Skip to main content
 

Secretlab Magnus Pro im Test

Der elektrisch höhenverstellbare Magnus Pro spricht primär Gamer mit Niveau an, die eben nicht nur starr sitzen, sondern auch im Stehen am PC werkeln möchten. Mit sehr guten Verarbeitung, einer komplett in Stahl ummantelten Tischplatte und dem leichten Aufbau weiß der Secretlab Magnus Pro zu gefallen.

Der höhenverstellbare Schreibtisch Secretlab Magnus Pro auf weißem Hintergrund
Quelle: Secretlab

Der Hersteller Secretlab ist für seine vielfältige Palette an erstklassigen Gaming-Möbeln beliebt. Neben Gaming-Stühlen wie dem bereits von uns geprüften Secretlab Titan Evo XL bietet der Hersteller auch eine Auswahl an passenden Schreibtischen für Gamer an. Secretlab setzt dabei auf eine breite Auswahl an Designs, Materialien und Zubehör. Der Secretlab Magnus Pro ist dabei das Luxusmodell, das mit einer sehr wertigen Fertigung, vielen, funktionalen Extras und einer optimalen Ergonomie punktet. Wir erklären Ihnen, warum der Gaming-Schreibtisch seine 5-Sterne-Wertung voll verdient.

Secretlab Magnus Pro: Ausstattung und wichtige Eigenschaften

Der höhenverstellbare Schreibtisch Secretlab Magnus Pro auf weißem Hintergrund

Unsere Wertung

Secretlab Magnus Pro

Vorteile
  • Angenehme Montage, äußerst stabil und elektrische Höhenverstellung mit zwei Motoren
  • Interne Steckdosenerweiterung, mit aufklappbarem Kabelschacht
  • Verarbeitung und optionale Zubehör-Pakete

Secretlab Magnus Pro: Details zur Ausstattung

Den höhenverstellbaren Secretlab Magnus Pro, mit der Länge von 150 cm und einer Breite von 70 cm, gibt es alternativ auch als XL-Variante mit 177 cm und 80 cm. Getestet haben wir den normalen Magnus Pro.

  • Maße Tischplatte (Breite × Tiefe × Höhe): 150,0 × 58,5 × 2,1 cm
  • Höhenverstellung: 65 bis 125 cm
  • Material Tischplatte/Gestell: MDF-Platte mit beschichteter Stahlummantelung/Stahl, mit zum Teil Aluminium am Kabelkanal
  • Höhenverstellung/Art der Höhenverstellung (Anzahl Motore): Ja/elektrisch (2 Motoren)
  • Bedieneinheit (Handset) mit Display/Memory-Funktion (Speicherplätze): Ja, in der Tischplatte direkt integriert (3 Speicherplätze)
  • Anti-Kollisions-System (Kollisionsschutz)/Höhenverstellbare Füße: Ja/ja
  • Extraausstattung: Aufklappbarer Kabelkanal am Heck, interne Steckdosenerweiterung am linken Tischbein für Geräte, Soft-Start-Stop-Automatik, Überlastungsschutz für die Motoren, 5 Jahre Garantie

Beide Varianten bieten zudem ein größeres, optional erhältliches Zubehörpaket mit:

  • Magnetische Schreibtischunterlage (in verschiedenen Designs)
  • Zusätzliche Kabelführungselemente (mit starken, farbigen Magneten)
  • RGB-Set für den hinteren Kabelschacht (mit Nanoleaf-Support, Netzteil, Controller)
  • Single-/Dual-Monitor-Arm von Secretlab (eigene Monitorhalterungen passen ebenso)
  • PC-Tower-Halterung unter der Tischplatte
  • Kopfhörer-Halterung
  • LAN-Kabelerweiterung

Stühle Der Sitz- und Stehhocker DESQUP Motion vor weißem Hintergrund. Am Hocker hängt ein Schild mit der Aufschrift "Deutsche Marke".

DESQUP Motion im Test

  • 18. Juni 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Razer Iskur V2 Gaming-Stuhl auf weißem Hintergrund mit drei verschiedenen Perspektiven.

Razer Iskur V2 im Test

  • 12. Juni 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Der Relaxsessel Flexispot Lotus XC6 in der Farbe Grau vor weißem Hintergrund. Er sieht sehr weich und gemütlich aus.

Flexispot Lotus XC6: Relaxsessel im Test

  • 06. Juni 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Recaro Aer Gaming-Stuhl auf weißem Hintergrund mit drei verschiedenen Perspektiven.

