Bis zu 9 Stunden Hörgenuss und ein voller, neutraler Sound – das sind zwei der Eigenschaften, die uns bei den Cambridge Audio Melomania Touch sehr gut gefallen haben. Wir haben die In-Ear-Monitore ausführlich für Sie getestet!

Melomania Touch: Technische Details & Inbetriebnahme

Technische Details

Bauweise: geschlossen, In-Ear

Verbindungsart: Bluetooth 5.0

Treiber: 7 mm

Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz

Empfindlichkeit: 98 dB

Geräuschunterdrückung: Passiv, CVC

Anschluss (Ladecase): USB-C

Akku: 9 Stunden, bis zu 50 mit Case (im Energiesparmodus)

Gewicht: je 5,9 g (Buds), 55,6 g (Ladecase)

Lieferumfang: Melomania Touch, Ladeetui, USB-C auf USB-A-Kabel, je 4 Silikon-Ohraufsätze in 3 Größen, je 2 Silikonbänder in 2 Größen

Inbetriebnahme

Bevor Sie die Cambridge Audio Melomania Touch nutzen können, müssen Sie sie laden. Den In-Ear-Kopfhörern liegt hierfür ein USB-C-auf-USB-A-Kabel bei. So können Sie das Ladekabel mit jedem USB-A-Netzstecker nutzen, den Sie zur Verfügung haben. Um die Kopfhörer zu laden, müssen Sie diese in das Ladeetui legen. 

Technische Details

Bauweise: geschlossen, In-Ear

Verbindungsart: Bluetooth 5.0

Treiber: 7 mm

Frequenzbereich: 20 Hz – 20 kHz

Empfindlichkeit: 98 dB

Geräuschunterdrückung: Passiv, CVC

Anschluss (Ladecase): USB-C

Akku: 9 Stunden, bis zu 50 mit Case (im Energiesparmodus)

Gewicht: je 5,9 g (Buds), 55,6 g (Ladecase)

Lieferumfang: Melomania Touch, Ladeetui, USB-C auf USB-A-Kabel, je 4 Silikon-Ohraufsätze in 3 Größen, je 2 Silikonbänder in 2 Größen

Inbetriebnahme

Bevor Sie die Cambridge Audio Melomania Touch nutzen können, müssen Sie sie laden. Den In-Ear-Kopfhörern liegt hierfür ein USB-C-auf-USB-A-Kabel bei. So können Sie das Ladekabel mit jedem USB-A-Netzstecker nutzen, den Sie zur Verfügung haben. Um die Kopfhörer zu laden, müssen Sie diese in das Ladeetui legen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Den Ladestand der Kopfhörer erkennen Sie an den fünf weißen LEDs an der Frontseite des Ladecases. Wenn die Melomania Touch geladen sind, können Sie loslegen. Nehmen Sie beide Ohrhörer aus dem Ladeetui. Die Kopfhörer werden ihre Bereitschaft zum Koppeln per Bluetooth durch ein blau-weißes Blinken anzeigen. Suchen Sie nun die Kopfhörer in Ihrem Smartphone unter den Bluetooth-fähigen Geräten und verbinden Sie diese. 

Wichtig: In Ihrer Bluetooth-Geräte-Übersicht wird wahlweise der linke oder rechte Ohrhörer angezeigt (wenn gekoppelt ggf. sogar zweimal). Das passt so, die beiden In-Ears pairen sich dann untereinander. Sollten Ihnen beide Ohrhörer angezeigt werden, wählen Sie nur einen aus! Wählen Sie nämlich beide aus, haben die Melomania Touch im Anschluss ein Problem mit der Konnektivität und die App sowie das Smartphone können sich nur mit einem der beiden verbinden. Wenn Ihnen das versehentlich passiert, müssen Sie die Kopfhörer resetten, indem Sie bei den im Case liegenden Earpieces auf beide circa 10 Sekunden drücken, bis diese synchron weiß blinken. Außerdem müssen Sie diese aus der Liste Ihrer Bluetooth-Geräte am Handy entfernen und sie dann durch Herausnehmen aus dem Case erneut koppeln.

Laden Sie sich dann die Melomania App (kostenlos verfügbar im Apple App Store oder über Google Play Store) herunter. Sobald Sie die App öffnen, müssen Sie ein Cambridge-Audio-Profil anlegen (beispielsweise über Apple-ID, Google oder Facebook) sowie die Seriennummer Ihrer Kopfhörer eingeben. Danach erhalten Sie eine kurze Einführung. Hier wird Ihnen die Touch-Bedienung schnell und einfach erklärt – genauso wie das korrekte Einsetzen der Melomania Touch. Die In-Ears werden gewissermaßen ins Ohr gedreht und hängen sich über die Ausbuchtung an ihrer Oberseite in die Ohrmuschel ein. Nach der Einführung kann es sein, dass die App Ihnen ein Software-Update vorschlägt. Führen Sie dieses durch, um Ihre neuen Kopfhörer auf den neuesten Stand zu bringen. 

