Skip to main content
 

Unsere besten Videospiel-Antagonisten

Videospiel-Antagonisten sind ein wichtiger Bestandteil in einem Spiel und verleihen einem Werk die gewisse Würze. Wir stellen unsere liebsten Bösewichte vor!

Drei Videospiele mit starken Antagonisten vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind The Witcher 2, Kingdom Come und Tales of Arise.
Quelle: CD Projekt RED/Warhouse Studios/Bandai Namco Entertainment

Videospiel-Antagonisten spielen eine entscheidende Rolle beim Vorantreiben der Handlung und sind essenziell für ein fesselndes Spielerlebnis. Besonders undurchsichtige oder extrem bösartige Gegenspieler bleiben besonders gut im Gedächtnis haften. In unserer Liste präsentieren wir Ihnen die von uns ausgewählten besten Videospiel-Antagonisten, die unsere Spielerfahrungen auf einzigartige Weise bereichert haben.

Spiele Drei sogenannte Soulslike Games vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Wo Long, Dead Cells und Hollow Knight.

Unsere besten Soulslike-Games

  • 12. Juni 2024
  • David Fabricius
Spiele Die Gaming-Hits für Juni 2024 vor weißem Hintergrund. zu sehen sind Shin Megami Tensei V, Monster Hunter Stories und Still Wakes the Deep.

Gaming-Hits für Juni 2024

  • 11. Juni 2024
  • David Fabricius
Spiele Die Cover von drei Kampfspielen vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Soul Calibur VI, Super Smash Bros. und Tekken 7.

Unsere 11 besten Kampfspiele

  • 11. Juni 2024
  • David Fabricius
Spiele Die Packungen der Spiele Lords of Fallen, The Witcher 3 und Dark Souls vor weißem Hintergrund.

Unsere 9 besten Dark Fantasy-Spiele

  • 10. Juni 2024
  • David Fabricius
Gaming Drei Kriegsspiele vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Sniper Ghost Warrior, Steel Division und Endless Space 2.

Unsere 11 besten Kriegsspiele

  • 07. Juni 2024
  • David Fabricius
Werbung

Ubisoft Forward Sale

Im Ubisoft Store läuft aktuell der Ubisoft Forward Sale mit bis zu 75 % Rabatt auf ausgewählte Spiele. Über 200 Spiele und DLCs sind dabei im Angebot. Mit dabei sind unter anderem Avatar, verschiedenste Spiele aus den Assassin’s Creed-, Anno- und „Tom Clancy’s“-Serien und vieles mehr.

Was sind Antagonisten?

Videospiel-Antagonisten sind Gegenspieler, um den Protagonisten von seinem Ziel abzuhalten. In den meisten Fällen sind sie selber sehr mächtig, treten aber erst recht spät in wirklicher Erscheinung. Gut geschriebene Videospiel-Antagonisten sind undurchschaubar und manchmal nicht wirklich böse. Ein vielschichtiger Charakter täuscht die Masse und offenbart urplötzlich eine ganz neue Seite von sich.

Warum ist ein Videospiel-Antagonist für eine gute Handlung sinnvoll?

Videospiel-Antagonisten sind meistens der Antrieb für ein kommendes Abenteuer. Ohne diese würde sich in den meisten Fällen keine spannende Handlung aufbauen. Ein guter Videospiel-Antagonist muss nicht immer komplett böse sein, um zu überzeugen. Wie im wahren Leben wurden die meisten nicht böse geboren, sondern erhielten durch deren Umwelt die nötigen Motive, um so zu werden.

The Witcher 2 (Letho)

Entwickler/Publisher: CD Projekt RED, CD Projekt, Softclub | Plattformen: Xbox 360, PC | Genre: Action-Adventure, Hack and Slay | Modus: Einzelspieler | Release: 17. Mai 2011 | USK: ab 16 Jahren

The Witcher 2 (Quelle: CD Projekt RED)

In diesem Abenteuer gerät der Hexer schon am Anfang gleich ins Visier. Dabei hat er es einem speziellen Charakter zu verdanken, der sogar ihn für einen Augenblick täuschte. Der Name des Videospielantagonisten lautet Letho. Ein kräftiger Fleischberg, der einen mysteriösen und mächtigen Auftritt zugleich hat. Wie sich jeder denken kann, bleibt es nicht nur bei dieser einen Begegnung. Wer wissen möchte, wie es ausgeht, sollte dieses Abenteuer lieber selber wagen. Auch wenn der zweite Teil etwas in die Jahre gekommen ist, ist er grafisch immer noch hübsch anzusehen.

