Die Unterschiede: Nintendo Switch, Switch OLED & Switch Lite

Die Nintendo Switch lässt sich genauso wie die seit 2021 erhältliche Switch OLED einerseits als Handheld nutzen. Man kann die Geräte aber auch wie eine Playstation 5 an den Fernseher anschließen und als stationäre Konsole verwenden. Die Akkulaufzeit liegt bei beiden im Spielbetrieb bei ca. 4,5 Stunden. Die Switch bietet 32 GB internen Speicher, die Switch OLED 64GB – beide sind mittels microSDXC erweiterbar. 

Die Switch Lite ist ein reiner Handheld und nicht an den TV anschließbar. Dadurch können manche Spiele auf der Switch Lite nicht oder nur eingeschränkt gespielt werden. Die Switch Lite hat etwa 3 Stunden Akkulaufzeit und verfügt über 32 GB internen Speicher (erweiterbar).

Nintendo Switch

Nintendo Switch Quelle: Amazon

Modi                                     TV, Handheld, Tabletop

Spiele                                    Alle Switch-Spiele

Docking-Station             Enthalten

Maße (HxBxT)                 10,16 x 23,88 x 1,40 cm

Gewicht                               399 Gramm

Akkulaufzeit                      4,5 bis 9 Stunden

Bildschirmdiagonale     15,75 cm

Integrierter Speicher    32GB

Nintendo Switch Lite

Quelle: Amazon

Handheld

Alle Spiele mit Handheld-Modus

Nicht enthalten

9,14 x 20,80 x 1,40 cm

277 Gramm

3 bis 7 Stunden

14 cm

32GB

Nintendo Switch OLED

TV, Handheld, Tabletop

Alle Switch-Spiele

Enthalten

10,16 x 24,2 x 1,40 cm

420 Gramm

4,5 bis 9 Stunden

17,8 cm

64GB

Einen Vergleich zwischen Nintendo Switch, sowie den aktuellen Playstation- und Xbox-Konsolen, liefert unser großer Konsolen-Ratgeber.

Switch-Konsolen und Bundles

Welches Switch-Modell ist das richtige für mich?

Die Nintendo Switch ist besser ausgestattet und entsprechend multifunktionaler als die kleine Schwester Switch Lite. Tatsächlich wird auch nur der Konsolen-Handheld-Hybrid dem Namen Switch gerecht. Wer optisch herausragender Spiele wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild oder Bayonetta 2 in voller Grafikpracht am Fernseher spielen möchte, kommt an der Nintendo Switch nicht vorbei.

Möchten Sie jedoch nicht, dass der Nachwuchs ständig das heimische TV-Gerät belegt, dann schenken Sie den Kindern besser die Switch Lite. Hier wird ständiges Gequengel von vorn hinein ausgeschlossen. Trotzdem lassen sich bei der Switch Lite nahezu alle aktuellen und kommenden Switch-Titel erleben und das zu einem günstigeren Preis als bei der vollwertigen Switch.

Welche sind die besten Spiele für Nintendo Switch?

Switch-Besitzer dürfen sich über viele herausragende Spiele freuen. Seit dem Launch der Konsole im Jahr 2017 sind Hunderte Titel erschienen, aus allen Genres und teilweise von überragender Qualität. Welche nun die besten Switch-Spiele überhaupt sind, darüber kann man trefflich streiten. Wir haben für unsere Auswahl die zur PC-Games-Redaktion gehörende N-Zone, Deutschlands größtes Nintendo-Magazin, zurate gezogen. Die Redaktion aus unserem Verlag bietet Empfehlungen für die wichtigsten Genres und nachfolgend stellen wir die absoluten Top-Titel aus diesen Gattungen vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestes Action-Spiel für Switch: Bayonetta 2

Bayonetta ist ein Paradebeispiel für ein von Kritikern geliebtes Spiel, das am Markt jedoch unter den Erwartungen des Herstellers Sega blieb. Dabei erlebt die fesche Hexe nach dem Wii-U-Debüt auf der Switch einen zweiten Frühling und den hervorragenden ersten Teil gibt es als Bonus-Downloadcode sogar noch dazu.