In den Einstellungen finden Sie die Option Audiomodus. Hier können Sie zwischen Audio-Hochleistungsmodus und Energiesparmodus wechseln. Standardmäßig ist der Hochleistungsmodus aktiviert. Dieser sorgt zum einen für die beste Soundqualität und benötigt zum anderen etwas mehr an Akkuleistung. In diesem Modus hält der Akku circa 7 Stunden, statt 9 Stunden im Energiesparmodus. Der Sound ist im Energiesparmodus naturgemäß etwas weniger kraftvoll und im Übrigen auch etwas unsauberer, als im Hochleistungsmodus. Der Wechsel zwischen den beiden Modi dauert außerdem einige Minuten, da jedes Mal die Firmware gelöscht und neu aufgespielt werden muss. Entsprechend empfehlen wir den Wechsel zum und das Nutzen des Energiesparmodus nur, wenn eine besonders lange Akkulaufzeit vonnöten ist – etwa während eines langen Fluges oder generell einer Reise, wo man sich zwischenzeitlich so gar nicht von der Musik im Ohr trennen möchte, um die Melomania Touch zwischenzeitlich im Ladeetui aufzuladen.

Kein ANC? Viele In-Ear-Kopfhörer kommen mit aktiver Geräuschunterdrückung, auch Active Noise Cancelling (ANC) genannt. Die Melomania Touch verzichten auf diese Technologie – das schmälert aber nicht deren Qualität. Zum einen ist die passive Geräuschunterdrückung durch das Sitzen der Ohrhörer im Gehörgang bereits ausgezeichnet. Zum anderen hat bei In-Ear-Kopfhörern das ANC nicht nur Vorteile, denn etwa das eigene Atmen beim Sport wird bei angeschaltetem ANC deutlicher hörbar, während In-Ears ein vollständiges Beseitigen fremder Geräuschquellen aufgrund ihrer Bauart nie ganz bewerkstelligen. Zudem macht ANC die Soundqualität immer ein wenig schlechter. Die Melomania Touch verzichten daher auf diverse Mikrofone (außer die zum Telefonieren nötigen), nutzen natürliche Geräuschminderung und machen ihren Job dabei hervorragend.

Dafür sind die Melomania Touch mit CVC-Geräuschunterdrückung ausgestattet. Was ist CVC? CVC (Clear Voice Capture) filtert bei Telefonaten Umgebungsgeräusche, genauer gesagt minimiert diese um bis zu 30dB – das verbessert die Tonqualität, die von Ihnen zu Ihrem Gesprächspartner übertragen wird, signifikant. Wenn Sie also beispielsweise neben einer befahrenen Straße telefonieren, dann wird der Straßenlärm deutlich abgeschwächt übertragen und Ihr Gesprächspartner versteht Sie besser und klarer.

Melomania Touch: Soundqualität

Cambridge Audio wurde 1968 in Großbritannien gegründet – also während einer Hochphase britischer Bands. Seither widmet sich der HiFi-Hersteller Lautsprechern und HiFi-Anlagen. Doch im Jahr 2022 gehören Kopfhörer für viele Menschen einfach zum HiFi-Bereich mit dazu – und so sind die Melomania Touch neben den bereits von uns vorgestellten Melomania 1+ Cambridge Audios erste Schritte in Sachen Earphones. Das Debüt gelingt Cambridge Audio perfekt. Cambridge Audio nennt seine Kopfhörer nicht Earbuds, wie viele andere Hersteller, sondern In-Ear-Monitors. Damit nimmt der Hersteller Bezug auf Studiomonitore, also HiFi-Boxen erster Klasse, die vorwiegend bei der Musikproduktion zum Einsatz kommen. 

Während die Melomania 1+ ihren Fokus ganz klar auf voluminöse Bässe legen, liefern die Melomania Touch deutlich mehr Neutralität. Wer also nicht möchte, dass die Kopfhörer ihm die Tonalität vorgeben, für den sind die Melomania Touch genau richtig. Jenseits von den verschiedenen Equalizer-Profilen, auf die wir gleich noch näher eingehen werden, bekommt der Musikliebhaber hier einen weichen, vollen Klang – jedoch mit leichten Unschärfen, die umso deutlicher werden, wenn man die Musik lauter dreht. Ein „volles Aufdrehen“ ist mit diesen Kopfhörern nicht zu empfehlen, hier wird der Sound sehr schwammig und unangenehm kratzig. 

Die Melomania Touch sind In-Ear-Monitore für gediegene Musikhörer, die gerne sanften Klang im Ohr haben.

In der App unter dem Reiter Equalizer finden sich sechs vorgefertigte EQ-Profile, die für unterschiedliche Geschmäcker beziehungsweise Musikrichtungen geeignet sind. „Neutral“ gibt dabei keinem Frequenzbereich den Vorzug, wirkt dabei aber deutlich weniger voluminös, als das Profil „Immersiv“, welches ebenfalls sehr neutral ist, dabei aber liebevolle Akzente setzt und den Klang runder und natürlicher wirken lässt. Dies ist unser absolutes Lieblings-Profil, denn es eignet sich für jede Musikrichtung gleichermaßen!