Recaro Aer im Test

  • 05. Juni 2024
  • Frank Stöwer
Schreibtische Ein schwarzer Gaming-Tisch von Ultimate Setup vor weißem Hintergrund. Auf dem Tisch ist ein Curved-Monitor zu sehen sowie Mauspad, Tastatur und Maus.

Ultimate Setup Gaming-Tisch im Test

  • 31. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Vor einem weißen Hintergrund sind drei Gaming-Stühle abgebildet. Der linke Stuhl ist in Schwarz und Weiß gehalten. Der mittlere ist größtenteils grau mit blauen und schwarzen Elementen. Die Farbe des rechten Stuhls auf dem Bild ist Schwarz.

Die besten Gaming-Stühle für Große

  • 29. Mai 2024
  • Frank Stöwer
Werbung

Ubisoft Forward Sale

Im Ubisoft Store läuft aktuell der Ubisoft Forward Sale mit bis zu 75 % Rabatt auf ausgewählte Spiele. Über 200 Spiele und DLCs sind dabei im Angebot. Mit dabei sind unter anderem Avatar, verschiedenste Spiele aus den Assassin’s Creed-, Anno- und „Tom Clancy’s“-Serien und vieles mehr.


Secretlab Magnus Pro: Wichtige Eigenschaften in der Übersicht

  • Verarbeitung/Tischplattenform: Sehr gut/rechteckig
  • Maximale Belastung/Gewicht: 120 kg/57 kg
  • Aufbau (zweite Person/Akkuschrauber notwendig?): Sehr einfach, ca. 30 Minuten (nur zum Aufstellen/nein)
  • Standfestigkeit/Stabilität: Sehr gut/sehr gut
  • Bedienkomfort Höhenverstellung/Ergonomie: Sehr gut/sehr gut
  • Hubleistung elektrische Höhenverstellung: 30 mm/s
  • Lautheit Höhenverstellung: Sehr leise (keine Herstellerangabe)

Das verteilte Gewicht, auf das die direkt mitgelieferte MDF-Platte mit Stahlblechummantelung und einer Länge von 150 cm (Secretlab Magnus Pro, Breite von 70 cm, ca. 850 Euro) oder 177 cm (Magnus Pro XL, Breite von 80 cm, ca. 1.000 Euro) ausgelegt ist, beträgt bis zu ansehnlichen 120 kg. Die beiden Motoren zum Ein- und Ausfahren der Beine in Teleskopsäulenbauweise (drei Segmente) unterstützen eine Tischhöhe von 65 bis 125 cm. Für das Plattengewicht von ca. 25,5 kg ist die Geschwindigkeit von 3 cm/s ist angemessen.

Beim Stabilitätstest auf maximaler Höhe schneidet der Magnus Pro im direkten Vergleich zur Konkurrenz mit ebenfalls zwei Standbeinen sehr gut ab. Über das Steuerungspanel samt LED-Anzeige lassen sich drei Voreinstellungen mit Nutzer spezifizierten Höhen sichern und auswählen. Im Gegensatz zur üblichen Befestigung an der Unterseite wird die Steuerungseinheit an der rechten Vorderseite der Tischplatte direkt integriert (siehe Bild unten), sodass ein Gegenstoßen mit etwa der Armlehne des Gaming-Stuhls zu keinem Alltagsproblem wird.

Quelle: PCGH

Über das hinten aufklappbare Stahl-Aluminium-Kabelfach können Peripherieverbindungen, Steckleisten und Co. bequem untergebracht werden. Größeres Gewicht auf der Kabelfachklappe selbst ist nicht vorgesehen. Die Stromversorgung für die Tischbeinmotoren und separate Geräte verläuft intern, der Hauptanschluss mit Kaltgerätestecker befindet sich fixiert am linken Bein.

Secretlab Magnus Pro: nichts für sparsame Spieler

Die Grundausstattung des Secretlab Magnus Pro dürfte für viele infrage kommende Käufer genügen und ist als bequeme Alternative zu umständlicheren Sitz- und- Steh-Gestellen eine faire Lösung. Zur Basis-Ausstattung gehören die beschichtete Tischplatte, die motorisierten Standbeine, ein Werkzeugpaket, ein längeres Kaltgerätekabel, gute Illustrationen in der Anleitung und auch das hintere Kabelführungssystem. Die optionalen Zubehörpakete sind zwar preissteigernd, können aber für ein harmonisches Gesamtkonzept attraktiv sein.

Quelle: Secretlab

Während die je nach Design mit ca. 50 bis 130 Euro bezifferten Magpad-Schreibtischunterlagen (mit Magneten an den seitlichen Enden des Tischs) eine sinnvolle Ergänzung sein können, sollten Sie bei anderen Zusätzen genauer abwägen. Die im Kabelfach anzubringende Nanoleaf-RGB-Beleuchtung schlägt etwa mit 80 Euro zu Buche, für den passenden Doppelmonitorarm (siehe Bild oben) wären 260 Euro fällig. Dafür sind die Einzelmodule (wie das starke Magnet-Set für Kabelführungen oder die Schreibtischunterlage) allerdings auch entsprechend hochwertig verarbeitet und passen ins System des Secretlab Magnus Pro (XL).

Flott & schmerzfrei: in 30 Minuten steht Ihr Secretlab Magnus Pro

Der Secretlab Magnus Pro ist definitiv kein Leichtgewicht – er bringt stolze 57 kg auf die Waage. Wenn es jedoch um Festigkeit und Stabilität geht, dann ist ein Gestell aus dickwandigem Stahlrohr mit höchster Fertigungsqualität der Garant dafür, dass der höhenverstellbare Schreibtisch wirklich fest auf seinen Beinen steht. Und hier kann der Secretlab Magnus Pro wirklich glänzen. Der Tisch wird in zwei Paketen geliefert (Paket 1 mit ca. 39 kg, Paket 2 mit ca. 30 kg) – kleineres Zusatzzubehör dabei separat. Der Aufbau gestaltet sich dank ausführlicher und gut illustrierter Anleitung vorbildlich angenehm.

Das Zubehör und die Schrauben sind eindeutig beschriftet. Die Tischbeine werden schnell und einfach an der Platte eingehakt, die Kabel für die Motoren verbunden und das Konstrukt mit Schrauben fixiert. Mit zwei Personen ist ein kompletter Aufbau in knackigen 20 Minuten realistisch, allein können es dagegen auch 30 Minuten oder mehr sein. Die aufklappbare Kabelwanne wird zur Hinterseite angebracht und rundet in geschlossener Haltung den Platz hinter der Tischplatte schön ab.

Quelle: PCGH

Die optionale, magnetische Schreibtischunterlage wird durch Abrollen an der beschichteten Tischplatte an beiden Seiten angebracht. An den Enden sorgen zwei Stahlhalterungen für den schönen Abschluss zum Rand. Die Unterlage selbst muss dabei nicht zwangsläufig bis zum Anschlag der jeweiligen Seitenhalterung anstoßen.



Secretlab Magnus Pro: Höhenverstellung mit Extras

Der Secretlab Magnus Pro überzeugt durch eine besonders gelungene Umsetzung dieser Funktion. Dank seiner minimalen Höhe von lediglich 65 cm eignet er sich auch für Personen mit kleinerer Statur, einschließlich Jugendliche und Heranwachsende, die mit dem Tisch „mitwachsen“ können. Mit einer maximalen Höhe von 125 cm bietet er gleichzeitig genug Raum für Menschen über 1,90 m Größe. Um die Suche nach der perfekten Sitz- und Stehhöhe zu vereinfachen, verfügt das Bedienfeld des Secretlab Magnus Pro über drei individuell einstellbare Speicherplätze. Die Bedienung ist unkompliziert.

Die Höhe kann über das grüne/rote Pfeil-Touchfeld genau bestimmt werden. Mit dem „S“-Feld kann diese festgesetzte Höhe auf die drei Profile gespeichert werden. Mit dem seitlichen Schieberegler lässt sich der Secretlab Magnus Pro ein- und ausschalten, sodass die eingestellte Höhe sich nicht aus Versehen verändert. Die verbundenen Geräte an der internen Steckdose sind davon allerdings nicht betroffen, denn auch im ausgeschalteten Modus bekommen Monitore und andere Geräte Strom über die interne Steckdose auf der linken Seite.

Optimale Ergonomie im Büro und beim Gaming

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch wie der Secretlab Magnus Pro, der sich in Zentimeterschritten in der Höhe anpassen lässt, ist ein probates Mittel, um den möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch übermäßiges Sitzen entgegenzuwirken. Die Höhenverstellung bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Zum einen mindert diese potenzielle Schmerzen, indem beispielsweise Rücken- und Nackenmuskulatur sowie Wirbelsäule entlastet werden. Zum anderen fördert der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen die Anregung des Herz-Kreislauf-Systems und des Stoffwechsels. Zusätzlich hat dieser Wechsel häufig positive Effekte auf Kreativität, Produktivität und Konzentration.

