Skip to main content
 

Ring Intercom im Test

Mit Ring Intercom machen Sie aus Ihrer handelsüblichen Gegensprechanlage in kürzester Zeit eine smarte Gegensprechanlage. Wir haben uns Ring Intercom ausführlich für Sie angeschaut und berichten, was das Gerät draufhat.

Die kleine weiße Ring-Intercom-Box vor weißem Hintergrund. In der Mitte der Box leuchtet hellblau der "Ring"-Ring.
Quelle: Amazon/Ring

Ring Intercom ist ein Produkt der Amazon-Tochter Ring, die ganz besonders für ihre Überwachungskameras aller Art bekannt ist. Das Ring Intercom ist zwar nicht mit einer Kamera bestückt. Trotzdem verwandelt das Gerät mit nur wenigen Handgriffen eine normale Gegensprechanlage in eine smarte Variante. Wie genau das geht und welche Funktionen Ring Intercom mit an Bord hat, erläutern wir in unserem kurzen Testbericht.

Ring Intercom: Vorbereitung und Aufbau

Flottes Upgrade

Unsere Wertung

Ring Intercom

Vorteile
  • Einfache Installation
  • Kein Ring-Abo nötig
Nachteile
  • Akku muss alle 3 Wochen geladen werden

Kompatibilität und Vorbereitung

Bevor Sie sich Ring Intercom kaufen, sollten Sie prüfen, ob Ihre Gegensprechanlage mit dem Gerät kompatibel ist. Amazon bietet hierzu eine Kompatibilitätsprüfung an. Sie finden diese auch auf der Produktseite bei Amazon unterhalb des Preises. Im Zuge dieser Prüfung müssen Sie die Art, Marke und Modellnummer Ihrer Gegensprechanlage eingeben. Die Modellnummer befindet sich im Inneren, Sie müssen hierzu also die Abdeckung der Anlage entfernen. Die Kompatibilitätsprüfung erklärt aber sehr anschaulich, wie das alles funktioniert.

Kompatibel sind laut Amazon fast alle handelsüblichen Gegensprech- und Türöffneranlagen ohne Video. Wir haben Ring Intercom an einer Gegensprechanlage von Ritto mit Öffnungsfunktion der Haustüre eines Mehrfamilienhauses installiert.

Wenn Ring Intercom bei Ihnen ankommt, sollten Sie erstmal den Akku laden. Den kann man ganz einfach aus dem Gerät ziehen und über das mitgelieferte USB-A auf Mikro-USB-Kabel laden. Ein Netzteil ist nicht dabei, aber im Regelfall hat jeder ein Netzteil für USB-A-Kabel daheim. Ist der Akkupack geladen, kann es losgehen.

Ebenfalls von uns für Sie getestet: die neue Ring Indoor Cam

Haushalt & Smarthome Der Echo Hub vor weißem Hintergrund. Das 8-Zoll-DIsplay mit weißem Rahmen zeigt verschiedne Smart-Home-Widgets wie Kamera-Momentaufnahmen oder eingeschaltete Lichter.

Echo Hub im Test: das Smart-Home im Blick

  • 25. Juni 2024
  • Veronika Maucher
Smarte Sicherheit Ein Überwachungskamera-Sortiment von Ring vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind ein Keypad, Bewegungsmelder und Kameras.

Der Überwachungskamera-Ratgeber

  • 17. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Smarte Sicherheit Das smarte Türschlos SwitchBot Lock Pro inklusive Hub Mini und Keypad Touch und einem Smartphone, welches die App zeigt, vor weißem Hintergrund.

SwitchBot Lock Pro im Test

  • 16. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Smarte Sicherheit Drei verschiedene smarte Türschlösser vor weißem Hintergrund

Die Smart-Lock-Kaufberatung

  • 30. April 2024
  • Veronika Maucher
Smarte Sicherheit Die neue Ring Indoor Cam der 2. Generation sowie ein Smartphone, welches einen Hund im Überwachungsvideo zeigt, vor weißem Hintergrund.

Ring Indoor Cam im Test

  • 24. April 2024
  • Veronika Maucher
Smarte Sicherheit Verschiedene Überwachungsprodukte der Marke Blink vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind kleine Kameras in verschiedenen Formaten.
  • 17. April 2024
  • Veronika Maucher
Werbung

Amazon Prime Day

Am 16. und 17. Juli läuft der sommerliche Prime Day bei Amazon. Im Zuge dessen gibt es wieder 48 Stunden lang Angebote ohne Ende aus jeder erdenklichen Produktkategorie. Es lohnt sich aber schon jetzt, einfach mal reinzuschauen, denn Amazon schickt immer wieder „frühe Prime Day Angebote“ raus.

