Skip to main content
 

Corsair TC100 relaxed im Test

Der Corsair TC100 relaxed ist ein günstiger Gaming-Stuhl des auch für Speicher, SSDs und Gaming-Peripherie bekannten Herstellers Corsair. Mit seinem Preis von knapp über 200 Euro ist er darüber hinaus noch ein wahrer Tipp für Sparfüchse. Wir stellen Ihnen den Corsair TC100 relaxed ausführlich vor. 

Der Gaming-Stuhl TC 100 relaxed von Corsair aus verschiedenen Perspektiven.

Mit dem TC100 relaxed hat Corsair einen guten und dennoch vergleichsweise günstigen Gaming-Stuhl im Portfolio. Der Corsair TC100 relaxed verbindet die wesentlichen Komponenten ergonomischen Sitzens mit angenehmem Material, cooler Optik und einem Preis von 219 Euro UVP. Wir stellen den Gaming-Stuhl vor.

Corsair TC100 relaxed: Technische Details und Aufbau

Unsere Wertung

TC100 Relaxed

Vorteile
  • Bequeme, breite Sitzfläche
  • Einfacher Aufbau
  • Angenehme Materialien
Nachteile
  • Wenig Features
  • Fußkreuz aus Kunststoff
Weitere Händler

Technische Details

  • Obermaterial: Stoff oder Kunstleder
  • Rollen: Kunststoff
  • Stuhlmechanik: Wippmechanik inkl. Wippsperre
  • Gewicht des Stuhls: 18,3 kg
  • Sitzhöhe: 45 – 55 cm
  • Sitzfläche (B x T): 54 × 50 cm
  • Rückenlehnenhöhe: 81 cm
  • Rückenlehnenbreite: 33 cm
  • Neigung: 90 bis 160 Grad
  • Maximal zul. Gewicht: 120 kg
  • Maximale Körpergröße: 188 cm
  • Sonstiges: 2D-Armlehnen
  • Farben: Schwarz, Schwarz/Dunkelgrau

Aufbau

Im Lieferumfang des Corsair TC100 relaxed ist alles enthalten, was für den Aufbau nötig ist: Schrauben und ein passender Inbus-Schlüssel. Die Aufbauanleitung ist recht gut verständlich, da sie (zumindest bei unserem Testprodukt) standardisiert war, musste man bei den Schrauben selbst drauf kommen, welche passt. Da die Auswahl zwischen zwei Sorten Schrauben, deren Gewinde  unterschiedlich groß war, nicht allzu schwer fiel, stellte dies kein Problem dar.

Folgt man den einzelnen Schritten, kann eigentlich nichts schiefgehen. Wir haben den Gaming-Stuhl alleine in 25 Minuten ausgepackt und aufgebaut gehabt – wobei wir zugeben, dass wir lieber mit dem Akkuschrauber statt mit dem Inbus arbeiten, was die Sache ein wenig beschleunigt.


Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Secretlab Magnus Pro auf weißem Hintergrund

Secretlab Magnus Pro im Test

  • 19. April 2024
  • Frank Stöwer
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Flexispot E7Q mit einem schwarzen Gestell und einer braunen Tischplatte auf einem grauen Teppich vor weißem Hintergrund.

Flexispot E7Q im Test

  • 18. April 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische Zwei Varianten des höhenverstellbaren Schreibtisches Corsair Platform:6 auf weißem Hintergrund. Links und in der Mitte ist der Corsair Platform:6 Creator ohne, respektive mit Objekten ausgestattet zu sehen. Auf der rechten Bildseite wird der Corsair Platform:6 Elivate ohne Elgato Frame gezeigt.
Stühle Der Gaming-Stuhl Titan Evo von Secret Lab in der Farbe Hellgrau, von vorn und von hinten vor weißem Hintergrund.

Secretlab Titan Evo XL im Test

  • 17. April 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische

Flexispot Q8 im Test

  • 16. April 2024
  • Frank Stöwer

Corsair TC100 relaxed: genereller Eindruck

(Quelle: Corsair)

Uns lag als Testprodukt der Corsair TC100 relaxed im Material „Fabric“, also Stoff, sowie in der Farbe Grau/Schwarz vor. Auf den ersten Blick überzeugt der Gaming-Stuhl direkt durch seinen unaufdringlich-coolen Style, ganz ohne Blingbling oder knallige Farbkleckse.

