Skip to main content
 

AlphaESS BB1000 + Solar im Test

Die AlphaESS BB1000 ist eine 1000-Watt-Powerstation für den Gebrauch draußen und drinnen. Dazu passend haben wir außerdem die Solarpanels AlphaESS SP200 getestet.

Die schwarz-gelbe Powerstation AlphESS BB1000 sowie das tragbare Solarpanel SP200 vor weißem Hintergrund.
Quelle: AlphaESS

Alpha ESS wurde 2012 gegründet und ist spezialisiert auf das Angebot von Energiespeicherprodukten sowie intelligenten Energie-Management-Lösungen für private und kommerzielle Anwendungen. Spezialisiert auf große Stromspeicher-Lösungen für Firmen und Haushalte mit Lithium-Ionen-Technologie waren Powerstations ein logischer Schritt. Aktuell gibt es die beiden AlphaESS BlackBee (BB) mit 1000 bzw. 1600W sowie die passenden Solarpanels mit einer Leistung von 200 beziehungsweise 300 Watt. Optisch erkennt man die Powerstations von Alpha ESS – passend zum Namen – an der schwarz-gelben Färbung. Die Powerstations von Alpha ESS zeichnen sich insbesondere durch die Vielzahl der Ausgänge und die je zwei wireless Lade-Flächen aus. Wir stellen die AlphaESS BB1000 sowie die Solarpanels AlphaESS SP200 vor.

AlphaESS BB1000: technische Details und Inbetriebnahme

Unsere Wertung

AlphaESS BB1000

Vorteile
  • Jede Menge Anschlüsse + 2x Wireless
  • LED-Lampe mit SOS-Funktion
  • 10 Geräte gleichzeitig laden

Technische Details

  • Kapazität: 1036,8 Wh
  • Maximale Leistung: 1.000 Watt (dauerhaft), 2.000 Watt (Spitze)
  • Ladezyklen: > 1.000 mit 80% Akkuladung
  • Eingänge: DC5525 (inklusive Adapter für das Wiederaufladen über Solarpanel, KFZ oder Haushaltssteckdose)/USB-C-PD
  • Ausgänge: 2 x USB-C, 2 x USB-A, 2x DC5525 (12 V, 10 A), 1x KFZ (12 V, 10 A), 3x Wechselstrom (AC), 2x Wireless Charging
  • Umgebungstemperatur: -10 bis +40 Grad Celsius
  • LED-Lampe: 200, 800, 1400 Lux, SOS-Funktion
  • Maße, Gewicht: 34 x 25,5 x 27 cm, 10,2 kg

Inbetriebnahme

Zur Inbetriebnahme gibt es tatsächlich wenig zu sagen, denn man muss die Powerstation lediglich auspacken und dann aufladen. Für das Laden der AlphaESS BB 1000 stehen Ihnen vier Möglichkeiten zur Verfügung: über die Steckdose und das mitgelieferte Netzteil, mithilfe des Autos und dem entsprechenden Kabel mit Autosteckdosen-Anschluss („Zigarrettenanzünder“/DC 12 -24 V), mit USB-C-Kabel (Kabel ebenfalls im Lieferumfang enthalten, passender USB-C-Stecker nicht) sowie per Solarpanel (separat erhältlich). Die Lade-Kapazität liegt bei 1.036 Wh und der Hersteller AlphaESS verspricht über 1.000 Ladezyklen.

Ansonsten liegt der AlphaESS BB1000 eine übersichtliche und verständliche Bedienungsanleitung auf Deutsch bei, in der Sie noch ein paar Hinweise zum Umgang mit der Powerstation finden. Wichtig zu wissen ist, dass man die Stromversorgung immer erst einschalten muss, heißt, es ist nirgends Strom drauf, wenn Sie das nicht wollen. Das Display auf der Vorderseite informiert zuverlässig über den Ladestand, Input und Output, schaltet sich aber stromsparend ab, wenn man es länger nicht nutzt.

Wenn die AlphaESS BB1000 geladen ist, kann es auch schon losgehen mit Camping, Stromversorgung im Garten oder was auch immer Sie eben vorhaben.

(Quelle: AlphaESS)

AlphaESS BB1000: Jede Menge Anschlüsse

Was uns an der Powerstation sehr gut gefallen hat, waren die vielen Anschlüsse (3x Steckdose, 2x USB-A, 2x USB-C, 1x Autosteckdose, 2x DC) sowie die beiden Wireless-Ladeflächen auf der Oberseite. So können Sie problemlos Geräte wie Handy, Laptop, Wasserkocher, eine Kühlbox, einen Toaster oder was Sie eben an Geräten mit Strom betreiben wollen, anschließen und nutzen oder laden. Selbstverständlich müssen Sie dabei darauf achten, dass die AlphaESS BB1000 eine generelle Ausgangsleistung von 1.000 Watt hat, entsprechend müssen die Geräte innerhalb dieser Leistung liegen. Den 2.400-Watt-Elektrogrill packt die Powerstation nicht.

Wenn Sie übrigens wissen wollen, wie viele Stunden Sie ein Gerät mit der Blackbee 1000 betreiben können, benötigen Sie den Leistungsbedarf (angegeben in W oder Wh) des Geräts. Die Betriebsdauer errechnet sich aus der Ladekapazität der Powerstation (also 1.036 Wh) mal 0.9 geteilt durch den Leistungsbedarf (X), also 1.036 x 0,9/X. Für den Laptop mit einem Verbrauch von 40 Wh sieht die Rechnung dann so aus: 1.036 X 0,9/40 = 23,31. Das heißt, der Laptop läuft über die BB1000 circa 23 Stunden lang. Ein Camping-Wasserkocher mit 800 Watt könnte gut 1 Stunde durchgehend arbeiten.

Gut und wichtig zu wissen ist, dass man die AlphaESS BB1000 gleichzeitig laden und als Stromquelle nutzen kann. Das ist maßgeblich dann sinnvoll und von Vorteil, wenn man sich auf Outdoor-Tour befindet und Solarpanels zum Laden nutzt.

(Quelle: PCGH-Ratgeber)

Neben den drei Steckdosen für Standard-Stromstecker und den vielen USB-Anschlüssen sind auch die beiden wireless Ladeflächen oben auf der Powerstation eine lobende Erwähnung wert. Einfach das induktionsladungsfähige Smartphone drauflegen und los geht’s. So spart man sich beispielsweise das Mitschleppen von Ladekabeln oder kann die USB-Buchsen für etwas anderes nutzen.

AlphESS BB1000: Outdoor-Nutzung

Obgleich man eine Powerstation wie die Blackbee auch im Haus und als Stromspeicher für etwaige Stromausfälle nutzen kann, ist der maßgebliche Anwendungszweck selbstverständlich die Nutzung im Freien. Insbesondere für Camping oder den Tag am See ist eine Powerstation ein praktischer Begleiter. Bedenken muss man dabei aber immer, dass die AlphaESS BB1000 10,2 Kg wiegt, sie auf Wanderungen am Henkel mitzutragen wäre auf Dauer arg sportlich. Wir empfehlen für Orte, die Sie nicht sowieso direkt mit dem Auto ansteuern, einen praktischen Bollerwagen, am besten mit Dach.

Das Dach empfehlen wir deswegen, weil die Powerstation nicht wasserdicht ist, sie sollte also nicht im Regen oder in Pfützen stehen. Dasselbe gilt für die pralle Sonne, wenn das Gerät überhitzt, setzt die Schutzschaltung ein. Grundsätzlich arbeitet die AlphaESS BB1000 bei Temperaturen von -10 bis +40 Grad, ist also fast überall und zu jeder Jahreszeit ein treuer Begleiter.

Im Übrigen verfügt die Powerstation über einen Lüfter, der ab einer Kerntemperatur von 45 Grad beziehungsweise bei einer Ausgangsleistung über 400 W das Gerät kühlt und dabei natürlich selbst ein wenig Strom verbraucht.

(Quelle: PCGH-Ratgeber)

Wichtig und sinnvoll für alle Outdoor-Abenteurer ist die große LED-Lampe auf der Rückseite der BB1000. Damit können Sie einerseits per Knopfdruck für Licht in drei verschiedenen Helligkeitsgraden sorgen. Andererseits sendet die Lampe eigenständig ein leuchtstarkes SOS-Signal aus, wenn man zweimal kurz auf den Licht-Button drückt. Selbstverständlich hoffen wir, dass Sie das Signal niemals nutzen müssen.