Ring Intercom: Aufbau

Der erste Schritt der Inbetriebnahme ist das Herunterladen der Ring-App und das Anlegen eines Benutzerkontos bei Ring. Hier verknüpfen Sie Ring auch direkt mit Ihrem Amazon-Konto, sodass Sie dann auch mit Alexa auf Ring Intercom zugreifen können.

In der App wählen Sie dann „Ring Intercom“ aus und schon startet ein wirklich sehr benutzerfreundliches Tutorial, das Sie Schritt für Schritt durch den Aufbau leitet.

Relativ bald kommen Sie an die Stelle, wo Sie erneut die Abdeckung Ihrer Gegensprechanlage abnehmen müssen, um Ring Intercom zu verkabeln. Ring liefert drei verschiedene Kabel mit, eines davon ist das Richtige für Ihre Gegensprechanlage. Aber auch das sagt Ihnen das Tutorial, denn Sie werden zu Beginn Marke und Modellnummer Ihrer Gegensprechanlage eingeben. Letztlich müssen Sie Kabelenden in die passenden Slots der Anlage schieben und Ring Intercom mithilfe der Klebestreifen auf der Rückseite neben der Gegensprechanlage an die Wand kleben. Sollten Sie das Intercom lieber mit Schrauben fixieren wollen, sind auch diese im Lieferumfang enthalten.

Die Ring-App hat uns genau erklärt, welches (beschriftetes) Kabelende in welchen Slot kommt, also auch hier war keine Verwechslung möglich. 

Das einzige Problem, das bei uns auftrat, lag an der Gegensprechanlage selbst, denn die Kabelslots waren ohne Schrauben zum Festziehen. Dadurch rutschten die Intercom-Kabel immer wieder raus. Wir haben uns hier kurzerhand mit „Klebeknete“ geholfen.

Sobald alles aufgebaut ist, führt einen die App nun noch durch einen Test, im Zuge dessen Sie direkt kennenlernen, was Sie nun mit der Gegensprechanlage alles anstellen können. Nach etwas weniger als einer Stunde waren Aufbau und Test erledigt.

(Quelle: Amazon)

Ring Intercom: Funktionen und Alexa

Was genau kann Ring Intercom? Ring Intercom macht die normale Gegensprechanlage smart und gibt Ihnen die Möglichkeit, die Anlage in Ihr Smarthome einzubinden. Zugleich können Sie in der Ring-App einstellen, dass ausgewiesene Amazon-Prime-Lieferanten automatisch ins Haus gelassen werden. Wenn Ihnen das nicht behagt, können Sie es in der App selbstverständlich deaktivieren.

Grundsätzlich verbindet Ring Intercom die Gegensprechanlage mit Ihrem Smartphone. Sie können nun also mit Personen draußen vor der Tür kommunizieren, ohne zur Gegensprechanlage gehen oder überhaupt daheim sein zu müssen, denn Sie erhalten einen Anruf, den Sie bequem am Handy annehmen können. Sie können aber auch beispielsweise mit dem Befehl „Alexa, sprich mit dem Vordereingang“ über einen Echo-Lautsprecher kommunizieren.

Ist an Ihre Gegensprechanlage auch ein Türöffner gekoppelt – beispielsweise für den Hauseingang eines Mehrfamilienhauses – können Sie diesen nun ebenfalls mit dem Handy oder per Sprachbefehl an Alexa öffnen. Damit übrigens niemand durchs Fenster Alexa den Befehl geben und ungewollt ins Haus gelangen kann, müssen Sie einen vierstelligen Zahlencode bei Alexa hinterlegen, den Sie aufsagen müssen, bevor Alexa die Tür öffnet. 

Die Funktionen von Ring Intercom können in vielen Anwendungsfällen praktisch sein. Beispielweise, wenn der Post- oder Paketbote vor der Türe steht und Sie nicht daheim sind. Einfach über das Handy mit ihm sprechen und ihn zumindest in den Hausflur lassen, wo er das Paket abstellen kann. Oder jemand kommt zu Besuch und Sie stehen noch im Stau, so kann der Gast mindestens ins Haus und gegegebenenfalls haben Sie dort irgendwo einen Not-Schlüssel zur Wohnung hinterlegt. Vielleicht sind die Briefkästen bei Ihnen im Hausgang und der Postbote klingelt jeden Morgen, um ins Haus zu kommen? Vielleicht öffnet Ihr Türöffner auch nur das Gartentor und Sie können mithilfe von Ring Intercom Personen/Boten in den Garten lassen. Die Anwendungsfälle sind vielfältig und individuell. 