Die Welt ist in mehreren Arealen aufgeteilt und nicht offen wie im dritten Teil. Dennoch sind die Areale abwechslungsreich und weitläufig genug. Das Kampfsystem ist actionreich und gar nicht so einfach. Wie man es von der Witcher-Reihe kennen sollte, sind auch hier getroffene Entscheidungen von Bedeutung. In der Geschichte gibt es sogar Entscheidungen, die für komplett verschiedene Gebiete und Charaktere sorgen. Die Geschichte ist gegen Ende besonders packend und bringt einiges ans Licht, was kaum einer für möglich gehalten hätte. Der zweite Teil dieser Saga ist normalerweise Pflichtprogramm, ehe man das dritte Abenteuer wagt.

Witcher 2: Assassins of Kings - Enhanced Edition-1

Witcher 2: Assassins of Kings – Enhanced Edition

Kingdom Come Deliverance (Wicht)

Entwickler/Publisher: Warhouse Studios | Plattformen: PC, PS4/ Xbox One, Nintendo Switch | Genre: Rollenspiel | Modus: Einzelspieler | Release: 13. Februar 2018 | USK: ab 16 Jahren

Kingdom Come Deliverance (Quelle: Warhouse Studios)

Videospiel-Antagonisten sind auch hier vorhanden, auch wenn sie nicht zu stark in Erscheinung treten wie in manch anderen Werken. Ein besonders wichtiger Antagonist ist Wicht, der Anführer einer Banditengruppe. Er nimmt dem Protagonisten Heinrich schon recht früh etwas ab, was für ihn von Bedeutung ist. Allein der Gedanke, den Schurken endlich zu bezwingen, der Heinrich regelrecht vorführte, ist ein großer Antrieb. Im Jahr 1403 erwacht man in einer realitätsgetreuen Mittelalterwelt, die historisch an das damalige Böhmen angelehnt ist. Schnell endet das rosige Leben und es beginnt ein kompletter Wandel. Nicht nur die Geschichte weiß mit ihren vielseitigen Charakteren zu überzeugen, sondern auch das Kampfsystem.

Jeder Schwertschwung muss wohl überdacht sein, denn Heinrich ist kein Superheld. Originalgetreu ist man wie im echten Leben nur ein Mensch und Heinrich kann nicht eine halbe Armee allein auseinandernehmen. Wer fleißig trainiert, kann verschiedene Kombis erlernen und an Stärke gewinnen, um zumindest eine kleine Gruppe zu besiegen. Wer besonders klug kämpft, nutzt die Nacht für Meuchelmord oder Vergiftung aus. Ein guter Bogenschütze schafft es, im offenen Kampf ein oder zwei Gegner zu erledigen, ehe es an in den Nahkampf geht. Jede Tätigkeit generiert Erfahrung, was die Erfahrung besonders authentisch macht. Wer Kräuter sammelt, bekommt darin mehr Erfahrung. Wenn man regelmäßig jagen geht, kann auch darin seine Fähigkeiten mit der Zeit verbessern. Selten schaffen es Spiele, solche immersiven Levelsysteme zu errichten. Die offene Welt zieht ein in den Bann: hübsche Wälder, schöne Wanderpfade, herrliche Burgen und wundersame Dörfer. Dieses Spiel ist ein Brett und verdient jede Aufmerksamkeit.