Die Stabilität des Secretlab Magnus Pro ist insgesamt sehr gut, nimmt allerdings leicht ab, wenn die Tischhöhe etwa 1.000 mm erreicht ist. Dies liegt im Wesentlichen an der allgemeinen Konstruktion der Teleskopsäulenbauweise der Tischbeine, die aus drei aufeinander abgestimmten Segmenten bestehen. Bei alltäglichen Bürotätigkeiten oder dem zügigen Tippen in einer komfortablen Stehhöhe von bis zu 125 cm bleibt der Tisch nahezu unbewegt. Allerdings gibt der Secretlab Magnus Pro bei einer gelegentlichen Berührung der vorderen Kante oder starkem Schütteln der Tischplatte leicht nach. Das ist allerdings vergleichbar mit anderen Modellen in seiner Preisklasse.

Quelle: Secretlab

Experten in den Bereichen Arbeitswissenschaft und Ergotherapie haben daher die „60-30-10-Regel“ aufgestellt. Sie empfiehlt, dass etwa 60 Prozent der Arbeitszeit in einem passenden ergonomischen Bürostuhl im aktiven Sitzen verbracht werden sollten, 30 Prozent im Stehen und 10 Prozent in Bewegung. Hier kommt der Secretlab Magnus Pro ins Spiel, der dank seiner elektrischen Höhenverstellung diese 60-30-10-Dynamik im Arbeitsalltag spürbar erleichtert. Mit dieser Funktion ist es möglich, die empfohlene Stehzeit von 30 Prozent auch während längeren Bürozeiten bequem zu integrieren. Die Höhenverstellung entwickelt sich somit zunehmend zu einem essenziellen Bestandteil eines gesunden und ergonomischen Büroalltags für Menschen in Büroberufen.

Fazit: Deshalb kann sich der Secretlab Magnus Pro lohnen!

Der Secretlab Magnus Pro bietet alles Wünschenswerte für gehobene Gamer, die bereit sind für Qualität den entsprechenden Preis von ca. 850 bis 1.600 Euro zu zahlen (je nach Größe und ausgewähltem Extrazubehör). Er punktet mit seiner extrem hochwertigen Verarbeitung, dem Kollisions- und Überlastungsschutz für die zwei Motoren, der Soft-Start-Stop-Automatik und der internen Steckdosenkabelerweiterung, die sich an der linken Seite für die mitgelieferte Kabelwanne befindet.

Quelle: Secretlab
Quelle: Secretlab

Von diesen Extras profitieren aber auch Büroangestellte, das gilt auch für die dank der elektrischen Höhenverstellung optimalen Ergonomie. Gute Noten verteilen wir zudem für die sehr stabile Tischplattenkonstruktion und die anwenderfreundliche Bedienkonsole mit Display und 3 Speicherplätzen. Mit alledem verdient sich der Secretlab Magnus Pro unsere 5-Sterne-Wertung und reiht sich somit in die Top-Empfehlungen in unserer Testtabelle ein!

Jede Menge Angebote zu Games, Technik und Hardware finden Sie auf unserer PCGH-Deals-Seite!


Das könnte Sie auch interessieren:

Stühle Der Sitz- und Stehhocker DESQUP Motion vor weißem Hintergrund. Am Hocker hängt ein Schild mit der Aufschrift "Deutsche Marke".

DESQUP Motion im Test

  • 18. Juni 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Razer Iskur V2 Gaming-Stuhl auf weißem Hintergrund mit drei verschiedenen Perspektiven.

Razer Iskur V2 im Test

  • 12. Juni 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Der Relaxsessel Flexispot Lotus XC6 in der Farbe Grau vor weißem Hintergrund. Er sieht sehr weich und gemütlich aus.

Flexispot Lotus XC6: Relaxsessel im Test

  • 06. Juni 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Recaro Aer Gaming-Stuhl auf weißem Hintergrund mit drei verschiedenen Perspektiven.

Recaro Aer im Test

  • 05. Juni 2024
  • Frank Stöwer
Schreibtische Ein schwarzer Gaming-Tisch von Ultimate Setup vor weißem Hintergrund. Auf dem Tisch ist ein Curved-Monitor zu sehen sowie Mauspad, Tastatur und Maus.

Ultimate Setup Gaming-Tisch im Test

  • 31. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Vor einem weißen Hintergrund sind drei Gaming-Stühle abgebildet. Der linke Stuhl ist in Schwarz und Weiß gehalten. Der mittlere ist größtenteils grau mit blauen und schwarzen Elementen. Die Farbe des rechten Stuhls auf dem Bild ist Schwarz.

Die besten Gaming-Stühle für Große

  • 29. Mai 2024
  • Frank Stöwer