Bayonetta 2 Switch Quelle: pcgames.de
Die abwerwitzige Inszenierung zählt zu den klaren Höhepunkten des Action-Spektakels. Szenen wie diese sind noch harmlos …

Die Story von Bayonetta 2 baut jedoch im Grunde nicht auf der des ersten Teils auf: Die Seele von Bayonettas Freundin Jeanne wird in die Hölle entführt, woraufhin die Heldin eine Rettungsmission startet. Dabei trifft sie in dem Action-Spektakel aus der Third-Person-Perspektive auf alte Bekannte sowie auf neue Mitstreiter und Widersacher. Viele Anspielungen versteht jedoch nur, wer Kenntnisse über die Geschichte des Vorgängers hat, einige Aha-Effekte gehen ansonsten verloren. Wir empfehlen daher, sich die beiden Bayonettas im Doppelpack zu holen und sich der Reihe nach durch die himmlischen Heerscharen zu kämpfen.

Weitere Infos zu Bayonetta 2 liefert der Testbericht auf pcgames.de

Selbst mehrere Jahre nach dem Release auf der Wii U zählt Bayonetta 2 immer noch zur Meisterklasse der Action-Spiele und stellt das Gros der Konkurrenz in Sachen Inszenierung und Verrücktheit in den Schatten. Es ist ein großes Vergnügen diesen irren Ritt durch Himmel und Hölle zu erleben. Dazu tragen nicht zuletzt das variantenreiche, intuitive Kampfsystem und die abwechslungsreichen Levels bei. Ein Spektakel, das kein Switch-Besitzer verpassen sollte.

Bestes Action-Adventure für Switch: The Legend of Zelda Breath of the Wild

Eine gewaltige, offene Welt, fast völlige Freiheit bei der Auswahl von Haupt- und Nebenaufgaben, Heilitem-Crafting und so weiter und so fort. Breath of the Wild wird jeden – egal ob Zelda-Kenner oder Neueinsteiger – begeistern. Was Nintendo hier geschaffen hat, ist nicht nur der andersartigste, sondern auch einer der besten Zelda-Teile in der ruhmreichen Seriengeschichte.

Serien-Protagonist Link wird zu Beginn des Switch-Spiels aus dem Schlaf gerissen. Allerdings aus keinem Mittagsschläfchen, sondern aus einer hundert Jahre dauernden Ruhe – und dummerweise wird Link dabei seiner gesamten Erinnerung beraubt. Was er jedoch schnell rausfindet, ist, dass mit seiner Heimatwelt einiges im Argen liegt: Riesige, mechanische Monster durchkämmen das Land, machen allenthalben den Einwohnern das Leben schwer und über Schloss Hyrule kreist wie ein bedrohlicher Schatten der Urheber all dieses Übels: Die Verheerung Ganon, die aktuelle Reinkarnation des Serienbösewichts.

The Legend of Zelda Breath of the Wild Switch Quelle: pcgames.de
Die Wächter – riesige, spinnenähnliche Roboter mit zielsuchenden Lasern – säumen die Ebene südlich von Schloss Hyrule und teilen mächtig Schaden aus.

Weitere Infos zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild liefert der Testbericht auf pcgames.de

Die Spielwelt von Breath of the Wild ist atemberaubend und lädt zum wochen- bis monatelangen Erkunden ein. Die nahezu unbegrenzte Freiheit, die man auf Links Abenteuer erleben darf, ist kurz gesagt genial. Das Abenteuer strotzt auf der Nintendo Switch vor Abwechslung, Charme und Dingen, die man tun kann. Egal, ob man sich an die Hauptmissionen wagt, optionale Aufgaben erledigt oder einfach mal nur durch die Gegend streift, fast immer trifft man auf etwas, das man nicht erwartet hat und das einen zum Weiterspielen motiviert. Hinzu kommen Zelda-untypische neue Spielelemente wie das Ressourcen-Management oder der Verzicht auf Serien-Standards wie Herzteile oder Dungeon-Items, die aber allesamt aus gutem Grund existieren. Ein einmaliges Erlebnis.