Kingdom Come: Deliverance

Weitere Händler

Tales of Arise (Vholran Igniseri)

Entwickler/Publisher: Bandai Namco Entertainment, BANDAI NAMCO Studios | Plattformen: Playstation 5, Playstation 4, Xbox One/Series, PC | Genre: Action-Rollenspiel, Adventure | Release: 9. September 2021 | Modus: Einzelspieler | USK:  ab 12 Jahren

Tales of Arise (Quelle: Bandai Namco Entertainment)

Videospiel-Antagonisten treten hier zuhauf auf, und einer ist schlimmer als der oder die andere. Aber einer ist besonders interessant, der schon im Opening gegen Ende einen Clash mit dem Protagonisten hat. Vholran Igniseri ist ein mysteriöser Schwertkämpfer und kommt schon am Anfang recht wahnhaft rüber. Er ist ein perfider Gegner und strotzt vor Macht. Im Laufe der Handlung wird er immer wichtiger. Tales of Arise erzählt eine Geschichte über Freiheit und Sklaverei. Solche Geschichten sind besonders mitreißend und motivierend zugleich. Schon vor über 300 Jahren wurde das Land Dahna von den Renäern unterworfen. Als namenloser Sklave arbeiten man unermüdlich im Bergwerk.

Der Protagonist trägt eine „Eisenmaske“ und ist auch unter diesen Namen bekannt. Als man Zeuge einer Verfolgungsjagd wird, lernt man Shionne kennen. Ihre Fähigkeiten sind ziemlich speziell und mächtig. Aufgrund dessen, dass der Hauptcharakter keine Schmerzen empfindet, kann er die geheime Kraft des Feuerschwertes nutzen, ohne an den Schmerzen zu zerbrechen. Somit beginnt ein spannendes und magisches Abenteuer. Die Kämpfe sind rasant – besonders die Effekte sind detailreich und hübsch anzusehen. Im Laufe der Handlung trifft man unzählige Charaktere und weitere Gefährten.

Wenn ihr ein ähnliches Spiel erleben wollt, dass sich um Sklaverei und Befreiung dreht, ist das neue Final Fantasy 16 zu empfehlen.

Tales of Arise

Weitere Händler

Dragon Age Inquisition (Corypheus)

Entwickler/Publisher: BioWare | Plattformen:  Playstation 4, Xbox One, Playstation 3, Xbox 360, xCloud, Microsoft Windows | Genre: Action-Rollenspiel, Adventure | Release: 18. November 2014 | Modus: Einzelspieler | USK:  ab 16 Jahren

Dragon Age Inquisition (Quelle: BioWare)

Der dritte Teil dieser unglaublichen Reihe ist langwieriges und lohnenswertes Abenteuer. Videospiel-Antagonisten wie Corypheus werten das Spiel auf. Dieser Bösewicht ist nicht nur mysteriös, sondern auch schier übermächtig und gottgleich. Die Motivation, ihn irgendwann endlich besiegen zu wollen, ist unglaublich groß. Vor allem, weil er so viel Schaden in der Welt anrichtet und eine Bedrohung für jedes Leben ist. Die Handlung beginnt mit einem tückischen Anschlag, und der Protagonist ist mittendrin. Man wird verdächtig und befragt. Merkwürdige Risse tauchen am Himmel auf, woraus Dämonen kommen.

Seltsamerweise ist der Hauptcharakter die einzige Person, welche die Risse schließen kann. Toll ist, dass im dritten Teil einige Charaktere ihren Auftritt haben, die schon in vorherigen Teilen aufgetreten sind. Die Welt besteht aus vielen Arealen, mal größer oder kleiner. Diese Gebiete strotzen vor Details und enthalten viel Leben. Das Kampfsystem ist eine Mischung aus dem ersten und zweiten Teil – nicht zu langsam und nicht zu schnell. Die Fähigkeiten sind abwechslungsreich und bringen viel Spaß. Jeder Gefährte hat wie in den Vorgängerteilen eine eigene Geschichte und ergänzt das Abenteuer. Die Handlung bietet ein episches Abenteuer, wobei der Protagonist über sich selbst hinauswachsen muss, um dem Bösen gegen Ende Paroli zu bieten.