AlphaESS BB1000: Schutzfunktionen und MPPT-Regler

Damit die Powerstation nach Möglichkeit in keinem Fall durch Hitze, Kälte, Überlastung oder andere problematisch Situationen Schaden nimmt, verfügt die AlphaESS BB1000 über verschiedene Schutzfunktionen:

  • Eingangsunterspannungsschutz
  • Ausgangsüberspannungsschutz
  • Überlastungsschutz
  • Kurzschlussschutz
  • Übertemperaturschutz
  • Kälteschutzmodus

Zusätzlich ist ein Eco-Modus integriert, bei dem sich das Gerät automatisch selbst abschaltet, wenn über die Steckdosen weniger als 15 – 20 W auf 10 Stunden beziehungsweise auf DC oder USB weniger als 3 W auf 4 Stunden verbraucht werden. So wird Strom gespart. Sollten Sie den Eco-Modus nicht wollen, können Sie diesen mit einem langen Drücken auf die „Info-Taste“ ausschalten.

Für eine optimale Spannungsumwandlung von Solarpanels auf die Batterie ist außerdem ein MPPT-Regler integriert. Laderegler mit „Maximum Power Point Tracking“ passen die Eingangsspannung so an, dass die Powerstation möglichst effizient und zugleich schonend geladen wird.

AlphaESS SP200: Super-praktische tragbare Solarpanels

Unsere Wertung

AlphaESS SP200 Solarpanel

Vorteile
  • Platzsparend faltbar, gut tragbar
  • Einfach aufzubauen
  • Ordentliche Leistung

Gerade für Camping oder ähnliches sind Solarpanels eine coole Sache. Deswegen haben wir passend zur AlpahESS AP1000 die AlphaESS SP200 Panels mit einer Leistung von 200 Watt getestet. Bei den Solarpanels handelt es sich um monokristalline Panels mit einer (laut Hersteller) Effizienz von 22 Prozent.

Technische Daten:

  • Ausgangsport/Anschluss: Anderson/HPP
  • Maximale Ausgangsleistung: 200W
  • Zelleffizienz/ Wirkungsgrad: > 22%
  • Nennspannung/ -strom: 19,8V/ 10,1A
  • Leerlaufspannung/Kurzschlussstrom: 23,7V/ 10,6A
  • Betriebstemperatur: -10 bis +65 Grad Celsius
  • Maße: 68,9 x 51,8 cm (zusammengeklappt)/ x 230 cm (aufgestellt)
  • Wasser- und Staubfestigkeit: IP65 (Schnittstelle NICHT wasserdicht!)
  • Kompatibel mit:  AlphaESS AP1000; Jackery Explorer 1000/500/300/240; Goalzero 1000x/500x; Anker 545 + weitere
(Quelle: PCGH-Ratgeber)

Robuste Verarbeitung

Die 4 Solarpanels sind durch ein festes Kunststoffgewebe, auf dem sie angebracht sind, robust miteinander verbunden und können auf die Fläche eines Panels zusammengeklappt werden. Dank Trageschlaufe sind sie gut transportabel. An der Rückseite befinden sich selbstverständlich ausklappbare Aufstell-Beine, mit denen die Panels schnell und unkompliziert aufgestellt und zur Sonne hin ausgerichtet werden können. Die gesamte Tragetasche ist sehr hochwertig verarbeitet und schützt die Kabel sowie die Panels auch auf lange Sicht vor Wind und Wetter und gewährleistet einen stabilen Stand.

Kabel und Adapter

Im Lieferumfang der SP200 sind insgesamt 3 Meter Kabel (2m + 2m Verlängerung) enthalten, sodass Sie die BB1000 gut geschützt in den Schatten oder unter ein Dach stellen können, während die Panels an einem möglichst sonnigen Platz stehen, ohne dass Sie in die Not kommen, auf Sonnenschutz der Powerstation oder Sonne für die Panels verzichten zu müssen. Damit die SP200 auch an andere Powerstations angeschlossen werden können, sind außerdem enthalten:

  • HPP-Ausgangs-Kabel (fest verbaut, 1m) (APP- oder Anderson-Kabel)
  • HPP-auf-HPP-Verlängerungskabel (2m)
  • HPP-auf-DC5525-Verlängerungskabel (2m)
  • DC5525-auf-DC7909-Adapter
  • DC5525-auf-DC5521-Adapter
Links sieht man den aktuellen Watt-Input durch die SP200. Quelle: PCGH-Ratgeber

Schaffen die Panels 200 W?