Bestes Jump & Run für Switch: Super Mario Odyssey

Keine Nintendo-Konsole ohne Hüpf-Abenteuer mit Super Mario. Diesmal bereist der Ex-Klempner mit dem ikonischen Schnauzer auf der Suche nach der entführten Prinzessin Peach nicht das Pilzkönigreich oder den Weltraum, sondern gleich die ganze Welt! Es weht auf der Switch auch ein neuer Story-Wind. Gleich zu Beginn des Spiels wird in seiner Auseinandersetzung mit Bowser Marios ikonische Mütze geschreddert und der so mit entblößtem Haupthaar gestrafte wird irgendwo in die weite Welt hinausgeschleudert. Lange betreibt er allerdings nicht Stirn-FKK, denn der freundliche Hutgeist und Formwandler Cappy, dessen Schwester Tiara ebenfalls von Bowser entführt wurde, nimmt als Mütze auf Marios Haupt Platz.

Super Mario Odyssey Quelle: pcgames.de
Wenn Odyssey gut und kreativ ist, ist es richtig, richtig gut und kreativ. Abgefahrenen Momente wie dieser hier sind absolute Highlights.

Marios Schicksalsgemeinschaft mit seinem kopflastigen neuen Begleiter wird natürlich spielerisch genutzt. Ab sofort kann Mario auf Knopfdruck seine Kopfbedeckung von sich und auf zahlreiche Gegner oder Objekte schleudern und diese sozusagen „capern“. Die so getroffene Figur oder der Gegenstand läuft ab dann also mit Mario-Mütze und schickem Schnurrbart herum und der Spieler erlangt die Kontrolle über sie oder ihn. Das reicht von Gumbas, die sich zu meterhohen Türmen stapeln können oder durch die Luft sausenden und explosiv zum Stillstand kommenden

Super Mario Odyssey 02 Quelle: pcgames.de
Mario landet auch in dem von New York City inspirierten New Donk City.

Kugelwillis, bis hin zu unfreiwilligen Helfern wie Tyrannosaurus Rex, Tintenfischen oder sogar Taxis und Bäumen.

Weitere Infos zu Super Mario Odyssey liefert der Testbericht auf pcgames.de

Super Mario Odyssey überzeugt durch eine lange Spielzeit, in der vor allem die abwechslungsreichen Hauptaufgaben begeistern können. Die nahezu perfekte Steuerung und das gelungene Caper-Feature versprühen Spielspaß pur. Natürlich wird das Switch-Spiel überaus charmant präsentiert und die Bosskämpfe sind allesamt witzig inszeniert. Und so Nintendo mit Super Mario Odyssey auf der Switch ein ausgezeichnetes und wunderschönes 3D-Hüpfspiel gelungen.

Bestes Prügelspiel für Switch: Super Smash Bros. Ultimate

Mit Super Smash Bros. Ultimate liefert Nintendo ein durch und durch neu entwickeltes Smash Bros., welches mit dem Namenszusatz Ultimate noch dazu beträchtliche Ansprüche an sich selbst stellt. Alle jemals enthaltenen Figuren, fast alle Stages, ein umfangreicher Singleplayermodus und auch sonst zahlreiche Elemente zeigen jedoch: Die Entwickler haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt!

Super Smash Bros Brawl Nintendo Switch PC Games
Etwas zurechtgestutzt wurden die Zusatzmodi: Target Smash und Homerun Contest etwa sind raus. Die Multi-Smashes machen aber wieder einmal viel Laune.

Im Kern ist Super Smash Bros. ein 2D-Prügelspiel, in dem die Fähigkeiten der knapp 74 Kämpfer (je nach Zählweise gibt’s leichte Abweichungen) in deren Attacken und Bewegungen abgebildet werden. Wer sich darunter eine Art 2D-Jump&Run mit Kampfelementen erwartet, wie es Der Subraum-Emissär in Super Smash Bros. Brawl für die Wii war, der wird enttäuscht. Hier stehen die Kämpfe und nichts als die Kämpfe im Mittelpunkt! Nach einer toll inszenierten und englisch vertonten (die restlichen Ansagen im Spiel erlklingen in deutscher Sprache) CGI-Eröffnungssequenz finden wir uns auf einer riesigen 2D-Oberwelt wieder, von der aus wir auf vorgegebenen Pfaden unzählige Punkte abklappern und uns in Auseinandersetzungen beweisen, immer mit dem Ziel vor Augen, dem Endgegner Kyra in der Mitte der Map das Handwerk zu legen.