Dragon Age: Inquisition-1

Dragon Age: Inquisition

Dragon Quest 11 (Mordegon)

Entwickler/Publisher: Square Enix, Toylogic, Armor Project, ORCA | Plattformen: Nintendo Switch, Playstation 4, Nintendo 3DS, Xbox One, PC  | Genre: Rollenspiel, Adventure, Actionspiel | Release: 29. Juli 2017 | Modus: Einzelspieler | USK:  ab 12 Jahren

Dragon Quest 11 (Quelle: Square Enix)

Mordegon ist ein mächtiger Dämonenzauberer, der schon viele Jahre vor der eigentlichen Handlung die Zerstörung anderer Königreiche eingeleitet hatte. Er bezeichnet sich selbst als Herr der Schatten, und er wird dem Namen gerecht. Um nicht so viel vorwegzunehmen, seine erste wahrhaftige Begegnung mit dem Protagonisten ist episch inszeniert und kaum ein anderes Videospiel schafft es, einen gigantischen Clash zwischen Protagonist und Antagonist zu erzeugen wie in diesem Werk. Am Anfang der Geschichte wirkt alles noch recht normal und friedlich. Der Spieler begleitet seine Freundin Sandra zum allerhöchsten Gipfel des Heimatdorfes. Plötzlich passiert ein Unfall, denn es taucht ein nebulöses Symbol auf dem Handrücken des namenlosen Jungen auf.

Vorerst scheint alles wieder gut zu sein, doch das wahre Abenteuer steht noch bevor. Das Zeichen steht für die Wiedergeburt eines neuen Helden, was nicht bei allen für Begeisterung sorgt. Sogar der König sieht den Helden nicht als Bereicherung, sondern als Bedrohung. Er sendet seine Kämpfer aus und schon ist man auf der Flucht. Auf seiner Reise trifft man neue Gefährten, jeder davon hat eigene Stärken und Schwächen. Kein Charakter wirkt lieblos dahin geklatscht, eher im Gegenteil, sie sind detailreich und liebevoll gestaltet. Das Kampfsystem ist rundenbasiert und erfordert ein wenig taktisches Geschick. Die Vorgänger muss man nicht gespielt haben, da die Geschichten jeweils ein einzigartiges Abenteuer sind. Videospiel-Antagonisten treten hier zuhauf auf – auch Charaktere, die nicht das zu sein scheinen, für die man sie anfangs vielleicht noch hält.

DRAGON QUEST® XI S: Streiter des Schicksals - Definitive Edition [Nintendo Switch]-1

DRAGON QUEST XI S: Streiter des Schicksals

Weitere Händler

Final Fantasy VII (Sephiroth)


Entwickler/Publisher: Square Enix | Plattformen: PlayStation 5, PlayStation 4, PC | Genre: Kampfspiel, Action-Rollenspiel, Adventure | Release: 10. April 2020 | Modus: Einzelspieler | USK: ab 16 Jahren

Final Fantasy VII (Quelle: Square Enix)

Videospiel-Antagonisten wie Sephiroth sind bei vielen Spielern beliebt, und das zurecht. Dieser Antagonist besitzt übermenschliche Kräfte und kennt keine Gnade. Besonders auffällig ist seine Hauptwaffe: ein zweiter langes Odachi. In dieser Geschichte ist der Protagonist Cloud Strife. Er war in der Vergangenheit ein Kämpfer der Elitetruppe SOLDAT. Man wird von Tifa beauftragt, dem Leiden des Planeten ein Ende zu setzen. Dem Planeten wird nämlich Manko mit aller Gewalt geraubt. Mako ist ähnlich einer Energiequelle, die im Inneren steckt. Da Cloud durch die Behandlung mit Mako geradezu titanische Kräfte dazugewonnen hat, ist er der beste Mann entgegen dieser Bedrohung.

Die Welt ist riesig und bietet allerlei Aktivitäten. Konfrontationen laufen in Echtzeit ab und sind recht actionreich. Dadurch, dass die Gegner recht vielfältig sind, ist man häufig gezwungen, taktisch vorzugehen. Jeder Gegner hat nämlich andere Stärken und Schwächen. Der Spieler kann auch übermächtige Esper beschwören, die ein im Kampf unterstützen. Wie in jedem Rollenspiel kann der Spieler seinen Helden mit unterschiedlichen Ausrüstungsgegenständen ausstatten. Wer auf der Suche nach einem unglaublichen Rollenspiel ist, wo eine spannende Konfrontation mit einem starken Antagonisten bevorsteht, sollte hier zuschlagen.