Ob die Panels die 200 W schaffen, hängt freilich von der Sonne, eventueller Bewölkung und davon, ob man die Panels ordnungsgemäß ausgerichtet hat, ab. Die Panels sollten grundsätzlich möglichst direkt zur Sonne hin und dieser in einem 90 Grad Winkel entgegenstehen. Wie viel Leistung die AlphaESS SP200 gerade liefern, können Sie dann live am Display der AlphaESS BB1000 ablesen.

Bei perfekter ungetrübter Sommersonne zur Mittagszeit kommen da durchaus 190 Watt rüber. An einem leicht bewölkten Juni-Tag (Testuhrzeit 10:30 bis 11:30, Panels zur Sonne ausgerichtet) auf 60 Minuten 12 Prozent Akku aufladen können. Das sind etwa 124 Wh, womit Sie bereits Ihr Handy aufladen, den Laptop nutzen oder die Kühlbox betreiben können, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Je mehr Wolken unterwegs sind, desto mehr sackt die Leistung selbstverständlich ab, bei kompletter Bewölkung kommen nur noch wenige Watt durch.

Aber gut, dass Solarpanels darauf ausgelegt sind, bei Sonne zu arbeiten, ist jetzt kein überraschender Fakt. Wichtiger ist: Die AlphaESS SP200 liefern bei optimalen Bedingungen eine optimale Leistung.

Wer mit Solar schnell und einfach Strom für den Haushalt generieren möchte, dem empfehlen wir unseren Ratgeber zu Balkonkraftwerken!

Wasserdichtigkeit der AlphaESS SP200

Die Solarpanels selbst sind von AlphaESS als IP65 Schutzklasse ausgewiesen. Das heißt, sie sind staubdicht und können Strahlwasser aus beliebiger Richtung standhalten. Das würde bedeuten, Sie könnten sie mit dem Gartenschlauch gefahrlos abspritzen. Jedoch weist AlphaESS in der beiliegenden Bedienungsanleitung darauf hin, dass man die Solarpanels nicht mit dem Gartenschlauch reinigen oder sie gar über längere Zeit im Regen stehen lassen soll. Die Anschluss-Schnittstelle ist ohnehin laut Hersteller nicht wasserdicht, heißt, diese sollte tunlichst nicht nass werden. Entsprechend sollten Sie die AlphaESS SP200 bei schlechtem Wetter oder anderweitiger Nässegefahr am besten einklappen und trocken unterstellen.

Mittels der ausklappbaren Aufstell-Beine können die Panels sehr gut aufgestellt und ausgerichtet werden. (Quelle: PCGH-Ratgeber)

AlphaESS BB1000 & AlphaESS SP200: Fazit

Wir waren mit der Kombination aus AlphaESS BB1000 und AlphaESS SP200 super-zufrieden. Bedienung und Aufbau sowohl der Powerstation als auch der Solarpanels sind einfach und intuitiv. Die Leistung und Kapazität der Blackbee 1000 reichen vollkommen für Camping-Ausflüge, den Tag am See oder um mögliche Stromausfälle zu überbrücken aus – für das Laden von Smartphones oder Kameras, die Nutzung eines Laptops, zum Kochen von Wasser oder Kühlen von verderblichen Speisen in einer Kühlbox. Da man die BB1000 gleichzeitig laden und nutzen kann, muss man auch keine unangenehmen Pausen in der Stromversorgung in Kauf nehmen. In Kombination mit den AlphaESS SP200 Solarpanels, die im praktischen Trage-Design daherkommen, kann man sich dauerhaft (solange ein wenig Sonne durchkommt) mit Strom versorgen. Damit sind die beiden AlphaESS-Produkte starke Begleiter für Outdoor-Abenteurer.

Unsere Wertung

AlphaESS SP200 Solarpanel

Vorteile
  • Platzsparend faltbar, gut tragbar
  • Einfach aufzubauen
  • Ordentliche Leistung

Unsere Wertung

AlphaESS BB1000

Vorteile
  • Jede Menge Anschlüsse + 2x Wireless
  • LED-Lampe mit SOS-Funktion
  • 10 Geräte gleichzeitig laden