Im krassen Gegensatz dazu steht das EQ-Profil „Stimme“, das einen absoluten Fokus auf den Gesang beziehungsweise die Höhen legt und dabei alles andere, insbesondere Tiefen und Bässe, sehr zurückfährt – passend für a-Capella-Songs oder Acoustics.  Die anderen EQ-Profile von Melomania – namentlich R&B, Electronic und Rock – setzen jeweils passend zur Musikrichtung punktgenaue Akzente und heben mal den Instrumental-Bereich, mal die Tiefen hervor. 

Alles in allem sind die EQ-Profile eine stimmige Sache und es dürfte für jeden Geschmack das richtige dabei sein. Wenn Sie lieber Ihre eigenen Equalizer-Profile anlegen möchten, finden Sie hierfür 3 Slots zum Abspeichern.

Quelle: Cambridge Audio

Melomania Touch: Tragekomfort & Sport

Im Lieferumfang der Melomania Touch sind insgesamt zwölf Paar Silikon-Ohraufsätze enthalten – und zwar in den Größen Small, Medium und Large. So sollte für jedes Ohr die passende Größe dabei sein. Vielleicht wissen Sie die für Sie optimale Größe schon von anderen Kopfhörern? Dann fangen Sie mit dieser an. In der Regel sind die Größen ähnlich. Dennoch kann es sein, dass sie je Hersteller variiert. Wir hatten das Gefühl, dass die Ohraufsätze von Cambridge Audio etwas größer ausfallen. Führen Sie den Kopfhörer mit dem gewünschten Ohraufsatz sanft ins Ohr ein. Der Aufsatz ist dann der richtige, wenn er gut ins Ohr geht, zugleich gut mit dem Gehörgang abschließt und dabei nicht drückt. Bewegen Sie den Kopf in einer sanften „nein“-Bewegung. Lockert sich der Kopfhörer? Oder ploppt er heraus? Dann ist der Aufsatz vielleicht zu klein oder zu groß gewählt.

Für noch mehr Halt, insbesondere beim Sport, liegen insgesamt vier Silikonbändchen bei (in den Größen Small und Large). Diese können Sie auf die Ohrhörer aufstülpen – falls diese nicht ohnehin schon den gesamten Innenraum Ihrer Ohrmuschel nutzen, denn die Melomania Touch sind sozusagen sehr Ohr-füllend. An der Oberseite der beiden Earpieces befindet sich ein Knubbel, den Sie unter die natürliche Ausbuchtung des Ohrs drehen. Auf diese Weise sitzen die Kopfhörer nahezu bombenfest in der Ohrmuschel. Das mag für In-Ear-Kopfhörer-Träger zunächst etwas ungewohnt sein und etwas drücken – nach einer Weile hat man sich aber sehr gut daran gewöhnt. Die Bauweise der Melomania Touch bewirkt aber nicht nur einen sehr sicheren Sitz, sondern sorgt auch für ein fabelhaftes passives Noise Cancelling!

Übrigens können Sie auch nur einen der Ohrhörer nutzen oder einen einfach herausnehmen, ohne dass der Sound unterbrochen wird. 

Melomania Touch: Steuerung mit Touch

Die Steuerung der Melomania Touch erfolgt – wie der Name schon sagt – per Touch-Bedienung. Insgesamt 11 Befehle sind hinterlegt. Diese können nicht verändert, aber bei Nichtgefallen in der App deaktiviert werden.

Über verschiedene Arten des Antippens der Außenseite der Melomania Touch können Sie unter anderem das Lied pausieren oder weiterspielen lassen, Anrufe annehmen oder ablehnen, lauter oder leiser schalten oder in den Transparenz-Modus (Hören der Umgebung ohne Herausnehmen der Ohrhörer) wechseln.

Die Touch-Bedienung ist dabei meist sehr präzise. Wie bei fast allen Kopfhörern mit Tap-Bedienung kann es einfach immer wieder passieren, dass man versehentlich einen Befehl auslöst. Am häufigsten passiert es, dass man einen Ohrhörer zurechtrücken möchte und dabei eigentlich jedes Mal das Lied pausiert. Immerhin reagiert die Steuerung der Melomania Touch nicht auf jede noch so zarte Berührung, wodurch Zufalls-Bedienung durch lange Haare nicht vorkommt.

In der Summe ist die Touch-Steuerung gut und einfach – und wenn sie stört, dann schaltet man sie eben ab.

Quelle: Cambridge Audio

Testergebnis Melomania Touch

Mit den Melomania Touch hat Cambridge Audio ein solides Paar In-Ear-Monitore auf Lager. Die Soundqualität ist gut, der Klang weich und voluminös, dabei aber angenehm neutral. Der Tragekomfort ist hoch und dank passivem Noise Cancelling sorgen die Melomania Touch für ein sehr schönes Hörerlebnis.

Wir haben verschiedene Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer für Sie getestet. Die komplette Übersicht finden Sie in unserem großen Test und Ratgeber zu True Wireless In-Ear-Kopfhörern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen