Zu langes Arbeiten im Sitzen führt zu Verspannungen und verursacht Rückenprobleme sowie Rückenschmerzen. Hier hilft ein Schreibtisch mit Höhenverstellung. Der beugt Verspannungen und Schmerzen vor, wirkt bereits vorhandenen Rückenschmerzen entgegen und ist ein probates Mittel ist, mehr Bewegung in den Arbeitsalltag einfließen zu lassen. In unserem Höhenverstellbaren-Schreibtisch-Test stellen wir Ihnen die besten von uns getesteten höhenverstellbaren Schreibtische sowie höhenverstellbaren Schreibtischgestelle in übersichtlichen Ranglisten inklusive unserer Testergebnisse vor.

Im Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema und auf was Sie beim Kauf eines höhenverstellbaren Sitz- und Stehschreibtischs alles beachten sollten?

Quelle: Inter IKEA Systems B.V.,
Quelle: Inter IKEA Systems B.V.

      

Höhenverstellbarer Schreibtisch: Die besten Modelle mit Tischplatte im Vergleich

Unter der Rubrik „Alles fürs Home-Office“ finden Sie noch weitere interessante Artikel mit Tests und Ratgebern zu Thema „Produkte für das (Home-)Office“. Werfen Sie doch auch einmal einen Blick auf:

Was ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch und wann ist er sinnvoll?

Bei einem höhenverstellbaren Schreibtisch kann, das deutet bereits der Name an, die Höhe der Arbeitsplatte so angepasst werden, dass Büroarbeit nicht nur im Sitzen, sondern auch im Stehen möglich ist. Ja nach Modell wird die Höhe der Tischplatte einerseits mechanisch durch die manuelle Bedienung eine Kurbel oder durch das Verschieben von Rasterzähne bei Rasterstufen verstellt. Andererseits – und dieser Typ Höhenverstellung ist bei allen höhenverstellbaren Schreibtischen unseres Vergleiches zu finden – wird die Tischplatte elektrisch, mithilfe eines, im Optimalfall zwei per Tastendruck gesteuerten Elektromotoren (einer für jedes Tischbein) von ca. 60 bis 130 Zentimeter per Knopfdruck verstellt.

Besitzt der höhenverstellbare Schreibtisch eine elektrische Höhenverstellung, ist er zusätzlich auch mit einem Steuerungspanel für die Motoren ausgestattet, das in der Regel an der Tischplatte befestigt wird. Die simple Variante dieser Steuerungseinheit verfügt lediglich über zwei Knöpfe mit denen die Arbeitsplatte nach oben oder unten bewegt wird. Empfehlenswert ist allerding ein Modell mit einer Memory-Funktion, sodass mindestens zwei, besser drei oder vier Höhen gespeichert und per Knopfdruck abgerufen werden können. Optionale Extras dagegen sind ein Display, auf dem die momentane Höhe meist in Zentimetern angezeigt wird sowie eine Timer-Funktion, die daran erinnert, beim Arbeiten von der Sitz- zur Stehposition zu wechseln.   

Der Kauf eines höhenverstellbaren Schreibtisches ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn Sie als Angestellte(r) im Büro/Home-Office, Technische(r) Zeichner(in), Redakteur(in) oder Autor(in) täglich mehrere Stunden am Schreibtisch arbeiten. Sitzen Sie dagegen nur gelegentlich an ihrem Schreibtisch, reicht auch ein Modell ohne Höhenverstellung. Des Weiteren ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch auch dann besonders empfehlenswert, wenn man bereits mit Rückenschmerzen und Verspannungen zu kämpfen hat. Generell ist ein Sitz-Steh-Schreibtisch die ideale Investition für alle, die ihren Rücken kontinuierlich mit der gleichen Schonhaltung entlasten möchten. Ein weiterer Vorteil: Während Personen mit einer Körpergröße von weniger als 165 Zentimetern respektive mehr als 185 Zentimetern die diesen Körpermaßen entsprechende optimale Schreibtischhöhe bei regulären Modellen oft nicht einstellen können, deckt ein höhenverstellbarer Schreibtisch einen Großteil aller Körpergrößen ab. So gibt es beispielsweise für Kinder spezielle höhenverstellbare Kinderschreibtische, bei denen die Tischplattenhöhe an die sich durch das Wachstum ändernde Körpergröße angepasst werden kann. 

Quelle: Dila GmbH

Was sind die Vorteile eines höhenverstellbaren Schreibtisches?

Will man den durch zu langes Sitzen verursachten gesundheitlichen Schäden entgegenwirken, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch das wohl probateste Mittel. Einerseits beugt ein Schreibtisch, dessen Höhe sich mechanisch oder elektronisch in Zentimeterschritten verstellen lässt, Schmerzen vor, da er beispielsweise die Rücken- und Nackenmuskulatur sowie die Wirbelsäule entlastet. Andererseits wird durch abwechselndes Sitzen und Stehen zusätzlich auch das Herz-Kreislauf-System sowie der Stoffwechsel angeregt. Darüber hinaus wird die Muskelaktivität in den Beinen durch das Arbeiten im Stehen gestärkt und mehr Kalorien verbrannt.     

Der Wechsel vom Sitzen zum Stehen wirkt sich aber auch positiv auf die Kreativität, Produktivität und Konzentration aus. Wer sich während der Arbeit weniger müde fühlt, kann sich natürlich viel besser auf seine Aufgaben konzentrieren und ist deshalb auch viel produktiver. Der Grund für die gesteigerte Produktivität ist zum einen eine bessere Durchblutung der Gehirnzellen. Zum anderen fällt es natürlich viel leichter, sich zu konzentrieren, wenn man bei guter psychischer Verfassung ist.

Quelle: Ergotopia
Mit einem höhenverstellbarer Schreibtisch beugt man nicht nur Verspannungen und Schmerzen vor. Der Wechsel vom Stitzen zum Stehen an einem höhenverstellebaren Schreibtisch sorgt auch für eine erhöhte Konzentration und Produktivität am Arbeitsplatz.

Die durch eine erhöhte Konzentration erzielte Leistungssteigerung beim Einsatz eines höhenverstellbaren Schreibtisches kommt natürlich auch dem Arbeitgeber zu gute. Der profitiert nicht nur von dem Zuwachs an Produktivität, sondern freut sich auch darüber, dass es zu weniger Arbeitsausfällen kommt, weil die Mitarbeiter seltener unter körperlichen Beschwerden leiden.

Für eine effektive und ergonomische Arbeitsweise an einem höhenverstellbaren Schreibtisch sind jedoch auch gesundheitliche Aspekte wie die richtige Körperhaltung beim Sitzen, die richtige Höhe von Sitzfläche und Armlehnen des Bürostuhls/Gaming-Stuhls oder regelmäßige Übungen gegen Verspannungen in den Arbeitspausen von Bedeutung. Werden all diese Dinge beachtet, stellt sich als nützlicher und angenehmer Nebeneffekt auf jeden Fall auch eine veränderte Körperwahrnehmung ein.     

Was sind die Ausstattungsmerkmale eines empfehlenswerten höhenverstellbaren Schreibtisches?

Ist eine Tischplatte aus Holz besser als eine MDF-Arbeitsplatte? Reicht eine einfache Höhenverstellung mit Kurbel oder lohnt es sich in eine elektrische Variante mit einer Soft-Start-Stopp-Automatik und Kollisionsschutz zu investieren? Diese und weitere Fragen bezüglich der Ausstattung eines empfehlenswerten höhenverstellbaren Schreibtisches wollen wir Ihnen am Beispiel des Ergotopia Desktopia Pro beantworten.   

Quelle: Ergotopia/PCGH
Der Ergotopia Desktopia Pro ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch, der mit allem ausgestattet ist, was der Käufer von einem hochpreisigen und empfehlenswerten Modell erwartet.

Die Tisch-/Arbeitsplatte (1)

Zusammen mit dem Gestell und den Tischbeinen ist die Tisch- oder auch Arbeitsplatte das wichtigste Ausstattungselement eines jeden Schreibtisches, unabhängig davon, ob dieser in der Höhe verstellt werden kann. Ihre Maße müssen so ausfallen, dass ausreichend Platz für mindestens einen Monitor (24 bis 27 Zoll), eine Maus und eine ergonomische Tastatur mit Handballenauflage sowie ein weiteres Arbeitsgerät wie ein Notebook oder Tablet vorhanden ist.

Wir empfehlen daher eine Tischplattengröße von mindestens 140 × 60 Zentimetern. Wer auf seinem höhenverstellbaren Schreibtisch aber noch andere Dinge wie Lautsprecher oder einen weiteren Bildschirm aufstellen und eine Topfpflanze sowie zusätzliche Büromaterialien unterbringen möchte, sollte sich für eine Arbeitsplatte mit den Maßen 160 × 80 Zentimeter oder gar 180 × 80 Zentimeter entscheiden.

Bei der Materialwahl spielt natürlich zuerst das Budget eine Rolle. Tischplatten aus Massivholz (Buche/Eiche) oder mit Echtholz-Furnier (Wildeiche/Kernbuche) sind deutliche teurer als eine mit Kunststoff wie Melaminharz beschichtete Arbeitsplatte. Im Gegenzug sind die Oberflächen von Tischplatten aus Massivholz oder mit Echtholzfurnier deutlich anfälliger für Kratzer und verschüttete Flüssigkeiten. Hier ist eine, mit einer Flüssigkeiten abweisenden und kratzfesten Schicht versehene MDF-Platte klar im Vorteil.

Tischplatten aus Massivholz oder Echtholzfunrnier (unten) sind anfälliger für verschüttete Flüssigkeit und Kratzer als eine mit Melaminharz beschichtete Sperrholzplatte (MDF).
Tischplatten aus Massivholz oder Echtholzfunrnier (unten) sind anfälliger für verschüttete Flüssigkeit und Kratzer als eine mit Melaminharz beschichtete Sperrholzplatte (MDF).

Das Gestell und die Tischbeine mit Teleskopsäulenbauweise (2)

Quelle: boho
Die maximale Traglast des Gestells hängt einerseits davon ab, wie massiv und stabil die Gesamtkonstruktion ausfällt. Andererseit beinflusst die Leistung der Motoren, die für das Auf- und Abfahren der Teleskoptischbeine verantwortlichen sind, die maximale Belastungsgrenze.

Das Gestell und die durch Elektromotoren oder eine Kurbel in ihrer Länge verstellbaren Tischbeine sind hauptverantwortlich für die Stabilität und Traglast und eines höhenverstellbaren Schreibtisches. Die maximale Traglast des Gestells hängt einerseits davon ab, wie massiv und stabil die Gesamtkonstruktion aus Rahmen, Tischbeinen (mit oder ohne Verstrebung) und Standfüßen ausfällt. Andererseits ist die Hubleistung der für die Höhenverstellung genutzten Motoren verantwortlich dafür, mit wie viel Kilogramm Gewicht ein höhenverstellbarer Schreibtisch belastbar ist.

Im Optimalfall steht je ein Motor für das Ein- und Ausfahren der wie ein Teleskopsäulen-System konstruierten und aus Vierkantstahlrohr gefertigten Tischbeine zur Verfügung. Das erhöht die dynamische Traglast, bei der sich die längenverstellbaren Teleskopbeine in der Bewegung befinden. Zusätzlich sollte  das Gestell in der Breite flexibel verstellbar sein, sodass sich auch Tischplatten mit den Maßen 180 × 80/200 × 100 Zentimeter darauf montiert lassen. Außerdem sollten ausreichend Bohrlöcher bereitstehen, um die Tischplatte optimal auf dem Gestell zu befestigen.

Die elektrische Höhenverstellung mit Motor (3)

Die Leistungszentrale eines elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisches ist der oft im Rahmen des Tischgestells angebrachte Motor. Je nach Modell steht ein elektrischer Antrieb für beide Tischbeine oder je ein Motor für jedes Tischbein bereit – wir empfehlen letzteres. Einerseits sorgt das dafür, dass beide Tischbeine gleichmäßig und mit derselben Geschwindigkeit wie ein Teleskop aus- oder einfahren. Andererseits erhöht sich die dynamische Traglast des höhenverstellbaren Schreibtisches, wenn zwei Elektromotoren die Tischplatte mithilfe der in die Teleskopbeine integrierten Technik anheben/absenken.

Zwei weitere wichtige Faktoren bei den für die elektrische Höhenverstellung eingesetzten Motoren sind deren Hubleistung/Hubgeschwindigkeit und die Laufruhe. Die Hubgeschwindigkeit gibt den Weg in Millimetern/Zentimetern an, um den sich die Arbeitsplatte beim Verstellvorgang in einer Sekunde nach oben/unten bewegt. Bei vielen höhenverstellbaren Schreibtischen liegt Hubleistung bei weniger als 4 cm pro Sekunde, damit verändert man sehr zügig die Schreibtischhöhe. Wichtig ist auch, dass die Motoren leise und mit weniger als 40 dB Lautstärke arbeiten. Eine hohe Geräuschkulisse stört in einer eher stillen Büroatmosphäre nämlich sehr schnell.   

Im Optimalfall verfügt die elektrische Höheverstellung über einen Motor für jedes Tischbein. Das sorgt für mehr Gleichlauf, mehr Laufruhe und eine höhere dynamische Maximalbelastung.
Im Optimalfall verfügt die elektrische Höheverstellung über einen Motor für jedes Tischbein. Das sorgt für mehr Gleichlauf, mehr Laufruhe und eine höhere dynamische Maximalbelastung.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass die elektrische Höhenverstellung über einen Kollisionsschutz verfügt, der den Anhebe-/Absenkvorgang der Tischplatte sofort abbricht sobald diese einen Gegenstand berührt. Ebenfalls unverzichtbar ist eine Soft-Start-Stop-Technik, die garantiert, dass Gegenstände beim abrupten Start- oder Stop-Vorgang nicht in Bewegung geraten und vom Tisch fallen.

Die Bedieneinheit als Schaltzentrale der elektrischen Höhenverstellung (4)

Quelle: Ergotopia
Ein Display (im Bild ist der Auto-Sleep-Modus zu sehen), Tasten zum Verstellen der Tischhöhe und mindestens drei Knöpfe zum Speichern und Aufrufen verschiedener Höheneinstellungen gehören zur unverzichtbarem Ausstattung der Bedieneinheit einer Höhenverstellung.

Wie empfehlenswert eine elektrische Höhenverstellung ausfällt hängt immer davon ab, welche zusätzlichen Funktionen vorhanden sind. Schaltzentrale für die praktischen Extras ist die Bedieneinheit. Die einfachste Variante, mit der sich Tisch trotzdem noch viel komfortabler als mit einer mechanischen Kurbel in der Höhe verstellen lässt, ist ein Bedienelement mit zwei Knöpfen. Die erste sinnvolle Erweiterung ist ein LED-Bildschirm, der die eingestellte Höhe in Zentimetern/Millimetern anzeigt und bei der Orientierung hilft, ob die Schreibtischhöhe passend eingestellt ist.

Ein weiteres nützliches und eigentlich unverzichtbares Feature ist ein Memory-Funktion, deren gespeicherte Tischhöhen sich per Knopfdruck am Bedienpanel speichern und abgerufen lassen. Weitere praktische Ausstattungsextras, die sich unkompliziert per Bedieneinheit regeln lassen sollten sind: Die Safe-Lock-Funktion, die verhindert, dass der Tisch unerwünscht verstellt wird und die Autosleep-Funktion, die dadurch Strom spart, dass sich das Display nach wenigen Sekunden automatisch abschaltet. Eine Erinnerungsfunktion für die Sitz- und Stehzeit sowie die alternative Steuerung der Höhenverstellung per Bluetooth und Smartphone-App sind dagegen optionale Features, die nicht zwingend zur Ausstattung einer empfehlenswerten elektrischen Höhenverstellung gehören.

Fußgestellt mit höhenverstellbaren Standfüßen (5)

Ein fester Stand auch auf unebenen Böden, ist für einen höhenverstellbaren Schreibtisch generell, aber gerade dann besonders wichtig, wenn er auf seine maximale Höhe ausgefahren wird. Um zu vermeiden, dass ein höhenverstellbarer Schreibtisch allgemein oder beim Auf- und Abfahren der Tischplatte wackelt, ist das aus Stahl gefertigtes Fußgestell einerseits wie ein „C“ geformt (C-Fußgestell). Andererseits ist am vorderen und hinteren Ende je ein in der Höhe verstellbarer runder Standfuß angebracht.

Beide Standfüße bestehen aus einem weichen Kunststoff, der ein Verrutschen verhindert. Zusätzlich sind sie mit einer Gewindestange versehen mit deren Hilfe sie zur Nivellierung der Höhe aus dem Fußgestellt heraus- oder hineingeschraubt werden. Dank dieses Systems, das auch bei vielen Gaming-Schreibtischen zum Einsatz kommt, steht der höhenverstellbare Schreibtisch auch auf unebenen Unterlagen oder verschieden hohen Bodenbelägen stets waagerecht.

Quelle: StandXT
An jedem C-Fußgestell sind zwei höhenverstellbare Füße angebracht, die garantieren, dass der höhenverstellbare Schreibtisch auch auf unebenen Böden sicher steht.

Warum und wie lange soll man an einem höhenverstellbaren Schreibtisch im Stehen arbeiten?

Egal ob medizinische Studien im In- und Ausland, Empfehlungen von Krankenkassen oder Veröffentlichung in Fachmagazinen und digitalen Fachmedien, in einem Punkt sind sich alle einig: Langes Sitzen im Büro stellt ein Gesundheitsrisiko dar und wirkt sich nachweislich negativ auf die Rückenmuskulatur und das Wohlbefinden aus. Daher ist die Ursache für 90 Prozent aller Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen Bewegungsmangel. Zusätzlich kann mangelnde Bewegung auch schwerwiegendere Konsequenzen wie Herz-Kreislauferkrankungen, erhöhtes Krebs-, Diabetes- sowie Depressions-Risiko und eine verkürzte Lebenszeit mit sich bringen. Wie anfangs bereits erwähnt, kann man mit dem Wechsel zum höhenverstellbaren Schreibtisch, respektive Sitz-Stehtisch einer Vielzahl an möglichen Risiken gezielt vorbeugen.  

Quelle: PCGH/PCGH-Ratgeber

Die 60/30/10-Regel

Es besteht kein Zweifel, dauerhaftes Sitzen schädigt den Bewegungsapparat, belastet die Beinvenen und führt zur Gewichtszunahme, Bandscheibenprobleme sowie Schmerzen im Rücken, Nacken und in den Schultern. Um dem entgegen zu wirken raten Arbeitsmediziner, Krankenkasse und Orthopäden dazu, bei der Arbeit im Büro oder in Home-Office das Sitzen zu reduzieren und durch Phasen zu ergänzen in den man steht beziehungsweise geht. Weil zu langes Stehen jedoch auch schädlich ist, kommt es auf das optimale Verhältnis zwischen den drei Zeiträumen an, auch bekannt als 60-30-10-Regel.

Die besagt, dass man 60 Prozent dynamisch sitzen, 30 Prozent im Stand verbringen und 10 Prozent der Arbeitszeit zielgerichtet gehen soll. Auf eine Regelarbeitszeit von 8 Stunden verteilt bedeutet das 4 Stunden und 45 Minuten sitzen, 2,5 Stunden stehen sowie 45 Minuten gezielt laufen. Mit letzteren sind vor allem längere Wege gemeint, beispielsweise die Nutzung eines Druckers, der am anderen Ende des Flurs steht oder die Wahl eines WCs das sich auf einer anderen Etage im Haus befindet.  

Wer allerdings den ganzen Arbeitstag am Computer verbringt wird das Problem kennen: Es fehlen einfach schlichtweg die Möglichkeiten seine Sitzzeit zu verringern, um die eigene Gesundheit fördern. Wie bereits mehrmals festgestellt sind höhenverstellbare Schreibtische, die auch als Sitz-Steh-Tisch bezeichnet werden, die perfekte Lösung um produktiv zu arbeiten und dabei auch genügend Zeit im Stehen zu verbringen. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch lässt sich nämlich elektrisch oder mechanisch auf die passende Höhe für die Arbeit im Sitzen und  im Stehen verstellen.

Somit ist der Tisch zusammen mit dem Computer und anderen Utensilien auch im Stand leicht erreichbar. Das alles macht den höhenverstellbaren Schreibtisch zum ideale Bürotisch für einen ergonomischen Arbeitsplatz. Das gilt auch für das Home-Office, obwohl es dort besonders schwierig ist, gezielt zu laufen, da die Wege in der eigenen Wohnung meist recht kurz ausfallen.

Worauf ist beim Arbeiten im Stehen zu achten?

Egal man im Sitzen oder Stehen an einem höhenverstellbaren Schreibtisch arbeitet, wichtig ist stets, dass der Rücken entlastet wird und man eine gesunde Körperhaltung einnimmt. Auf das Arbeiten im Stehen mit der passenden Schreibtischhöhe übertragen bedeutet das:

  • Die Körperhaltung muss aufrecht sein und der Rücken soll gerade gehalten werden. Der Kopf befindet sich bei dieser Haltung vertikal zur Wirbelsäule.
  • Der Oberkörper darf dabei nicht nach vorn gebeugt werden, lediglich das Becken wird leicht nach vorn gekippt.
  • Die Schultern bleiben offen, werden locker und entspannt gehalten und nicht nach oben gezogen.
  • Der Unterarm befindet sich auf Höhe der Tischplatte und bildet einen 90 Grad Winkel mit dem Oberarm.
  • Bewegung ist auch während der stehenden Arbeit sehr wichtig. Man kann beispielsweise die Position wechseln, das Gewicht auf das andere Bein verlagern oder sich um ein paar Schritte nach rechts oder links bewegen.
  • Das Gewicht wird auf die Fersen verlagert. Da man auf einem weichen Untergrund angenehmer als auf einem harten Boden steht, empfehlen wir eine weiche Unterlage vor dem höhenverstellbaren Schreibtisch zu legen.
Quelle: ergotopia

Allgemein sollte man auch noch beachten, dass Schuhwerk eine entscheidende Rolle für die Rückengesundheit spielt. Daher sollte man im Büro auf Schuhe mit hohen Absätzen verzichten und bequeme Modelle tragen.

Höhenverstellbare Schreibtischgestelle: Die besten Modelle im Vergleich

Tischgestell oder kompletter Schreibtisch? Komplettpaket versus Individuallösung

Quelle: IH Engineering BV

Wer die Entscheidung getroffen hat seinen alten Büroschreibtisch in Rente zu schicken und durch einen ergonomischen höhenverstellbaren Schreibtisch zu ersetzen, hat die Wahl zwischen einem regulären höhenverstellbaren Schreibtisch und einem Tischgestell. Da beim Gestell die Tischplatte fehlt, muss diese separat hinzugekauft werden. Dadurch ergeben sich allerdings auch Möglichkeiten den neuen höhenverstellbaren Schreibtisch zu individualisieren oder ein paar Euro zu sparen. Beide Lösungen haben in der Praxis Vor- und Nachteile die wir einmal kurz erläutern wollen:        

Das Tischgestell: Wer selber werkelt spart!

Wer sich beim Kauf eines höhenverstellbaren Schreibtisches für eine individuelle Selbstbaulösung, also die Kombination aus höhenverstellbaren Gestell und Tischplatte entscheidet, muss neben etwas  handwerklichem Geschick und einem allgemeinen Interesse für Kreativität und Design auch Zeit für die Planung mitbringen. Der höhenverstellbare Schreibtisch für das Homeoffice soll ja mit seinen Maßen und seiner Form, aber auch seiner Optik und seinem Design zur räumlichen Gestaltung des Büro-/Arbeitszimmers passen.

Gerade für Gestalter ist die Auswahl an Tischplatten sehr groß. Sie unterscheiden sich nicht nur in der Farbe und Größe, sondern sind auch aus verschiedenen Materialien wie Holz, Pressholz mit Furnier, Kunststoff oder Glas gefertigt, die alle ihren ganz eigenen Look besitzen.

Ein weiterer entscheidender Faktor, der für die Selbstbauvariante spricht, ist der Endpreis. Wer das Gestell und die Tischplatte getrennt zu erwirbt, um beides nach eigenem Gusto zu kombinieren, kann einige Euros sparen. Auf Qualität muss dabei keinesfalls verzichtet werden. Man kann sich bei jeder der beiden Einzelkomponenten für das jeweilige Top-Produkt oder den Preis-Leistungs-Tipp entscheiden, ohne dabei auf einen bestimmten Hersteller oder einen bestimmten Gesamtpreis festgelegt zu sein. Außerdem können besondere Angebote genutzt oder Zweite-Wahl-Produkte zum Schnäppchenpreis erworben werden.

Wer allerdings bereits eine Tischplatte besitzt und lediglich ein Tischgestell hinzukaufen möchte, sollten vor dem Kauf prüfen, ob die Tischplatte auch zum Tischgestell passt und sich das Tischgestell für die Montage verschieden großer Tischplatten in der Breite verstellen lässt.

Der höhenverstellbare Schreibtisch als perfektes Gesamtpaket

Wer sich beispielsweise den Zusammenbau vieler Einzelteile nur bedingt zutraut, greift besser zum Komplettpaket aus Gestell und Tischplatte. Die Auswahl an höhenverstellbaren Schreibtische ist riesig und das getrennte Aussuchen von Tischgestells sowie Tischplatte entfällt – das spart einen Menge Zeit.

Zum geringeren Zeitaufwand bei der Planung kommt noch die zeitsparende, vereinfachte und problemfreie Montage. Die wird einerseits dadurch garantiert, dass die Maße von Gestell und Tischplatte vom Hersteller aufeinander abgestimmt sind. Andererseits sind auch die Vorbohrungen für die Spax- oder Holzschrauben auf der Rückseite Arbeitsplatte vorgegeben, mit denen diese auf dem Rahmen des Gestells befestigt wird. Mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch „von der Stange“ vermeidet man zusätzlich mögliche Fehlkäufe, wie eine unpassende Tischplatte.       

Ebenfalls wichtig und zu beachten: Sollte die Tischplatte des höhenverstellbaren Schreibtisches nach Ablauf der Garantiezeit beschädigt werden, brechen oder vielen Jahren Benutzung stark verschlissen sein, muss diese nicht gegen exakt dasselbe Modell ausgetauscht werden. Das Tischgestell eines höhenverstellbaren Schreibtisches kann mit einer Vielzahl verschiedenster Tischplatten mit unterschiedlichen Maßen kombiniert werden. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die neue Tischplatte vom Hersteller des höhenverstellbaren Schreibtisches kommt oder von einem anderen, eventuell günstigeren Anbieter bezogen wird.

Welche Höhenverstellungsmechanismen gibt und was sind deren Vor- und Nachteile?

Höhenverstellbare Schreibtische werden in drei verschiedenen Varianten angeboten, die sich vor allem hinsichtlich ihrer für die Höhenverstellung zum Einsatz kommenden Mechanismen unterscheiden. Die erste Gruppe der Kategorisierung bilden Schreibtische, die manuell, meistens mit einer Kurbel in der Höhe verstellt werden. Zur zweite Varianten zählen höhenverstellbare Schreibtische mit einer Gasdruckfeder (kurz: Gasfeder) und zur dritten Kategorie gehören Schreibtische mit elektrischer Höhenverstellung, die einen Motor integriert haben. Jeder dieser Verstellmechanismen hat seine Vor- aber auch Nachteile.

Die mechanische, manuelle Höhenverstellung

Neben der mehrstufigen Höhenverstellung mit Rasten ist der stufenlose Verstellmechanismus mit einer Handkurbel die einfachste Art, die Arbeitshöhe des höhenverstellbaren Schreibtisches mechanisch zu verändern. Man dreht so lange an der oft seitlich oder auch an der Vorderseite angebrachten Kurbel, bis die optimale Höhe erreicht ist. Das verlangt zwar nach etwas Körpereinsatz, sorgt aber im Gegenzug für Bewegung sowie optimale ergonomische Bedingungen.

Dazu kommt, dass man mit dem Aufstelltort für den höhenverstellbaren Schreibtisch flexibel bleibt, da für die Kurbelmechanik keine Steckdose in der Nähe benötigt wird. Zudem reagiert eine mechanische Höhenverstellung per Kurbel oft schneller als ein Motor und ist auch die preislichster attraktivste Variante der drei verschiedenen Verstellmechanismen.   

Quelle: Dila GMBH
Die mechanische Höhenverstellung per Kurbel ist kostengünstig sowie direkt und der höhenverstellbare Schreibtisch muss nicht in der Nähe einer Steckdose aufgestellt werden.

Die hydraulische Höhenverstellung mit Gasfeder-Lift

Quelle: Songmics/Edelstahlmarkenshop
Bei einem höhenverstellbaren Schreibtisch mit hydropneumatischem Verstellmechanismus, dessen zentrales Element die Gasfeder ist, wird der Tisch mit einem Hebel oder Knopf hochgepumpt.

Eine weitere Variante der Höhenverstellung ist der sogenannte Gasfederlift, der mit Druckluft und Flüssigkeit arbeitet. Bei einem höhenverstellbaren Schreibtisch mit diesem hydropneumatischen Verstellmechanismus wird der Tisch durch das Betätigen eines Knopfes oder eines Hebels stufenlos und mit einem definierten Geschwindigkeitsverlauf sehr schnell angehoben oder abgesenkt. Die Vorteile eines hydropneumatischen Gasfederlifts sind hervorragende Dämpfungseigenschaften und eine sehr schnelle Reaktionszeit.

Eine hydropneumatische Höhenverstellung arbeitet mit einer Gasdruckfeder, wie man sie von der Höheneinstellung eines Büro-/Gaming-Stuhl oder der Kofferraumtür eines Kraftfahrzeugs kennt. Die Gasfeder ist das zentrale Element der Gasdruckfeder-Mechanik, die platzsparend in den höhenverstellbaren Schreibtisch integriert ist.

Eine Gasdruckfeder besteht aus einem Stahlzylinder, der mit einem unter Druck stehenden Gas (Stickstoff) gefüllt ist sowie aus einer Kolbenstange, die durch einen Dichtring durch den Zylinder gleitet. Das Gas wird beim Eindringen der Kolbenstange verdichtet und versetzt dieser so einen Stoß, bei dem sich diese wie eine Feder verhält. Im Gegensatz zu traditionellen mechanischen Federn bieten Gasfedern auch bei sehr langem Hub eine flache Federkennlinie, die den Kraftverlauf beschreibt. Gasfedern kommen überall dort zum Einsatz, wo eine Schubkraft erzielt werden soll, die sich proportional zum anzuhebenden oder zu bewegenden Gewicht verhält.

Die elektrische Höhenverstellung

Der funktionalste Verstellmechanismus bei einem höhenverstellbaren Schreibtisch ist die elektrische Höhenverstellung. Deren Basis bildet ein im Gestell untergebrachter Elektromotor – oft sogar je ein E-Motor für jedes Tischbein – der per Knopfdruck am Bedienelement gesteuert wird. Ja nach Drehrichtung des elektrischen Antriebs werden die Tischbeine mit Teleskopbauweise gleichmäßig und mit derselben Geschwindigkeit aus- oder eingefahren.

Dank ihrer technischen Möglichkeiten wie einem Kollisionsschutz oder dem Soft-Start-Stop-System ist die elektrische Höhenverstellung einerseits bei der Bedienung der komfortabelste Verstellmechanismus. Andererseits ist sie auch die einzige der drei Varianten, die abseits einer einfachen Höhenregulierung per Auf-/Ab-Knopf noch mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen ausgestattet sein kann. Dazu gehört zum Beispiel ein Bedienpanel mit Bildschirm für die Höhenangabe, eine Erinnerungsfunktion für die Sitz- und Stehzeit und eine Memory-Funktion, mit der Höhen abgespeichert und aufgerufen werden können.

Quelle: HOKO
Im Optimalfall steht bei der elektrischen Höhenverstellung je ein Elektromotor für das Heraus- und Hereinfahren der Teleskopbeine bereit.

Zu den Nachteilen der elektrischen Höhenverstellung gehört die Tatsache, dass sie Energie, also Strom benötigt und sich deshalb eine Steckdose in der Nähe befinden muss. Außerdem ist sie defektanfälliger als die mechanische Variante und arbeitet etwas lauter und langsamer.   

Tipps beim Tischplattenkauf: Welche Maße sind empfehlenswert, welcher Werkstoff ist optimal und wie einfach ist die Montage?

Wer kreativ ist und sich seinen ganz individuellen höhenverstellbaren Schreibtisch zusammenbauen möchte, muss das Gestell sowie die Tischplatte separat erwerben. Bei den Tischgestellen haben sich die Modelle mit manueller, mechanischer Höheverstellung per Kurbel als Preis-Leistungs-Tipp herausgestellt. Den optimalen Komfort und die größte Funktionalität jedoch bieten Gestelle für einen höhenverstellbaren Schreibtisch, deren Verstellmechanismus mit Elektromotoren arbeitet. Doch was gibt es beim Kauf der passenden Tischplatte alles zu beachten?

Quelle: Spezialeinrichter
Je größer die Tischplatte ausfällt - wir empfehlen eine Platte mit einer Abmessung von 180 × 80 cm – desto mehr Geräte oder Accessoires können auch auf der Arbeitsplatte abgestellt werden.

Gibt es ein ideales Maß?

