Skip to main content
 

MSI Clutch GM51 im Test

Die per 2,4-GHz-Funk und Bluetooth kabellos nutzbare MSI Clutch GM51 fällt nicht nur durch ihr geringes Gewicht und ihre bunt beleuchteten Seitenteilen auf. Ihr moderner Pixart-PAW-3395-Sensor überzeugt auch mit einer sehr präzisen, per Software anpassbaren Abtastung. Wir haben die kabellose Gaming-Maus getestet und beim Probe-Zocken festgestellt, dass hier das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt!

Die Gaming-Maus MSI Clutch GM 51 Lightweight aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund. An der Seite ist die Maus dezent bunt beleuchtet.
Quelle: MSI

Die MSI Clutch GM51 Lightweight Wireless bringt nur 85 Gramm auf die Waage. Das macht die Gaming-Maus zum kabellosen, speziell für Spieler konzipierten Leichtgewicht. Die schnurlose Spielermaus wiegt zwar 10 Gramm mehr als Ihr Vorgänger, die MSI Clutch GM41 Lightweight Wireless. Dafür soll ihr 550-mAh-Akku nun ca. 100 Stunden durchhalten – wenn die ebenfalls neue RGB-Beleuchtung für die Seitenteile und das MSI-Hecklogo dezent ausfällt oder ganz abgeschaltet wird. Weiterhin verfügt die MSI Clutch GM51 mit dem Pixart PAW 3395 über einen modernen High-End-Sensor, der trotz 26.000 Dpi Abtastrate und ARM-MCU-Assistenz noch sehr stromsparend arbeitet.

MSI Clutch GM51: Ausstattung und Eigenschaften im Detail

MSI Clutch GM51 Lightweight Wireless Gaming Maus - 26.000 DPI Optischer Sensor, 650 IPS, symmetrisch, 60Mio+ Click OMRON-Switches, 1000Hz Abtastrate, 1ms Latenz, RGB Mystic Light, 85g, kabellos-1

Unsere Wertung 1,25

MSI Clutch GM51 Lightweight Wireless

Vorteile
  • Sensorleistung, Einstellmöglichkeiten Abtastverhalten
  • Druckpunkt Haupttasten, drei Betriebsmodi
  • Ergonomie, gummierte Seitenteile mit Struktur
Nachteile
  • Keine
Weitere Händler

Erneut mit Ladestation, aber nicht mehr achsensymmetrisch

(Quelle: MSI)

Die neue RGB-Beleuchtung für das MSI-Logo auf dem Heck und die gummierten und texturierten Seitenteile ist der optisch auffälligste Unterschied zwischen der neuen MSI Clutch GM51 Lightweight Wireless und der MSI Clutch GM41 Lightweight Wireless. Bei genauen Hinsehen entdeckt man zusätzlich den Wechsel von der symmetrischen Gehäuseform zum ergonomischen Rechtshänder-Design.

Die nützliche Ladestation der MSI Clutch GM41 gehört dagegen auch zur Ausstattung der neuen kabellosen MSI Clutch GM51, die wir Ihnen zusammen mit den wichtigsten Eigenschaften der Gaming-Maus hier vorstellen:    

Ausstattung:   

  • Bauart/Anschluss: Drahtlos/2,4 GHz (Nano Receiver), Bluetooth und USB-Kabel
  • Abtastung/Sensortyp: Optisch (IR-LED)/Pixart PAW 3395
  • Maximale Auflösung: 26.000 Dpi
  • Maximale Geschwindigkeit: 650 IPS
  • Anzahl Tasten/Art Tastenschalter: 5 + Scrollrad (alle programmierbar)
  • Schalter Haupttasten/Lebenszeit laut Hersteller: Mechanische Taster (Omron D2FC-F-K)/60 Millionen Betätigungen
  • Abtastoptimierungen per ARM-CPU: Ja, ARM MCU mit Software-Optionen für die Lift-Off-Distanz, das Angle-Snapping, Motion Sync und MSI Speedshift Technology
  • Kabellänge: Ca. 200 cm (USB-C-auf-USB-A-Ladekabel/Verbindungskabel Ladestation)
  • Interner Speicher: Onboard-Speicher für 3 Profile und Makros 
  • Beleuchtung: RGB-Beleuchtung für mit drei Zonen (Hecklogo, gummierte Seitenteile links und rechts) mit 7 Effekten sowie Einstellungen zur Leuchtgeschwindigkeit, Helligkeit, Richtung und Ausblenden, ein Modus mit individueller Beleuchtung für jede der drei Zonen (Anpassen)
  • Weitere Ausstattung: Makrofunktion (Makros ohne installierte Software abrufbar), Dpi-Umschaltung (5 Stufen, 100 Dpi-Schritte, Taste auf Unterseite), ARM MCU, Leichtgewicht-Design (85 g), 1.000 Hz Polling Rate, Ladestation, Bluetooth und 2,4 GHz, Textilkabel, MSI Speedshift Technology

