Skip to main content
 

Sonos Move 2 im Test

Hochwertiger Sound to go: Der Sonos Move 2 ist ein treuer Begleiter in Haus, Garten und Outdoor und glänzt mit 24 Stunden Akkulaufzeit sowie mit bombastischem Klangvolumen.

Der tragbare Lautsprecher Sonos Move 2 in den drei erhältlichen Farben Khaki, Schwarz und Weiß vor lichtgrauem Hintergrund.
Quelle: Sonos

Sie möchten gerne einen WLAN/Bluetooth-Lautsprecher, der Sie unkompliziert in jeden Raum, in den Garten, auf die Terrasse oder an den See begleitet und zugleich starken, hochwertigen Sound liefert? Dann könnte Ihnen der Sonos Move 2 gefallen! Wir stellen den mobilen Sonos vor.

Sonos Move 2: technische Details und Inbetriebnahme

Sonos Move 2, Unser komplett überarbeiteter, leistungsstärkster tragbarer Speaker bietet dir überall intensiven Stereo Sound. (Black)-1

Unsere Wertung

Sonos Move 2

Vorteile
  • 24 h Akku und starker Sound
  • IP56 Wasserfest und gegen Stürze gesichert
  • Tragemulde auf der Rückseite
Nachteile
  • „Hey Sonos“ spricht nur Englisch und Französisch
  • Voller Funktionsumfang nur mit Sonos-Account über App
Weitere Händler

Technische Details

  • Quellen: Bluetooth, WLAN, Klinke
  • Kompatible Dienste: Amazon Music, Apple AirPlay 2, Apple Music, Deezer, Pandora, Qobuz, Roon, Spotify, Tidal
  • Bluetooth-Version: 5.0
  • Sound: 3 digitale Verstärker Klasse D, 2 Hochtöner, 1 Tieftöner
  • Kompatibel mit WiFi 6 (2,4/5 GHz)
  • Abmessung (HxBxT): 241 x 160 x 127 mm
  • Gewicht: 3 kg
  • Wasserfest: IP65
  • Akkulaufzeit: 24 Stunden (Akku austauschbar!)
  • Steuerung: Buttons/App/Sprache
  • Sonstiges: Trueplay Tuning, Smarthome-Speaker inkl. Sprachsteuerung, Sonos Radio, Mikrofonschalter zum Deaktivieren, Equalizer

Inbetriebnahme

Wenn der Sonos Move 2 Ihr erstes Sonos-Gerät ist, dann brauchen Sie zunächst die Sonos-App. Ohne diese App kann man den Bluetooth-Lautsprecher zwar via Bluetooth mit dem Smartphone verbinden (was insbesondere für die Nutzung in freier Wildbahn wichtig ist), aber damit schöpft nur einen Bruchteil der Möglichkeiten aus, die ein Sonos Move 2 bietet. Auf das komplette Potential von Sonos gehen wir weiter unten im Abschnitt „Das kann Sonos“ ein.

Für die App muss ein Account mit E-Mail-Adresse, Namen/Vornamen sowie Verifizierung der Mailadresse angelegt werden. Ist der Account aktiviert, kann man in der App den Sonos Move 2 über „Neues Produkt“ ganz oben verbinden. Hierzu stellt man den Bluetooth-Lautsprecher in die ans Stromnetz angeschlossene Ladestation und sobald das kleine LED-Lämpchen vorne grün blinkt, ist der Verbindungsmodus aktiv. Nun sollte die App den Move 2 direkt finden und mit dem Setup beginnen, durch welches man gut verständlich und Schritt für Schritt geleitet wird.

Anders als stationäre Sonos-Lautsprecher, bei denen man Trueplay manuell für den als Standort gewählten Raum einrichtet, muss man Trueplay Tuning beim Move 2 einfach einmal aktivieren. Danach wird der Lautsprecher immer, wenn er angehoben und wieder abgesetzt wurde, die Umgebung mit den verbauten Mikrofonen „scannen“ und den Sound anpassen.

In der Summe ist man bei einer Ersteinrichtung etwa 15 Minuten lang beschäftigt, bevor es dann losgehen kann. Wer bereits einen Sonos-Lautsprecher besitzt, für den dauert die Sache nur wenige Minuten.