Weitere Infos zu Super Smash Bros. Brawl liefert der Testbericht auf pcgames.de

Das Balancing ist sehr ausgewogen, ausnahmslos jeder Spielmodus macht Spaß, die Steuerung ist nahezu perfekt und die Menge an Videospiel-Easter-Eggs ist beeindruckend. Alleine das Fehlen der Trophäen und der beiden Spielmodi Target Smash und Homerun Contest stößt etwas sauer auf. Bezüglich der Trophäen besteht da wohl wenig Hoffnung, bei den Spielmodi ist zu hoffen, dass sie eines Tages per Gratis-Update hinzugefügt werden. Dann wäre das Spiel nämlich wahrlich ultimativ.

Bestes Strategie-Spiel für Switch: Fire Emblem Three Houses

Die Reise im Switch-Titel von Nintendo führt den Spieler an die Militärakademie von Garreg Mach, an der man die Stelle als neuer Magister antritt. In aufregenden rundenbasierten Schlachten führt man das Haus an und trifft strategische Entscheidungen. Zudem lassen sich in Unterrichtsphasen Studenten in den verschiedensten Disziplinen ausbilden und so deren Talente fördern. Zahlreiche Nebenmissionen laden dazu ein, sein Können unter Beweis zu stellen und herauszufinden, ob man fit für die alles entscheidende Schlacht um die Zukunft des Kontinents Fódlans ist. Den amtierenden Thronfolger oder Thronfolgerin beschäftigt nämlich nur eine Frage: In welcher Welt will man leben?

Neben den Storyelementen sind die rundenbasierten Rollenspielkämpfe eines der Hauptmerkmale von Fire Emblem: Three Houses. Auf einem gitterbasierten Schlachtfeld ziehen der Spieler und seine Studenten in den Kampf. Während der Vorbereitungsphase hat man die Gelegenheit, die Position der Figuren zu ändern, Items auszutauschen oder Fertigkeiten zu wechseln. Als Unterstützung für die Einheiten lassen sich Bataillone anheuern, die spezielle strategische Angriffe ausführen. Zusammengefasst bestehen Kampfhandlungen in dem Switch-Spiel aus dem strategischen Platzieren der Einheiten, dem Angriff auf Gegner sowie der Verteidigung von Einheiten und Territorien.

Fire Emblem Three Houses Switch Quelle: pcgames.de
Beim gemeinsamen Essen im Speisesaal lässt sich perfekt das Band zwischen euch und euren Studenten vertiefen.

Weitere Infos zu Fire Emblem: Three Houses liefert der Testbericht auf pcgames.de

Das Switch-Spiel schafft den Balanceakt zwischen Handlung und Gameplay. Die Geschichte ist spannend und regt dazu an, mehrere Spielstände zu starten, um die Geschehnisse aus der Perspektive der anderen Häuser heraus zu betrachten. Figuren sind liebevoll gestaltet, besitzen nachvollziehbare Motive und wachsen einem schlichtweg ans Herz. Three Houses ist ein rundes, lohnenswertes Erlebnis für Neueinsteiger und Fans der Fire-Emblem-Reihe.

Bestes Rollenspiel für Switch: Divinity Original Sin 2

Divinity: Original Sin 2 ist ein richtiges Meisterwerk seines Genres geworden. Welchen unglaublichen Aufwand die belgischen Entwickler von Larian Studios betrieben haben, um dieses Ziel zu erreichen wird schon bei der Spielwelt deutlich. Die großen Karten der einzelnen Abschnitte des Switch-Spiels strotzen nur so vor unglaublicher Detailfülle und Abwechslung. Es dauert Stunden sich nur die unterschiedlichen Gebiete anzuschauen und jedes Details aufzusaugen. Dabei ist von den Designern nichts willkürlich in die Welt gesetzt. Alles dient einem Zweck und jeder Charakter, gar jedes Tier, sind potenzielle Auftraggeber oder Hinweisgeber.

divinity original sin 2 Quelle: pcgames.de
Im Kampfsystem sind Strategie und Taktik gefragt.

Jedoch ist Divinity: Original Sin 2 nicht nur ein Sandkasten, in dem man munter drauflos spielt. Es gibt auch eine toll erzählte Handlung, die durchgehend spannend bleibt und viele interessante Entwicklungen bereithält. Angesiedelt ist das Abenteuer viele Jahrhunderte nach dem erstklassigen Vorgänger. Zwar treffen Kenner auf zwei bis drei bekannte Charaktere, aber Vorkenntnisse der Story des ersten Teils sind nicht nötig. Die Welt von Rivellon wird von sogenannten Leerenerwachten heimgesucht, schreckliche Monster aus der Welt der Leere. Die Handlung ist durchweg hervorragend geschrieben und mündet in ein fantastisches Finale.

