Skip to main content
 

Unsere 11 besten Kampfspiele

Kampfspiele sind die perfekten Partyspiele, um sich mit Freunden zu messen und den Abend ausklingen zu lassen. Wir stellen unsere 11 besten Kampfspiele, darunter Tekken, Mortal Combat und Injustice, vor.

Die Cover von drei Kampfspielen vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Soul Calibur VI, Super Smash Bros. und Tekken 7.
Quelle: Amazon

Kampfspiele sind spaßig und fordernd. Das Wort Kampf steht für ein Hindernis, dem man sich stellen muss. Meistens geht um zwei Kontrahenten, die sich gegenseitig mit verschiedenen Angriffsmustern das Fürchten lehren.

Wer lieber auf strategische Kämpfe wert legt, sollte sich unbedingt hier umsehen: unsere 11 besten Strategiespiele.

Spiele Drei Cover von Anime-Seinen-Spielen. Zu sehen sind Tokyo Ghoul, Persona 5 Royal und AoT2.

Unsere besten Anime-Seinen-Games

  • 29. Februar 2024
  • David Fabricius
Spiele Die Spielepackungen von drei Endzeitspielen vor weißem Hintergrund. zu sehen sind Metro Exodus, Frostpunk und The Walking Dead: Telltale

Unsere 9 besten Endzeitspiele

  • 29. Februar 2024
  • David Fabricius
Spiele Die Packungen von drei Cozy Games vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Stroy of Seasons, Animal Crossing und Stardew Valley - drei sehr gemütliche und schöne Spiele für entspannendes Gaming.

Unsere besten Cozy Games

  • 27. Februar 2024
  • David Fabricius
Gaming Drei Survuval-Games vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind DayZ, Frostpunk und Dying Light 2.

Unsere besten Survival-Games

  • 27. Februar 2024
  • David Fabricius
Spiele Drei Cover von JRPGs, also Rollenspielen, vor weißem Hintergrund. zu sehen sind Tales of Arise, Xenoblade Chronicles 2 und Dragon Quest 11.

Unsere 11 besten JRPGs

  • 26. Februar 2024
  • David Fabricius
Spiele Drei Spiele aus besonders beliebten Spieleserien vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Mass Effect in der Legendary Edition, Final Fantasy 16 und Assassin's Creed in der Ezio Collection.

Unsere besten Spielserien

  • 24. Februar 2024
  • David Fabricius

Was sind Kampfspiele?

Kampfspiele handeln meistens von reinen Prügeleien oder Kampfkunsttechniken. Meistens stehen sich zwei Kontrahenten gegenüber und bekämpfen sich – bis die Lebensleiste versagt.
Solche Spiele profitieren von ihren umfangreichen Fähigkeiten und Effekten. Zusätzlich sind viele Bewegungsabläufe sehr interessant ausgebaut und versetzen häufig viele Spieler ins Staunen.  

Warum sind Kampfspiele so wichtig?

Manche Menschen würden sagen, was an einem Spiel wichtig sein soll, wobei man sich gegenseitig verdrischt, oder gar Schlimmeres antut? Ganz einfach: Kampfspiele fördern das Reaktionsvermögen und steigern die Bande zwischen Freunden. Es gibt doch kaum etwas Besseres, wenn man Online oder im Splitscreen gegen oder mit seinen Freunden diverse Gegner vermöbelt. Zudem erzeugen solche Spiele nicht unnötige Gewalt, wie in manchen Kreisen vielleicht verpönt ist, sie bauen eher Frustration ab. Immerhin kann sich nach einem langen Schul- oder Arbeitstag einiges anstauen. Also drückt die Knöpfe gekonnt und zeigt, was ihr drauf habt, denn jetzt kommen wir zu der Liste der besten Kampfspiele.