Eigenschaften:

  • Empfohlener Spielstil/geeignet für: Low-, Mid, High-Sense/Rechtshänder
  • Größe (H × B × T)/Gewicht/Volumen (angenäherte Form): Von 166,5 cm bis 204 cm (Herstellerangabe)
  • Druckpunkte Haupt-/Sondertasten: Sehr gut/gut bis sehr gut
  • Druckpunkt/Rasterung Scrollrad: Gut bis sehr gut/sehr gut
  • Ergonomie: Sehr gut (alle Griffstile) 
Gaming-Maus Die Gaming-Maus Razer Basilisk V3 vor weißem Hintergrund

Razer Basilisk V3 im Test

  • 19. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Gaming-Maus Die Gaming-Maus Roccat Kone XP aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund. Betont wird dabei die auffällige Beleuchtung der Maus, die den ganzen Korpus einnimmt und sehr farbenfroh ist.

Roccat Kone XP im Test

  • 15. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Zubehör Drei Produkte der Razer Quartz Edition vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind die pinke Tastatur, ein pinkes Headset sowie eine pinke kabellose Maus.

Razer Quartz Edition im Test

  • 14. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Gaming Die Gaming-Maus Asus ROG Harpe in der Ace Aim Lab Edition aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund. Markant an der schwrazen Maus sind das hellblau leuchtende Mausrad sowie die in derselben Farbe leuchtenden Seitentasten.

Asus ROG Harpe im Test

  • 24. Januar 2024
  • Frank Stöwer
Gaming-Maus

Asus ROG Chakram X im Test

  • 18. Januar 2024
  • Frank Stöwer
Gaming-Maus Die Gaming-Maus Asus ROG Keris Wireless vor weißem Hintergrund.

Asus ROG Keris Wireless im Test

  • 11. Januar 2024
  • Frank Stöwer

MSI Clutch GM51: gut ausgestatteter Lichtspieler

Zur Ausstattung der MSI Clutch GM51 Lightweight Wireless gehören alle Extras, die Spieler von einer kabellosen Gaming-Maus mit einem Preis von über einhundert Euro erwarten. Neben modernster Sensortechnik steht auch eine effektvolle und bei einer Gaming-Maus ohne Kabel stromsparende RGB-Beleuchtung auf der Feature-Liste der Käufer. Hier hat die MSI Clutch GM51 einiges zu bieten:

Mit dem MSI-Logo auf dem Heck und den durch die Kunststoffstruktur der Seitenteile durchscheinenden sowie eine Leuchtfläche bildenden MSI A-RGB-LEDs, verfügt die MSI Clutch GM51 über drei Beleuchtungszonen. Für die können Sie im MSI Center, der Software der Gaming-Maus, unter „Mystic Light“ sieben verschiedene RGB-Beleuchtungseffekte festlegen. Zusätzlich sind Einstellungen zur Leuchtgeschwindigkeit, Helligkeit, Richtung oder der Ausblenden-Funktion möglich.

Möchten Sie dagegen Ihre persönlichen RGB-Beleuchtungstricks kreieren, wählen Sie die Option „Anpassen“. Damit legen Sie für jede der drei Zonen die Beleuchtungsfarbe (Farbeinstellung) sowie die Art der Beleuchtung (Gleichmäßig, Atmend, Farbspektrum, Welle, Reaktiv, Tanz, Radar) fest. Anschließend können Sie Ihre Beleuchtungseinstellungen für das gewählte Profil im Speicher ablegen. In letzterem ist Platz für drei Profile inklusive der zugeordneten Lichttricks, allgemeinen Einstellungen und Makros.

Letztgenannte Tastenkombis sind mit der Software schnell und einfach erstellt und auf eine der fünf frei programmierbare Tasten verteilt. Sie können sogar an einem PC abgerufen werden, auf dem der MSI Center nicht installiert ist. Das ist ein echter Pluspunkt. Weitere speziell für Spieler nützliche Features der mit 1,60 bewerteten Ausstattung sind das flexible, mit Stoff ummantelte Ladekabel bzw. Verbindungskabel für die Ladestation und die 1.000 Hz Polling-Rate.