Zudem wird auch ein Überhören der Türklingel vermieden. Gerade, wenn man mit Kopfhörern Musik hört oder zockt, kann es durchaus mal sein, dass man die Wohnungsklingel überhört und ein Paket dann am nächsten Tag irgendwo persönlich abholen muss. Wenn aber gleichzeitig das Handy surrt, vielleicht sogar die passende Smartwatch das Klingeln meldet und obendrein Alexa darauf hinweist, kann einem eigentlich nichts mehr entgehen. Sie möchten aber heute einfach Ihre Ruhe haben? Kein Problem, Sie können alle Benachrichtigungen in der Ring- bzw. Alexa-App deaktivieren! 

Wie oben bereits erwähnt, kann Ring Intercom Amazon-Prime-Lieferanten automatisch die Tür öffnen, wenn Sie oder Ihre Nachbarn ein Paket bekommen. Reingelassen werden hier natürlich nur die offiziellen Amazon-Lieferanten, die mit dem passenden Tracker ausgestattet sind. Wenn Sie sich damit nicht wohlfühlen, können Sie die Funktion jederzeit deaktivieren. Sie werden bei Inbetriebnahme auch gefragt, ob Sie das wollen.

Bei Ring braucht man doch immer so ein Abo? Ja, Sicherheitskameras von Ring funktionieren eigentlich nur mit dem entsprechenden Abo richtig. Ring Intercom ist aber ohne Abo voll funktionsfähig. Es entstehen Ihnen also keine versteckten, zusätzlichen Kosten.

(Quelle: Amazon)

Ring Intercom: Fazit

Ring Intercom ermöglicht es, die gute alte Gegensprechanlage in Handumdrehen smart zu machen. Uns hat sehr gut gefallen, wie schnell und einfach es möglich war, das Gerät zu installieren. Besonders die Anleitung in der Ring-App war ein Segen, da konnte man quasi nichts falsch machen. Am Ende ist man lästiges Aufstehen und zur Tür schlurfen los und verpasst nicht irgendwelche Lieferungen, die genau dann ankommen, wenn man in der Badewanne sitzt. Richtig praktisch! Obendrein gibt es Ring Intercom immer wieder zu Angebotspreisen, sodass dann auch das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut gut ist.

Unsere Wertung

Ring Intercom

Vorteile
  • Einfache Installation
  • Kein Ring-Abo nötig

Jede Menge Angebote zu Games, Technik, Heimwerken und Hardware finden Sie auf unserer PCGH-Deals-Seite!

Das könnte Sie auch interessieren:

Haushalt & Smarthome Der Vorhangroboter Curtain 3 von SwitchBot inklusive seiner Verpackung vor weißem Hintergrund.

SwitchBot Curtain 3 im Test

  • 13. Juli 2024
  • Sebastian Geiger
Reinigung Der Saugroboter Eufy X10 Pro Omni vor weißem Hintergrund. Er verfügt über eine große Station mit Wassertanks und Staubbeutelbehälter.

Eufy X10 Pro Omni im Test

  • 12. Juli 2024
  • Veronika Maucher
Beleuchtung Das Lepro WL1 Glide Wall Light inklusive Packung und Smartphone, welches die App zeigt, vor weißem Hintergrund.

Lepro WL1 AI Glide Wall Light im Test

  • 05. Juli 2024
  • Sebastian Geiger
Klima Drei mobile Klimaanlagen verschiedener Hersteller vor weißem Hintergrund. Zu sehen ist das Kühlgerät selbst, der für eine echte Klimaanlage nötige Abluftschlauch ist nicht abgebildet.

Kaufberatung Mobile Klimaanlagen

  • 02. Juli 2024
  • Sebastian Geiger
Klima Drei Luftreiniger vor weißem Hintergrund. Das mittlere der drei Beispiele visualisiert den Luftstrom bei einem Luftreiniger, der unten die verschmutze Luft einsaugt und sie nach oben hin wieder ausgibt.

Die große Luftreiniger-Kaufberatung

  • 28. Juni 2024
  • Veronika Maucher