Super Smash Bros. Ultimate

Entwickler/Publisher: Masahiro Sakurai, Sora Ltd., BANDAI NAMCO Studios, Nintendo Entertainment Planning & Development | Plattformen: Nintendo Switch  |  Genre: Kampfspiel, Jump ’n’ RunRelease: 7. Dezember 2018 | Modus: Mehrspieler | USK: ab 12 Jahren

Super Smash Bros. Ultimate (Quelle: Masahiro Sakurai)

Kampfspiele wie Super Smash Bros sind ein absoluter Partykracher von Nintendo. In diesem Spiel habt ihr eine Auswahl von über 80. Kämpfern, die alle ihre eigenen Stärken und Schwächen haben. Sogar Pokémon und Sonic gehören dazu. 
Im Grunde hat man ein simples Ziel: die Gegner aus dem Kampffeld zu befördern und zu besiegen. Wer von der gesamten Schlachtpartie auf dem Feld übrig bleibt, hat schließlich gewonnen. Das Spiel enthält sogar einen umfangreichen Kampagnenmodus, wobei man weitere Charaktere und Geister freischalten.

Geister dienen dazu, die Helden des Spielers zu verstärken. Übrigens, es können acht Spieler gleichzeitig mit einer Nintendo Switch Konsole zur Tat schreiten. Online kann man bei einem lokalen Spiel zu zweit oder viert gegeneinander antreten. Die Charakterauswahl ist so vielfältig, dass dieses Spiel sowohl für jung als auch alt geeignet ist. Mittlerweile hat die Reihe sogar schon über 20. Jahre auf dem Buckel und kann sich aufgrund dessen mit einer großen Fangemeinde sehen lassen. Es gibt kaum bessere Partyspiele, die einen gemeinsamen Freundes- oder Familienabend wunderbar ergänzen.

Super Smash Bros. Ultimate

Weitere Händler

Mortal Kombat 11

Entwickler/Publisher: NetherRealm Studios, QLOC, Shiver Entertainment | Plattformen: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Mobile |  Genre: Kampfspiel, Gore |  Release: : 23. April 2019 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 18 Jahren

Mortal Kombat 11 (Quelle: NetherRealm Studios)

Mortal Kombat gehört zu einer Spielreihe mit einer langen Historie. Kampfspiele wie das hier zeichnen sich durch die schier grenzenlose Gewalt aus. Nicht umsonst wurden zahlreiche Teile auf dem Markt indiziert. Vor allem die atemberaubenden Fatalitys, so etwas wie ein ultimativer Finalangriff, sind ein Markenzeichen von Mortal Kombat. Bei dieser Attacke offenbart sich eine brutale Animation, die den Kampf beendet. Dem Spieler stehen mit den DLC-Charakteren, unter anderem gehört Joker oder der Terminator dazu, mehr als 30. Kämpfer zur Verfügung.

Die Kampagne umfasst ungefähr acht Stunden und schließt am Vorgänger Mortal Kombat X an. Die Geschichte selbst enthält mehr als zehn Kapitel, wobei der Fokus auf verschiedene Charaktere gelegt wird. Kampfspiele wie Mortal Kombat lassen auch die Umgebung zu einem Teil des Kampfes werden, da die Kontrahenten diverse Gegenstände für sich nutzen können. Zudem bieten die verschiedenen Schauplätze einen netten Unterhaltungswert. Für zartbesaitete ist dieser Titel hier nichts. Wer aber in seiner Freizeit gerne Horrorfilme schaut, insbesondere Splatter, oder brutale Kampfsportfilme nicht verachtet, wird dieses Kampfspiel lieben.  

Mortal Kombat 11

Weitere Händler

Soul Calibur VI

Entwickler/Publisher: Bandai Namco, Project Soul, Dimps | Plattformen: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S  | Genre: Kampfspiel |  Release: 18. Oktober 2018 |  Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 16 Jahren

Soul Calibur VI (Quelle: Bandai Namco)

Auch diese Reihe enthält eine lange Spielserie, die bis in die Mitte der 90er-Jahre zurückreicht. In Soul Calibur VI können die Spieler waffenbasiert gegeneinander antreten. Es gibt mehrere normale Angriffe – natürlich ausbaufähig zu einem unglaublichen Spezialangriff. Mehr als 25 Kämpfer stehen zur Auswahl, unter anderem auch der berüchtigte Geralt von Riva aus der The Witcher-Reihe. Kampfspiele wie dieses hier ist von der Steuerung her schnell zu meistern.

Das Spiel selbst enthält sogar zwei unabhängige Kampagnen. Am Anfang der Geschichte ist Kilik der erste spielbare Charakter. Sein Land wird von der grausamen Macht des Soul Edges angegriffen, wodurch sein altes Leben aus den Fugen gerät. Natürlich wäre die Geschichte nichts ohne eine Abenteuerreise. Mit einem klaren Ziel marschiert der Protagonist los, um die boshafte Gewalt des Soul Edges zu stoppen. Dabei trifft der Spieler auf diverse Weggefährten und es offenbaren sich selbstverständlich neue spielbare Charaktere. Wer ein Spiel sucht, dass ein wenig Ähnlichkeit mit Tekken aufweist und einige ikonische Charaktere beinhaltet, wird hiermit seinen Spaß haben.

Soul Calibur VI

Dragonball FighterZ

Entwickler/Publisher:  Arc System Works | Plattformen: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch | Genre: Kampfspiel, Adventure | Release: 13. Januar 2018 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 12 Jahren

Dragon Ball FighterZ (Quelle: Arc System Works)

Die Dragonball-Saga müsste da draußen so gut wie jeden bekannt sein. In dieser Welt existieren außerirdische, übermächtige Wesen. Unter anderem die Saiyajins, wozu auch der Hauptprotagonist Son Goku gehört. Dann existieren noch die Namekianer, Wandler und andere Kreaturen, die sich im Laufe der Manga-Geschichte offenbaren. Aufgrund der actionreichen Manga- oder Anime-Vorlage existieren mittlerweile unzählige Spiele. Kampfspiele wie Dragonball FighterZ haben es geschafft, mit den spektakulären Animationseffekten etwas Einzigartiges abzuliefern.

Das Spiel enthält unterschiedliche Abschnitte, die man in Form eine Kampagne durchspielen kann. Typischerweise geht es in Dragonball meistens um einen starken Gegner, der die Erde bedroht und aufgehalten werden muss. Aber auch ein Mehrspielermodus ist enthalten, wodurch man sich mit seinen Freunden messen kann. Über 20. Charaktere stehen übrigens Auswahl, zusätzlich noch DLC-Charaktere. Wer nichts gegen ein Kampfspiel hat, wo man sich mit den übermächtigsten Wesen des Anime-Genres austoben kann, sollte ruhig unbedacht zugreifen.

Dragonball FighterZ

Street Fighter V

Entwickler/Publisher:  Capcom, Dimps | Plattformen: Playstation 4, PC |  Genre: Kampfspiel | Release: 16. Februar 2016 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 12 Jahren

Street Fighter V (Quelle: Capcom)

Street Fighter genießt in der Welt sämtlicher Spieler mittlerweile einen Kultstatus. Kampfspiele wie dieses haben immerhin packende Bewegungsabläufe und können mit einer Vielzahl von Angriffsserien punkten. Die Kampfstile sind wirklich hervorragend ausgearbeitet. Beachtet den EX-Meter beim Kampf. Wenn man nämlich zwei Tasten anstatt nur einer drückt, aktiviert man die EX-Version der Attacke. Interessant dabei ist, dass die Auswirkungen abhängig vom Charakter sind. Entweder macht der Spieler dadurch mehr Schaden oder trifft mehrfach sein Ziel.

Was noch positiv erwähnt werden sollte, ist die Crossplay-Funktion zwischen PS4 und PC. So kann man mit einem Freund oder Freundin spielen, die nicht beide Gaming-Varianten zu Hause stehen haben. Der Story-Modus ist nicht sehr umfangreich und arbeitet meist schnell die Handlung eines Charakters ab. Zwischendurch gibt es nur ein paar Dialoge und Artworks. Mittlerweile soll sogar der nächste Teil bald in den Startlöchern stehen, bis dahin kann man sich mit Street Fighter V noch begnügen.

Street Fighter V

Weitere Händler

Sifu

Entwickler/Publisher: Sloclap, Sloclap S.A.S., Microids, Kepler Interactive | Plattformen: Playstation 5, Playstation 4, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series, PC | Genre: Kampfspiel, Indie-Game | Release: 6. Februar 2022 | Modus: Einzelspieler | USK: ab 16 Jahren

Sifu (Quelle: Sloclap)

Kampfspiele wie Sifu erzählen eine klassische Rachegeschichte. Der Spieler schlüpft hierbei in die Rolle eines Sohnes oder Tochter, um seinen alten Kung Fu-Meister zu rächen. Dieser wurde vor acht Jahren von Kriminellen umgebracht. Das Ziel sind fünf Hauptverantwortliche, die in fünf umfangreichen Levelgebieten aufgesucht werden müssen. Die Antagonisten zeichnen sich durch ihre eigenen Kampfstile und schurkenhafte Charaktereigenschaften aus. Im Kampf selbst gibt es sogar eine Fokusleiste, die man zu einem Spezialangriff ausbauen kann. Ansonsten sind die Abläufe recht einfach gehalten. Allerdings ist dieses Kampfspiel dadurch nicht automatisch ein reiner Selbstläufer.

Wer sich nicht konzentriert, wird plötzlich das Zeitliche segnen. Auch rettende Items stehen ein nicht zur Verfügung, weswegen man sich nur auf sich selbst verlassen kann. Ein besonderes Spielfeature ist, dass der Protagonist mit jedem Tod mithilfe eines magischen Amuletts wiederkehrt. Allerdings enthält die Rückkehr zwei Faktoren, die man beachten sollte. Der Spielcharakter wird älter und stärker, aber es kann nur das Höchstalter von ungefähr siebzig Jahren erreicht werden. Bedeutet, wenn der Spieler eine Todesserie hinter sich hat und mittlerweile einen starken Charakter aufweist, kann ein Fehler das endgültige Spielende bedeuten und alles geht wieder von vorn los.

Sifu

Weitere Händler

Guilty Gear XRD – Revelator

Entwickler/Publisher: Arc System Works,  SEGA Interactive Co., Ltd. | Plattformen:  Playstation 4, Playstation 3, PC |  Genre: Kampfspiel | Release: 25. August 2015 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler  |   USK: ab 12 Jahren

Guilty Gear XRD – Revelator (Quelle: Arc System Works)

Kampfspiele gibt es viele, aber nur wenige bleiben Erinnerungen. Die Reihe um Guilty Gear ist etwas Besonderes und kann mit direkten Konkurrenten wie Street Fighter auf jeden Fall mithalten. Hier stehen euch auch mehr als 20. Kämpfer zur Verfügung, mit denen ihr die verrücktesten Angriffsaktionen durchführen könnt. Bei den Charakteren ist wohl viel Fantasy mit reingeflossen – von einer Rockerhexe bis zu einem erlesenen Vampir ist alles Mögliche mit dabei. Die Kombos sind nicht ohne. Ehe es ins Onlinegefecht geht, sollte man den Trainingsmodus gut nutzen. Der Story-Modus ist für Spieler geeignet, die sich gerne etwas berieseln lassen möchten.

Hierbei bekommt man einen in Spielgrafik animierten Film geboten, der einige Stunden dauert. Trotz der umfangreichen Erklärungen, sollten sich Interessierte lieber noch den Vorgänger holen, um mehr von der Handlung nachvollziehen zu können. Zuerst kam damals das Spiel nur mit englischen Untertiteln und japanischer Sprachausgabe raus, aber mittlerweile sieht das anders aus. Die Musik überzeugt mit dem Heavy Metal-Sound und ist für Begeisterte dieser Musikrichtung genau das Richtige. Also lasst es rocken und gibt den Feinden einen sauren Empfang.

Guilty Gear XRD – Revelator

BlazBlue – Chrono Phantasma Extend

Entwickler/Publisher: Arc System Works, Aksys Games, PQube | Plattformen: Playstation 4, Playstation 3, Playstation Vita, Xbox One | Genre: Kampfspiel | Release: 21. November 2012 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 12 Jahren

BlazBlue – Chrono Phantasma Extend (Quelle: Arc System Works)

Kampfspiele wie dieses profitieren nicht nur von hübschen Effekten und aufregenden Fähigkeiten, sondern von einer umfangreichen Geschichte, die man selten in diesem Genre findet. Die Geschichte enthält häufig Passagen bis zu 20. Minuten, wobei in animierten Bildern die Erzählung stattfindet. Erst danach findet eine Konfrontation statt. Sogar kleine Entscheidungen können im Verlauf der Handlung getroffen werden. Die 2D-Animationen beim Kampf machen durchaus etwas her und lassen das Nostalgiegefühl hochschwingen. Mit mehr als 25 Kämpfern kommt keine Langeweile auf, wobei jeder Charakter seinen eigenen Charme hat.

Leider gibt es dieses Werk nur in englischer Sprachausgabe. Wem das aber nicht stört, wird ein Kampfspiel genießen können, dass mit seiner Geschichte mehr hervorsticht als viele andere Titel in diesem Genre. Online Kämpfe und Lobbys unterstützen bis zu 64. Spieler. Beim Kämpfen sollten die Spieler darauf achten, dass man nur vier Angriffsknöpfe benutzt: schwache Attacke, mittlerer Angriff, stark und zuletzt Drive. Diese Angriffsmuster können zu einem spektakulären Höhepunkt zusammenfließen und den Feinden das Fürchten lehren. Je nach Charakterwahl sind die Auswirkungen ein wenig verschieden und werten das Spielgefühl auf.

BlazBlue – Chrono Phantasma Extend

Injustice 2

Entwickler/Publisher: Netherrealm Studios, QLOC | Plattformen: Playstation 4, Xbox One, Android, iOS, xCloud, PC | Genre: Kampfspiel | Release: 11. Mai 2017 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 16 Jahren

Injustice 2 (Quelle: Netherrealm Studios)

Injustice 2 kann man ein wenig mit der Mortal Kombat-Reihe vergleichen. Nur das sich hier Helden vom DC-Universum auf brutalste Weise gegenseitig auseinandernehmen. Dieses Spiel basiert dünnhauchend auf die Comic-Reihe Injustice: Gods Among Us. Bei diesem Comic wird Superman tatsächlich nach den Ableben von Lois Lane zum absoluten Antagonisten. Dieser baut sein totalitäres Regime auf und hält sich für unantastbar. Natürlich bietet so ein Setting für ein Kampfspiel die perfekten Konfrontationen. Die Handlung des Spiels ist recht kurz und gibt nur ungefähr sechs bis sieben Stunden her.

Bei mehr als 25 Helden gibt es sogar eher unbekanntere Figuren aus dem DC-Universum, wie Black Canary oder Captain Cold. Jeder Charakter ist mit viel Liebe zum Detail kreiert worden und das Grinsen von Harley Quinn überzeugt nicht nur in bekannten Filmen. Das Kampfspiel bietet genau in Mortal Kombat auch die Umgebung an, um diese zu nutzen. Sogar die Arena kann zusammenbrechen. Mit mehr als zehn Kampfschauplätzen ist ausreichend Abwechslung vorhanden. Wer das DC-Universum mal von einer anderen Seite sehen möchte, wobei sich Gut und Böse teilweise vermischt, wird hier auf seine Kosten kommen.

Injustice 2

Weitere Händler

Tekken 7

Entwickler/Publisher: Bandai Namco Studios, Bandai Namco Entertainment | Plattformen: Playstation 4, PC, Xbox One | Genre: Kampfspiel, Sportsimulation, Planspiel | Release: 18. Februar 2015 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler | USK: ab 12 Jahren

Tekken 7 (Quelle: Bandai Namco Studios)

Was wäre die Liste auch ohne Tekken? Diese Spielreihe hat sich in der Welt einen großen Namen gemacht und Inspiration für viele andere Werke geschaffen. Der siebte Teil der Reihe wird insbesondere für alte Hasen nicht alt zu schwer sein. Manche Charaktere enthalten fast dieselben Kombo-Angriffe wie in den Vorgängern. Die umfangreichen Bewegungsmuster sind für Neulinge nicht so einfach zu händeln, was aber durch den Rage-Modus wieder wett gemacht wird. Somit sind mächtigere Spezial-Kombis und Superangriffe möglich. Der Rage-Modus wird übrigens aktivierbar sein, sobald die Lebensleiste unter einem bestimmten Bereich fällt.