Sonos Move 2: Mobilität

Wie der Name schon sagt, ist dieser Sonos-Lautsprecher mobil. Dank eines Griffs an der Rückseite kann man ihn einfach hochheben und ins nächste Zimmer, in den Garten oder auf den Balkon tragen. Natürlich kann der Sonos Move 2 auch mit an den See oder in den Park. Denn obwohl er so elegant aussieht, hat Sonos beim Design darauf geachtet, dass der Lautsprecher nahezu alles mitmacht.

Zum einen ist der Move 2 IP56 staub- und wasserfest, hält also starkes Strahlwasser und sogar kurzzeitige Überflutung bzw. Eintauchen aus. Natürlich heißt das nicht, dass man den Sonos ins Planschbecken werfen sollte, aber wenn im Eifer des Gefechts Wasser drüber schwappt, dann überlebt der Move 2 das. Zugleich machen ihm auch alltagsübliche Stürze nichts aus.

Damit der möglichst mobil ist, verfügt er über einen leistungsstarken Akku, der bis zu 24 Stunden durchhält. Weil Sonos auch immer an die Umwelt denkt, ist dieser Akku im Falle von Verschleiß herausnehm- und auswechselbar. Sonos bietet hierfür ein Ersatzkit an. So müssen Sie nicht den kompletten Move 2 entsorgen – das spart Geld und ist nachhaltig.

Natürlich ist der Move 2 mit 3 kg Gewicht und Maßen von 24,1 x 16 x 12,7 Zentimetern kein Handtaschen-Bluetooth-Lautsprecher und über weite Strecken tragen geht auf Dauer auch in die Arme. In einen Rucksack passt er aber gut rein. Sonos bietet sogar den speziellen Rucksack „Sonos Move Travelbag“ für ihn an.

Der Sonos Move 2 ist auf jeden Fall das, was man als treuen Begleiter bezeichnen kann, denn er ist mindestens in Haus und Garten wirklich überall dabei und mit einem Handgriff von A nach B transportiert. Dank Trueplay Tuning passt er den Sound an jede Umgebung an und gibt so sein Bestes, nicht nur physisch transportabel, sondern auch in Sachen Klangqualität ernsthaft mobil zu sein.

Sonos Move 2: Soundqualität

Bei Bluetooth-Boxen ist der Klang meist aus der Rubrik „für die musikalische Untermalung am See reicht’s“. Geschuldet ist das meist zum einen der kompakten Größe, zum anderen dem Akku, der für hochwertige Lautsprecher einfach nicht genug Power liefert. Nicht so beim Sonos Move 2. Hier bekommt man Klang, der einem verkabelten Soundsystem in absolut nichts nachsteht.

So liefern die zwei Hochtöner, die sich um die Mitten und Höhen kümmern, detailreiche und definierte Klänge, die auch bei hoher Lautstärke nicht scharf ins Ohr kreischen, sondern stets elegant und weich bleiben. Die Bässe sind beeindruckend intensiv und haben absolutes „wohlige Schauer“-Potential. Wir beurteilen dabei das neutrale Equalizer Preset, das insofern auch hält, was der Name verspricht.

Selbstverständlich bietet die App Ihnen die Möglichkeit, die Gewichtung der Frequenzbereiche per Auswahl eines anderen EQ-Presets oder individueller Einstellung an Ihren ganz persönlichen Geschmack anzupassen. In jedem Fall weiß der Sonos Move 2 in Sachen Sound in jeglicher Hinsicht zu begeistern, ganz gleich, ob man genussvoll ruhigen Klängen lauschen oder die Gartenparty zum Siedepunkt bringen möchte.

(Quelle: Sonos)

Sonos Move 2: Bedienung

Würde man den Sonos Move 2 ohne die App, ausschließlich über Bluetooth, nutzen, blieben einem der Großteil seiner Fähigkeiten, insbesondere jene, die an eine Verbindung mit dem WLAN gekoppelt sind, verborgen. Deswegen ist die App die wichtigste Schaltzentrale des Move 2. Doch neben der Bedienung via Smartphone bieten sich noch zwei weitere Möglichkeiten für schnelle Befehle:

Am Gerät selbst gibt es einige wenige Tasten, mit denen man bequem und ohne Herausfummeln des Smartphones die Wiedergabe pausieren/fortsetzen, zum nächsten oder vorgehenden Song wechseln, die Lautstärke einstellen, die Bluetooth-Koppelung aktivieren oder das Mikro ausschalten kann. Gerade für die Outdoor-Nutzung ist es sehr praktisch, wenn man nicht immer das Handy braucht.