Ein Dpi-Umschalter darf bei einer Gaming-Maus nicht fehlen. Der ist auch bei der MSI Clutch GM 51 vorhanden, die sich per 2,4 GHz und Bluetooth mit dem Gaming-PC verbindet. MSI positioniert den nicht mit neuen Funktionen belegbaren Umschaltknopf für die fünf Dpi-Stufen jedoch auf der Unterseite der Gaming-Maus. Das erschwert direkte Dpi-Wechsel im Spiel, verhindert im Gegenzug aber eine ungewollte Änderung der Dpi-Rate.      

(Quelle: MSI)

MSI Clutch GM51: griffiger, ergonomischer Stromsparer

Die Akkuleistung ist bei einer Gaming-Maus, die den Gaming-PC per 2,4 GHz Funk oder Bluetooth kontaktiert, ein entscheidendes Kaufargument. Auch hier kann die MSI Clutch GM51 mit ihrem 550-mAh-Akku punkten. Bei ausgeschalteter Beleuchtung hält die Gaming-Maus laut Hersteller bis zu 150 Stunden durch, bevor sie auf die Ladestation respektive ans Ladekabel muss.

Bei dezenter RGB-Beleuchtung liegt die Betriebszeit je nach Nutzerverhalten zwischen 85 und 100 Stunden. Wer es sehr effektvoll mag, muss wie wir schon nach 70 bis 80 Stunden eine der beiden Lademethoden wählen. Dabei erzielen Sie mit MSIs als Snap Charging bezeichneter Schnelllademethode per Kabel nach einer Ladezeit von 15 Minuten eine Verlängerung Ihrer Spielzeit von bis zu 27 Stunden (Herstellerangabe).

Laden Sie die MSI Clutch GM51 jedoch für 15 Minuten auf der mitgelieferten Ladestation, verlängert sich das Spielvergnügen nur um weitere 7 Stunden. Das Laden per Kabel und MSI Snap Charging ist also doppelt nützlich. Einerseits nimmt der Akku mehr Strom auf, andererseits können Sie die verkabelte Maus auch während des Ladevorgangs weiter nutzen. Um die Maus komplett zu laden, benötigten wir im Test übrigens rund 100 Stunden.

Die MSI Clutch GM51 überzeugt uns aber nicht nur mit Akkulaufzeiten, die mindestens genauso gut, teilweise noch besser ausfällen als bei der Konkurrenz. Rechtshändern bietet die Gaming-Maus auch eine sehr gute Ergonomie. Sie liegt optimal in einer mittelgroßen und großen Hand, unabhängig davon, ob Sie mit dem Palm-, Claw- oder Fingertip-Grip (siehe Der große Gaming-Maus-Test) über das Mauspad manövriert wird.

Dazu kommt, dass die Griffigkeit dank der mit den Diamond LightGrips bestückten Seitenteilen perfekt ist. Die Kunststoffbeschichtung und deren spezielle Struktur mit den Lichtdurchlässen für die A-RGB-LEDs sorgen für einen exzellenten Grip auch bei feuchten, verschwitzten Fingern. In Kombination mit dem Gewicht von 85 g sind so sehr geschmeidige oder schnelle Mausbewegungen ohne Verspannung des Handgelenks möglich.  

MSI Clutch GM51: Anstandslose und sogar anpassbare Abtastung

Mit dem Pixart PAW 3395 spendiert MSI der kabellosen Clutch GM51 einen Hochleistungssensor, der sich bei der Abtastung keine Fehler leistet. Selbst bei maximalen 26.000 Dpi reagiert die Abtasteinheit noch äußerst präzise, mit lediglich messbarer Latenz und vor allem nicht übermäßig nervös. So bleibt die Gaming-Maus auch im Grenzbereich ab 20.000 Dpi noch sehr gut kontrollierbar. Ein Großteil der Gamer bevorzugt allerdings eher Dpi-Raten weit unterhalb dieser Marke.