Was Tekken auszeichnet, ist die umfangreiche Charakterauswahl, mit den DLCs sind es über vierzig Kämpfer. Die Power Crusher ergänzen dieses Kampfspiel enorm. Dies sind starke Kombos, die mittlere und hohe Angriffe abfangen, zudem sogar nur von schwächeren Angriffswellen unterbrochen werden können. Wer es geschickt anstellt, kann die Rage Drives mit den Power Crushern kombinieren und ein riesiges Chaos anrichten. Wegen des Gleichgewichtes diverser Kräfte ist der Schaden dann allerdings nicht ganz so hoch. Kampfspiele wie die Tekken-Reihe genießen Kultstatus und sind ausnahmslos zu empfehlen. Insbesondere der siebte Teil mauserte den Ruf der Reihe wieder nach oben, was dem Vorgänger offenbar nicht so sehr gelang.

Tekken 7

One Piece: Burning Blood

Entwickler/Publisher: Spike Chunsoft, Bandai Namco Entertainment | Plattformen: Playstation 4, Xbox One, PC, Playstation Vita | Genre: Kampfspiel | Release: 21. April 2016 | Modus: Einzelspieler/Mehrspieler  | USK: ab 12 Jahren

One Piece: Burning Blood (Quelle: Spike Chunsoft)

Mittlerweile hat der Manga von One Piece die Herzen vieler Menschen erobert. Nicht umsonst steht dieses Werk mit an die Spitze aller kreativen Kreationen, die jemals ein Mangaka hervorgebracht hatte. Im Manga geht es um einen jungen Piraten, der seine eigene Mannschaft zusammenstellen möchte, um das legendäre One piece zu finden. Dabei gibt es zahlreiche Abenteuer, tiefgründige Hintergrundgeschichten und skurrile charakterliche Darstellungen sowie Eigenschaften. 

Aufgrund der actionreichen Kämpfe und den sagenumwobenen Teufelsfrüchten, die der Autor in seiner Geschichte stets gut dargestellt hat, bietet so ein Szenario das perfekte Prügelspiel. Hier stehen weit über 40 bekannte Charaktere aus dem One Piece-Universum zur Verfügung, um sich gegenseitig zu zeigen, wer der wahre König der Piraten ist. Die Angriffsmuster sind recht einfach gehalten. Die Kämpfe selbst laufen im Dreier-Team, wobei man seine Wahlmöglichkeiten durch interessante Helden ergänzen kann. Besonders effektvolle Burning-Attacken heben die Kämpfe auf ein neues Level und steigern Lust auf mehr visuelle Kunst.

One Piece: Burning Blood

Wer übrigens ein JRPG von One Piece erleben sollte, kann sich vielleicht eher mit einem anderen Titel anfreunden und bei Amazon kaufen: One Piece Odyssey.

Die besten News zu aktuellen Angeboten finden Sie auf unserer PCGH-Deals-Seite.

Die besten Kampfspiele

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Tastatur

Asus ROG Strix Flare II Animate im Test

  • 16. Januar 2024
  • Frank Stöwer
Gaming-PCs Gaming-PC ist veraltet und ein Skelett entsorgt den alten PC um Platz für einen neuen 4.000 Euro Gaming-PC zu sorgen.

Der beste 4.000-Euro-Gaming-PC

  • 02. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Gaming Gaming-Maus-Test: drei Gaming-Mäuse von Razer, Roccat und Logitech vor weißem Hintergrund. Besonders auffällig ist die mittlere Maus von Roccat, die in vielen Farben bunt leuchtet.

Der große Gaming-Maus-Test

  • 18. Dezember 2023
  • Frank Stöwer