Eine weitere Möglichkeit der Bedienung ist die Sprachsteuerung. Diese ist zum einen über Alexa möglich, wenn man den Lautsprecher in ein bestehendes Amazon-Echo-System integriert. Da aber nicht jeder Alexa nutzt, hat Sonos auch seine eigene Sprachsteuerung verbaut. Die Sonos Voice-Control kann über die App für das jeweilige Gerät aktiviert werden (sie ist nicht standardmäßig aktiviert). Das Gerät hört dann auf „Hey Sonos!“. Aber: Es kann nur zwei Sprachen, nämlich Englisch und Französisch. Wem die Kommunikation in einer der beiden Sprachen nicht sympathisch ist, der muss zumindest bisher auf die hauseigene Sprachsteuerung verzichten und ggf. doch zu Alexa greifen.

Ist man draußen unterwegs, scheidet die Nutzung von Alexa und hey Sonos ohnehin mangels WLAN aus, da muss man dann über die Tasten am Gerät oder das Smartphone steuern.

(Quelle: Sonos)

Das kann Sonos

Wir haben es bereits bei unserer Beschreibung der Inbetriebnahme erwähnt: Sonos-Lautsprecher sind mehr, als einfache Bluetooth-Lautsprecher – und das nicht nur, weil man sie halt mit dem Internet verbindet.

Grundsätzlich lassen sich Sonos-Lautsprecher zu einer gebäude- oder wohnungsübergreifenden Soundanlage verbinden. Von der Terrasse bis ins Gästeklo, in der Küche oder im Schlafzimmer, egal, wo eines der hochwertigen Geräte steht, kann nur auf einem, auf mehreren oder allen gleichzeitig oder in verschiedenen Räumen unterschiedliches Musikprogramm abgespielt werden. Natürlich kann von einem Spotify-Account nicht auf zwei Geräten unterschiedliches Programm laufen. Wir haben das Beschallen der Wohnung mit drei Sonos-Modellen getestet und der Übergang war absolut nahtlos, die Musik war einfach in jedem Winkel – absolut Hausparty-tauglich!

Kopfhörer Drei verschiedene In-Ear-Kopfhörer der Machart True Wireless mitsamt den passenden Ladeetuis vor weißem Hintergrund

Der Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer-Test

  • 24. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Audio & Video Drei Action-Kameras vor weißem HIntergrund. Abgebildet sind die GoPro Hero 11 Black sowie zwei Modelle von DJI und Insta360.

Die große Action-Cam-Kaufberatung

  • 16. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Streaming-Mikrofon Die drei Mikrofone der Cherry UM-Serie vor weißem Hintergrund. In der Mitte sieht man das UM 6.0, rechts das UM 9.0 Pro RGB und links das günstigste Mikrofon der linie, das UM 3.0.

Cherry UM-Serie für Streamer im Test

  • 15. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Elektronik Die Bügel-Kopfhörer 1More Fit S50 in der Farbe Anthrazit nebst dem passenden Ladecase vor weißem Hintergrund.

1More Fit S50 im Test

  • 14. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Audio & Video Drei Einzelbilder des auch als Sound-Burger bezeichneten Audio-Technica AT- SB727 auf weißem Hintergrund. Links ist der USB-Plattenspieler geöffnet. In der Mitte ist er mit einer Schallplatte bestückt. Auf dem rechten Bild ist der geschlossene Audio-Technica AT-SB727 zu sehen.

Audio-Technica AT-SB727 im Test

  • 10. Mai 2024
  • Frank Stöwer
Elektronik Drei Kameras vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind Modelle von Sony, Panasonic und Canon, allesamt schwarz.

Die große Kamera-Kaufberatung

  • 22. April 2024
  • Veronika Maucher

Programme ist direkt das passende Stichwort für den nächsten Punkt: Natürlich kann man alles über Sonos-Lautsprecher abspielen, was man eben am Smartphone so nutzt (Spotify, Amazon Music, Apple Music…). Man kann aber auch eines der vielen Sonos-Radios nutzen, die gratis enthalten sind und diverse Musikrichtungen abdecken. In der App kann man unter „Dienste und Sprache“ und dort „Musik und Inhalte“ alle Dienste, die man nutzt, hinzufügen und mit Sonos verknüpfen. Die Auswahl ist dabei beträchtlich und reicht von Antenne Bayern über Amazons Audible, Calm Radio, Deezer, Klassik Radio Select und Plex bis hin zu TuneIn. Da sollte so ziemlich alles dabei sein, was man nutzen können möchte.