Dem für eine stromsparende Arbeitsweise bekannten Pixart PAW 3395 assistiert zusätzlich ein Mikroprozessor (ARM MCU). Der optimiert einerseits die Abtastung und ermöglicht andererseits nützliche Anpassungen per Software. So können Sie unter der Option Sensor, in der Sie auch ihre fünf Dpi-Stufen festlegen, das Angle-Snapping ein- oder ausschalten und die Lift-off-Distanz auf gemessene 1 Millimeter minimieren. Eine weitere zuschaltbare Option zur Verfeinerung der Abtastung ist Motion Sync.

Die Motion-Sync-Technik kann das Signal der Maus genau in den Intervallen synchronisieren, in denen der Gaming-PC Informationen extrahiert. Das erhöht die Präzision der Mausbewegung bei gleichzeitiger Optimierung der Abtastung. Gerade der High-Sense-Gamer, der mit Dpi-Raten ab 16.000 Dpi spielt und seine Maus nur über sehr geringe Distanzen bewegt, profitiert von Motion Sync.

Eine weitere Möglichkeit per ARM MCU und Software in die Abtastung einzugreifen ist die MSI Speedshift Technology. Mit dieser von der ARM MCU gesteuerten Technik passen Sie die Correction Accuracy und Sliding Distance Accuracy der Maus per MSI Center an Ihre Präferenzen beim Spielen an. Es stehen drei Stufen zur Verfügung und wir können die von MSI empfohlenen Einstellungen im Test bestätigen:

Gear1: Für die generelle Mausnutzung, beispielsweise beim Arbeiten mit MS Office und normale Spiele.
Gear2: Für besonders fordernde, kompetitive Spiele.
Gear3: Für Gamer, die mit sehr hoher DPI-Rate (ab 16.000 Dpi) spielen und deshalb nur Mikrobewegungen mit der Maus ausführen.

Quelle: MSI)

Fazit MSI Clutch M51 Lightweight Wireless

Die MSI Clutch GM51 Lightweight Wireless bietet eine gut bis sehr gute Ausstattung (Wertungsnote: 1,60) zu der Extras wie die sehenswerte RGB-Beleuchtung, die zwei kabellosen Betriebsmodi oder die mitgelieferte Ladestation gehören. Sie ist nur für Rechtshänder geeignet, denen bietet die kabellose Gaming-Maus aber unabhängig von Griffart und Handgröße eine optimale Ergonomie. Die Griffigkeit ist dank der auch optisch beeindruckenden Diamond LightGrip perfekt.

Der Pixart PAW 3395 macht die MSI Clutch GM51 zu einem sehr präzisen, auch im sehr hohen Dpi-Bereich noch gut kontrollierbaren Spielpartner. Die Software überrascht positiv, mit vielen, nützlichen Optionen manuell in die Abtastung einzugreifen und MSIs Speedshift-Technologie bewährt sich im Praxistest. Das alles gibt zu einem akzeptablen Preis, auch das macht die Gaming-Maus empfehlenswert.

Jede Menge Angebote zu Games, Technik, Heimwerken und Hardware finden Sie auf unserer PCGH-Deals-Seite!

Das könnte Sie auch interessieren:

Spiele Die Packungen von drei Cozy Games vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Stroy of Seasons, Animal Crossing und Stardew Valley - drei sehr gemütliche und schöne Spiele für entspannendes Gaming.

Unsere besten Cozy Games

  • 27. Februar 2024
  • David Fabricius
Gaming Drei Survuval-Games vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind DayZ, Frostpunk und Dying Light 2.

Unsere besten Survival-Games

  • 27. Februar 2024
  • David Fabricius
Spiele Drei Cover von JRPGs, also Rollenspielen, vor weißem Hintergrund. zu sehen sind Tales of Arise, Xenoblade Chronicles 2 und Dragon Quest 11.

Unsere 11 besten JRPGs

  • 26. Februar 2024
  • David Fabricius
Stühle Der Gaming-Stuhl Thunder X3 Core Loft aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund.

Thunder X3 Core Loft im Test

  • 26. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Vor einem weißen Hintergrund sind drei Gaming-Stühle abgebildet. Der linke Stuhl ist in Schwarz und Weiß gehalten. Der mittlere ist größtenteils grau mit blauen und schwarzen Elementen. Die Farbe des rechten Stuhls auf dem Bild ist Schwarz.

Die besten Gaming-Stühle für Große

  • 26. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Spiele Drei Spiele aus besonders beliebten Spieleserien vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Mass Effect in der Legendary Edition, Final Fantasy 16 und Assassin's Creed in der Ezio Collection.

Unsere besten Spielserien

  • 24. Februar 2024
  • David Fabricius