Von einer in Heimarbeit selbst hergestellten und/oder zugeschnittenen Variante abgesehen, werden Tischplatten im Fach- oder Onlinehandel mit den Maßen 80 × 80 cm, 120 × 60 cm, 120 × 80 cm, 140 × 60 cm, 140 × 70 cm, 160 × 80 cm, 180 × 80 cm oder 200 × 100 cm angeboten. Die Plattendicke variiert dabei zwischen 2,0 und 3,0 cm. An diese Standardgrößen sind auch fast alle Gestellte für einen höhenverstellbaren Schreibtisch angepasst, denn ein empfehlenswertes Tischgestell ist nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Breite verstellbar. Fest steht, je größer die Tischplatte ausfällt – hier sind die Modelle mit einer Abmessung von 180 × 80 cm und 200 × 100 cm klar im Vorteil – desto mehr Geräte oder zusätzliche Accessoires können auch auf der Arbeitsplatte abgestellt werden.

So muss man sich zuerst darüber im Klaren sein, ob man zwei oder gar drei Bildschirme auf dem höhenverstellbaren Schreibtisch platzieren möchte und beispielsweise eine ergonomische Tastatur mit einer großen Handballenablage nutzt. Des Weiteren sollte auf einer Tischplatte immer auch Platz für den PC im Kleinformat, ein Mauspad, ein Boxenpärchen, ein zusätzliches Notebook sowie weitere Büroutensilien wie eine Lampe, ein Telefon, eine Topfpflanze oder Ablagefächer für Zettel und Dokumente sein. Dazu kommt, dass die Größe der Arbeitsplatte grundlegend davon abhängt, wie viel Platz überhaupt im Büro oder Home-Office für den höhenverstellbaren Schreibtisch zur Verfügung steht.

Der Werkstoff: Wertige Optik versus hohe Funktionalität

Die Tischplatten höhenverstellbarer Schreibtische sind aus verschiedenen Materialien gefertigt. Neben Arbeitsplatten aus Massivholz wie Eiche, Buche oder Fichte, gibt es auch aus Speerholz gefertigte Tischplatten (MDF-Platte), die mit einem Echtholzfurnier oder Kunststoffen wie Melaminharz beschichtet sind. Neben finanziellen AspektenMassivholzplatten und Arbeitsplatten mit Wildeiche- oder Kernbuche-Furnier sind deutlich teurer als ein Modell mit Kunstharz/Kunststoffbeschichtung – spielen bei vielen Käufern oft das Aussehen und das Design eine große Rolle bei der Auswahl.

Jedes Material besitzt seine eigene Optik, wirkt wertig oder günstig und verfügt auch über eine unterschiedliche Haptik. Fest steht, eine Arbeitsplatte aus Massivholz oder mit Holzfurnier macht äußerlich viel her während die lediglich mit weißem oder schwarzem Kunststoff beschichtete MDF-Platte überhaupt kein Hingucker ist. Vergleicht man allerdings die Funktionalität und Anfälligkeit der beiden unterschiedlichen Tischplattentypen für Verschmutzungen, wendet sich das Blatt.

Kunststoff und Kunstharz sind deutlich weniger anfällig für Kratzer und Beschädigung, die beispielweise durch Geräte mit schlecht entgrateten Kanten oder das Abrutschen eines Schraubendrehers und einer Schere verursacht werden können. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Reinigung und der Schutz gegen verschüttete Flüssigkeiten wie Wasser, Kaffee, Tee oder der am Tisch konsumierten Soft-Drink. Eine Tischplatte mit einer Schutzschicht aus Kunstharz oder Kunststoff weist Flüssigkeiten ab, sodass diese sogar zu deren Reinigung eingesetzt werden können. Eine natürliche Holzoberfläche dagegen nimmt selbst wenn sie eingeölt und poliert wurden noch Restflüssigkeit auf, das schadet der Tischplatte und erschwert die Reinigung.         

Einfache Montage am Tischgestell

Man braucht keine besonderen handwerklichen Fähigkeiten um eine Tischplatte auf an Gestell eines höhenverstellbaren Schreibtisches zu schrauben. Ein Blick in die mit einer empfehlenswerten Arbeitsplatte mitgelieferte Montageanleitung zeigt, dass hierfür nur wenige Schritte notwendig sind. Das wichtigste Werkzeug sind der Akkuschrauber, ein Akkubohrer und sogenannte Spax-Schrauben respektive Holzschrauben, die ebenfalls in jedem Baumarkt erhältlich sind. Abhängig von der Holzart (Massivholz, Furnier oder Spanplatte) können die Schrauben ohne Vorbohren direkt mit einem Akkuschrauber eingedreht werden. Viele Tischplatten sind sogar bereits mit Vorbohrungen für verschiedene Gestelle bestückt. Wer bei einer Tischplatte ohne vorgebohrte Lochbohrungen auf der Rückseite auf Nummer sichergehen will, bohrt die Löcher mit einem kleinen Holzbohrer vor. Die richtige Schraubenlänge ist abhängig von der Tischplattendicke und vom Gestell. Damit eine stabile Verbindung garantiert ist, sollten die Schrauben mindestens 2 cm in das Holz eingreifen können.
Kommentar hinterlassen