Weitere Infos zu Divinity: Original Sin 2 liefert der Testbericht auf pcgames.de

Wer die Herausforderungen bis dahin nicht alleine angehen möchte, erlebt die Kampagne wahlweise mit bis zu vier Spielern im Koop, wo die verrücktesten Situationen entstehen können. Oder man testet seine taktischen Fähigkeiten in der Multiplayer-Arena gegen andere Spieler. Pen&Paper-Freunde erstellen im Spielleiter-Modus völlig eigene Abenteuer, die sie mit ihren Freunden erleben. Das alles ist reiner Bonus und wäre gar nicht nötig gewesen, um die herausragende Stellung dieses Rollenspiels im Genre zu unterstreichen. Für Liebhaber schick gestalteter Fantasy-Welten und Rollenspiel-Fans führt an Divinity: Original Sin 2 kein Weg vorbei.

Beste Simulation für Switch: Animal Crossing New Horizons

Die Switch-Lebenssimulation ist ein beruhigendes, gar ein besinnliches Erlebnis. Also ganz anders als das Gros der meisten Videospiele, in denen sich vieles um Highscores, Wettkämpfe, Optimierung, große Gefühle und packende Storys dreht. Zunächst erstellt der Spieler einen niedlichen Avatar und sucht aus, welchen Inselgrundriss man als Domizil bevorzugt. Nach der Ankunft führt einen der geschäftstüchtige Waschbär Tom Nook mitsamt seinen Neffen Nepp und Schlepp in die Grundlagen des Aussiedlerlebens ein. Im Verlauf der Zeit stoßen weitere Bewohner zum Ferienparadies hinzu. Man baut sein Haus aus, richtet es ein, verschönert die Insel mit Dekoration und Annehmlichkeiten, entwirft Klamotten, angelt Fische, fängt Insekten, züchtet Blumen, schaut in die Sterne, besucht Freunde und bestaunt Exponate im Museum.

Animal Crossing New Horizons Switch Quelle: pcgames.de
Gegenstände lassen sich auch außen platzieren und Zäune setzen. So wird die Insel noch schöner!

Das Switch-Spiel ist eine reine Lebenssimulation ohne jegliche Survival-Elemente. Das bedeutet: Man muss nicht essen und nicht schlafen, auch wenn die tierischen Mitbewohner feste Zubettgehzeiten haben. Auch kann man nicht sterben, nicht pleitegehen oder seinen Besitz verlieren. Braucht man Monate, um seinen Kredit für den Ausbau vom Zelt zum Haus bei Tom Nook abzubezahlen, hat das keinerlei Konsequenzen. Damit aber trotzdem eine Motivation besteht, Zeit in New Horizons zu verbringen, gibt es das Nook-Phone und die Nook-Meilen. Ersteres ist das Smartphone, das Tom Nook Inselneulingen zur Verfügung stellt. Hierauf findet man auch seine  Nook-Meilen. Diese Sonderwährung erlaubt es, im speziellen Meilenshop einzukaufen.

Weitere Infos zu Animal Crossing: New Horizons liefert der Testbericht auf pcgames.de

Nintendo Switch Animal Crossing New Horizons Bundle Quelle: Amazon
Die Switch gibt es auch im Look von Animal Crossing: New Horizons.

Es ist absolut lohnenswert, sich auf New Horizons einzulassen – unter der Voraussetzung, dass man etwas übrig hat für Spiele, die viel Freiheit bieten und gleichzeitig Geduld erfordern. Denn egal, wie fleißig man Fische verkauft und Geld scheffelt, manche Dinge brauchen Zeit. Notgedrungen wartet man einen (echten) Tag, um das renovierte Stadtzentrum zu Gesicht zu bekommen oder sein Haus auszubauen. Das Konzept der Reihe sieht vor, dass man mehrmals täglich ins Spiel reinschaut, anstatt Marathon-Sessions abzuhalten, bei denen man alles so schnell wie möglich freischaltet. Auf jeden Fall gibt es kein vergleichbares Erlebnis auf der Switch, ja, auf dem ganzen Videospielmarkt. Und es ist wirklich nicht verkehrt, mal eine andere Luft als üblich zu schnuppern – deshalb fährt man ja in den Urlaub.