Noch smarter wird das Ganze dadurch, dass die Boxen aktiv in ein bestehendes Smart-Home-System nicht nur eingebunden werden können, sondern auch als dessen Ansprechpartner fungieren. Beispiel: Der Sonos Move 2 ist auch eine vollwertige Alexa (Amazon Echo), wenn man das möchte und über die Sonos App eine Verbindung mit dem entsprechenden Amazon-Konto herstellt. Mikrofon an der Rückseite des Lautsprechers einschalten und schon erreichen Sie Alexa auch über den Lautsprecher. Praktisch!

Selbstverständlich sind auch Timer und Wecker möglich. Sie wollen mit Ihrem Lieblingslied geweckt werden? Sonos tut Ihnen diesen Gefallen gern. Sie finden die Funktion in der App unter dem Reiter „System“ und dort oben links im Eck. Beim Wecker können Sie alles Mögliche einstellen. Uhrzeit, Regelmäßigkeit, Raum, Lautstärke und bei der Musik haben Sie dann Zugriff auf Ihre bei Sonos hinterlegten Anbieter, Sonos Radio, Ihre Playlisten oder Weckton. So steht man doch gleich mal beschwingt auf.

(Quelle: Sonos)

Sonos Move 2 Fazit

Hervorragender, imposanter Klang, 24 Stunden Akkulaufzeit mit bei Verschleiß wechselbarem Akku, edles Design, IP56 Zertifizierung und das ganze Universum des Sonos-Komforts zum überallhin mitnehmen – wer einen mobilen Lautsprecher auf höchstem Niveau sucht, der wird beim Sonos Move 2 fündig.

Der Sound sorgt natürlich auch für Gewicht und so ist der Move 2 mit 3 Kilogramm kein Fliegengewicht unter den Bluetooth-/Outdoor-Lautsprechern. Wer ihn also nicht nur in Haus/Wohnung und Garten/Balkon herumträgt, der sollte ihn in einem Rucksack verstauen.

Sonos Move 2, Unser komplett überarbeiteter, leistungsstärkster tragbarer Speaker bietet dir überall intensiven Stereo Sound. (Black)-1

Unsere Wertung

Sonos Move 2

Vorteile
  • 24 h Akku und starker Sound
  • IP56 Wasserfest und gegen Stürze gesichert
  • Tragemulde auf der Rückseite
Nachteile
  • „Hey Sonos“ spricht nur Englisch und Französisch
  • Voller Funktionsumfang nur mit Sonos-Account über App
Weitere Händler

Das könnte Sie auch interessieren:

Heimkino Drei große Fernseher die Standbilder in brillanten Farben zeigen, vor weißem Hintergrund.

Die große TV-Kaufberatung

  • 24. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Kopfhörer Drei verschiedene In-Ear-Kopfhörer der Machart True Wireless mitsamt den passenden Ladeetuis vor weißem Hintergrund

Der Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer-Test

  • 24. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Audio & Video Drei Action-Kameras vor weißem HIntergrund. Abgebildet sind die GoPro Hero 11 Black sowie zwei Modelle von DJI und Insta360.

Die große Action-Cam-Kaufberatung

  • 16. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Elektronik Blu-ray-Player von Sony und Panasonic vor weißem Hintergrund. Man sieht 3 Player, zwei frontal und einen aus der Vogelperspektive.

Kaufberatung Blu-ray-Player

  • 15. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Streaming-Mikrofon Die drei Mikrofone der Cherry UM-Serie vor weißem Hintergrund. In der Mitte sieht man das UM 6.0, rechts das UM 9.0 Pro RGB und links das günstigste Mikrofon der linie, das UM 3.0.

Cherry UM-Serie für Streamer im Test

  • 15. Mai 2024
  • Veronika Maucher
Sport & Freizeit Die 2300W Powerstation Ugreen PowerRoam inklusive Transport-Trolley vor weißem Hintergrund.

Ugreen PowerRoam 2300W Powerstation im Test

  • 15. Mai 2024
  • Veronika Maucher