Final Fantasy 7 HD Remake

Vorteile
  • Großartige Atmosphäre
  • Fantastische Musik und gute Sprecher
  • Packende, emotionale Geschichte
Weitere Händler

Batman: Arkham Knight (Scarecrow)

Entwickler/Publisher: Rocksteady Studios | Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, xCloud, PC, Amazon Luna | Genre: Action-Adventure | Release: 23. Juni 2015 | Modus: Einzelspieler |USK: ab 16 Jahren

Batman: Arkham Knight (Quelle: Rocksteady Studios)

Videospiel-Antagonisten treten in der gesamten Batman-Reihe zuhauf auf. Scarecrow schafft es aber, einen besonderen Eindruck zu hinterlassen. Der selbst ernannte Herr der Angst erschuf ein Gift, welches dafür sorgte, keine Angst mehr zu empfinden. Nur einer schafft es immer noch, ihm Furcht zu bescheren, nämlich der dunkle Ritter höchstselbst. Scarecrow ist trotz allem ein Genie und ein Meister der psychischen Manipulation, eine Fähigkeit, die teilweise gruseliger ist als jede Superkraft.
Im dritten Teil kann Batman sich immer noch nicht ausruhen, eher im Gegenteil. Batman muss sich nicht nur mit dem wahnhaften Herrn der Angst auseinandersetzen, es kommt ihn auch ein mysteriöser Arkham Knight in die Quere.

Da Arkham Knight ein Repertoire an tödlichen Kampfdrohnen hat, steht er dem Bösewicht Scarecrow in nichts nach. Spieler können sich auf actionreiche Kämpfe einstellen und eine spannende Geschichte erleben. Der dunkle Ritter schultert schon genug Last allein, deshalb bekommt er auch Verstärkung. Um nicht so viel zu verraten, es gibt auch epische Team-Finisher, die einem Bosskampf zur Geltung kommen. Wer schon die DC-Reihe in sämtlichen Variationen verschlungen hat, sollte sich ein Abenteuer nicht entgehen lassen, was unzählige Videospiel-Antagonisten enthält.

Batman Arkham Knight

Weitere Händler

Cyberpunk 2077 (Adam Smasher)

Entwickler/Publisher: CD Projekt RED, CD Projekt | Plattformen: Playstation 5, Playstation 4, Xbox One/Series, PC | Genre: Rollenspiel, Action-Adventure, Shooter | Release: 10. Dezember 2020 | Modus: Einzelspieler | USK: ab 18 Jahren

Cyberpunk 2077 (Quelle: CD Projekt RED)

Videospiel-Antagonisten wie Adam Smasher zeigen schon durch ihr erstes Auftreten, dass man lieber einen großen Bogen um ihn machen sollte. Er ist ein gewaltiger Cyborg, der dem Arasaka-Unternehmen seine bedingungslose Treue geschworen hat und das aus guten Gründen. Er kennt kein Mitleid und würde sogar jedes noch so kleine Leben aus Spaß auslöschen. Cyberpunk 2077 enthält einige Antagonisten, mit denen man sich anlegen kann, dennoch bleibt Adam Smasher garantiert so gut wie jedem Spieler im Gedächtnis und verdient hier eine Erwähnung. In diesem Spiel schlüpft man in die Rolle eines Söldners, aus drei verschiedenen Vorgeschichten. Ein spezieller Auftrag läuft nicht gerade sauber ab und fortan ist man selber auf Messers Schneide unterwegs.