Bestes Rennspiel für Switch: Mario Kart 8 Deluxe

Wie es schon der Zusatz „Deluxe“ im Namen des Switch-Racers erahnen lässt, handelt es sich bei diesem Mario Kart um eine stellenweise verbesserte und aufgebohrte Version des Vorgängers für die Wii U. Das ist an sich erst mal nicht verwerflich, immerhin ist Mario Kart 8  ein äußerst gutes Rennspiel, was N-Zone mit einer Top-Wertung auch dementsprechend würdigte. Mario Kart 8 gehörte schon auf der Wii U zu den mit Abstand hübschesten Spielen. Und das hat sich auch mit der Deluxe-Version auf der Switch nicht geändert. Egal, ob das sonnige „Toads Hafenstadt“, der Diabetes verursachende „Zuckersüße Canyon“, die schaurige „Gruselwusel-Villa“ oder jede andere der insgesamt 48 Rennpisten in Mario Kart 8 Deluxe,  alle Strecken sehen hervorragend aus und lassen den Spieler geradezu in der dichten Atmosphäre des jeweiligen Settings verschwinden.

Mario Kart 8 Deluxe Switch Quelle: pcgames.de
Als letztes Rennen im letzten Grand Prix wartet wie üblich eine neue Version des Regenbogen-Boulevards. Dieser ist so kreativ gestaltet wie eh und je.

Doch nicht nur technisch gehört Mario Kart 8 Deluxe zur Crème de la Crème der Nintendo-Spielewelt. Auch spielerisch muss sich nach wie vor jeder Genre-Konkurrent und vor allem jeder Mehrspieler-Titel mit dem Funracer messen. Highlight der zahlreichen Rennmodi ist der Schlachtmodus. Die Schlachten finden in insgesamt acht verschiedenen Arenen statt und bieten die Auswahl aus fünf verschiedenen Rennvarianten. Bei der Ballonschlacht etwa muss man mit verschiedenen Items die titelgebenden Ballons der Gegner platzen lassen. Beim Bobomb-Wurf beschränkt sich die Auswahl der Waffen auf die ebenfalls namengebenden Bobombs, von denen man maximal zehn Stück bei sich tragen kann.

Weitere Infos zu Mario Kart Deluxe 8 liefert der Testbericht auf pcgames.de

Mario Kart 8 Deluxe ist das umfangreichste und hübscheste Mario Kart aller Zeiten. Zudem bietet die Deluxe-Variante im Vergleich zur Wii-U-Fassung viele Verbesserungen und etliche kleine Neuerungen. Dazu zählt nicht zuletzt der neue Schlachtmodus, der jetzt nicht nur um Welten besser ist, sondern mit seinen acht tollen Arenen und den fünf verschiedenen Modi unzählige Stunden Mehrspieler-Freude verspricht. So ist Mario Kart 8 Deluxe ein Rennspiel-Spaß für alle Altersklassen, der keine Wünsche  offen lässt.

Innovative Spiel-Ideen mit Nintendo Labo

Nintendo Labo Robo Set Switch Quelle: AmazonDas Konzept von Nintendo Labo ist so interessant wie innovativ. Verschiedene Sets bestehen aus Pappbögen, die man zu Modellen zusammenbauen kann. In Kombination mit den Joy-Cons der Switch und der Konsole selbst, ist es so möglich interessante Spielkonzepte zu entwickeln. Spieler können sich etwa Angeln bauen und so in einem Switch-Titel Fische fangen oder man bastelt sich ein VR-Headset und zockt darüber The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Auch ein Klavier-Set gibt es, auf dem richtig geklimpert werden kann.

Mit dem innovativen Labo zeigt Nintendo einmal mehr, welch fantastische Ideen aus den kreativen Köpfen des japanischen Traditionsunternehmens entsprießen. Nicht nur jüngere Spieler schätzen den Reality/Digital-Mix und die vielfältigen Möglichkeiten, die Nintendo Labo bietet. Es gibt inzwischen zahlreiche Labo-Pakete, da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Kommentar hinterlassen