Jede Sekunde verbrennt das eigene Leben und Hilflosigkeit macht sich breit. Ein unvergessliches Abenteuer in einer berüchtigten Stadt namens Night City. Die Kämpfe sind absolut kraftvoll und können verschieden gelöst werden. Wenn der Spieler seine Feinde hinterhältig hacken und im Schleichmodus seine Gegner überraschen möchte, können er oder sie es tun. Man kann auch tödliche Klingen im Nahkampf einsetzen oder sein Arsenal aus Fernkampfwaffen auspacken. Wer klug ist, vermeidet manche Kämpfe oder schlägt erst im richtigen Moment zu. Die meisten Nebenquests sind intensiv und lohnen sich. Dieses Spiel ist ein Erlebnis und verdient sich ein Platz unter den besten Cyberpunk-Videospielen.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition - (kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]-1

CYBERPUNK 2077 – DAY 1 Standard Edition

Weitere Händler

Sekiro: Shadows Die Twice (Genichiro Achina)

Entwickler/Publisher: From Software, Activision, Cube Game | Plattformen: PS4, PS5, PC, Xbox One, Xbox Series X|S | Release: 22. März 2019 | Genre: Action-Rollenspiel, Action-Adventure | Modus: Einzelspieler | USK: ab 18 Jahren

Sekiro: Shadows Die Twice (Quelle: From Software)

Die Entwickler von FromSoftware gehören zu den Meistern, wenn es darum geht, epische Bosskämpfe oder Videospiel-Antagonisten zu erschaffen. Dieses Werk ist für viele Spieler das intensivste Spiel von allen und das ist verständlich. Hier kommt es nämlich auf die eigene Leistung noch mehr als bei den Darksouls-Spielen oder in Elden Ring an. Hier zählt wahrhaft das eigene Können, um richtig zu kontern oder auszuweichen. Videospiel-Antagonisten wie Genichiro Achina haben den Protagonisten bereits am Anfang eine schwerwiegende Verletzung zugefügt.

Er ist ein sehr mächtiger Gegner und stellt die Reaktionen eines jeden Menschen hart auf die Probe. Er ist nur einer von vielen Bossen und Antagonisten, dennoch ist kaum einer so denkwürdig wie er. In Sekiro hat der Protagonist dem göttlichen Kind seine Treue geschworen. Es ist nicht einfach, diesen Schwur einzuhalten, da allerlei Hindernisse bevorstehen und dunkle Mächte sich um das Kind scharen. Bei diesem Abenteuer kann der Spieler durch die einstigen erworbenen Shinobi-Fähigkeiten sogar Feinde hinterhältig attackieren. Manchen Bossen wird somit sogar eine Lebensleiste abgezogen, wodurch man einen erheblichen Vorteil genießt. Dieses Spiel ist eine ziemlich schwere Herausforderung. Wer keinen starken Willen hat und lieber leichtere Werke genießt, sollte es sein lassen.

Sekiro: Shadows Die twice Xbox1 [-1

Sekiro: Shadows Die Twice

Die besten News zu aktuellen Angeboten finden Sie auf unserer PCGH-Deals-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren:

Spiele Die Packungen der Spiele Lords of Fallen, The Witcher 3 und Dark Souls vor weißem Hintergrund.

Unsere 9 besten Dark Fantasy-Spiele

  • 10. Juni 2024
  • David Fabricius
E-Book & Buchtipps Drei Fantasy-Romane vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Nordnacht, Iron Flame und Moorläufer.

Unsere besten Fantasy-E-Books

  • 03. Juni 2024
  • Sebastian Geiger
Spiele Drei Science-Fiction-Games vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Scars Above, Control und Cyberpunk 2077.

Unsere 9 besten Science Fiction-Games

  • 25. März 2024
  • David Fabricius
Gaming Die Gaming-Konsolen Nintendo Switch OLED, Xbox Series X und Playstation 5 vor weißem Hintergrund.

Der große Konsolen-Test

  • 24. April 2024
  • Veronika Maucher
Gaming Drei verschiedene VR-Headsets vor weißem Hintergrund.

Die große VR-Brillen-Kaufberatung

  • 08. Mai 2024
  • David Fabricius
Home & Freizeit Das Amazon-Logo mit schwarzer Schrift und orangem Amazon-Pfeil vor weißem Hintergrund.

Das bieten Amazon Prime, Audible & Co.

  • 25. April 2024
  • Veronika Maucher