Was auch sofort ins Auge sticht, ist die breite Sitzfläche. Die verspricht nicht nur Menschen mit einem breiteren Gesäß ausreichend bequemen Sitzplatz, sondern eignet sich auch für Schneidersitz-Sitzer ganz hervorragend, denn sie können die Beine auf der Sitzfläche unterbringen.

Die beiden Stützkissen für Nacken und Lende können zum einen abgenommen und zum anderen in der Höhe verschoben und damit an den persönlichen Körperbau gut angepasst werden.

Grundsätzlich macht der Corsair TC100 relaxed einen soliden und bequemen Eindruck und fühlt sich auch nicht „billig“ an, was man bei dem im Vergleich zu anderen Gaming-Stühlen von Corsair und anderen namhaften Marken günstigen Preis vielleicht befürchten möchte.

Corsair TC100 relaxed: Material und Polsterung

Das Obermaterial des Corsair TC100 relaxed ist aus atmungsaktivem Stoff oder Kunstleder. Uns lag die Stoff-Version vor. Der Stoffbezug ist angenehm weich auf der Haut, fühlt sich wertig an und sieht dabei gut aus. Die Außenpolsterung verfügt außerdem über gelochte Abschnitte, die eine höhere Atmungsaktivität gewährleisten sollen. Die beiden Kissen (Lenden- und Nackenkissen) sind abnehmbar und können also auch mal gewaschen werden. Als Füllmaterial kommt Formschaum beziehungsweise PU-Schaumstoff zum Einsatz. Darunter findet sich eine robuste Konstruktion aus Holz und Stahlrohr. So sorgt beispielsweise die hölzerne Sitzplatte für Stabilität und eine dauerhaft gewährleistete Ergonomie sowie guten Sitzkomfort. In der Rückenlehne versteckt sich eine stabile Stahlrohrahmenkonstruktion. Die Armlehnen und das Fußkreuz bestehen aus Kunststoff. 

Corsair TC100 relaxed: Ergonomie

Der Sinn eines Gaming-Stuhls wie dem Corsair TC100 relaxed ist natürlich nicht nur, die Coolness des Zocker-Platzes auf ein angemessen sportliches Niveau zu hieven. Er sorgt mit der aus dem Rennsport abgeleiteten Form und verschiedenen Funktionen auch für ein ergonomisches und gesundes Sitzen auch bei längeren Gaming-Sessions.

Gasfeder und Sitzhöhe

Die Gasdruckfeder aus Klasse-4-Stahl sorgt dafür, dass der Corsair TC100 relaxed stufenlos von 45 bis 55 cm Sitzhöhe höhenverstellbar ist. Eingestellt werden kann die Höhe ganz einfach mittels des Hebels, der rechts unten an der Sitzfläche angebracht ist. Damit die Gasfeder voll funktionsfähig bleibt, ist unbedingt das empfohlene Höchstgewicht von 120 kg einzuhalten. Wichtig ist, dass die Sitzhöhe so gewählt wird, dass man mit der kompletten Fußsohle den Boden berührt und die Knie dabei einen 90-Grad-Winkel bilden. 

Zwischen dem Unterschenkel und der Kante der Sitzfläche sollten dabei nicht mehr als 2 – 3 Fingerbreit Abstand liegen. Diese Regeln gewährleisten, dass man weit genug hinten auf der Sitzfläche sitzen bleibt und so die ergonomischen Eigenschaften des Corsair TC1ßß relaxed auch wirklich zum Tragen kommen. Corsair gibt für optimal ergonomisches Sitzen eine maximale Körpergröße von 188 cm an. Die minimale dürfte bei circa 164 cm liegen, sodass man noch die Fußsohle flach auf den Boden aufsetzen kann.

Rückenlehne und Wippmechanik

(Quelle: Corsair)

Die Rückenlehne des Corsair TC1ßß relaxed ist mittels Hebel auf der rechten Seite um bis zu 160 Grad verstellbar. Das ermöglicht es dem Sitzenden, sich einfach mal für ein paar Minuten zurückzulegen, die Augen zu schließen und sich zu entspannen. Da kann man das Warten auf eine nächste Spiel-Runde bestens nutzen.

Die optimale Sitzhaltung bei längerem Sitzen wird natürlich erzielt, wenn die Rückenlehne im 90-Grad-Winkel zur Sitzfläche steht. Die Form der Rückenlehne des Corsair TC100 relaxed sorgt dafür, dass Kopf, Nacken, Schultern und Wirbelsäule gestützt und in einer gesunden, ergonomischen Position gehalten werden.  

Für ein optimales Sitzgefühl ist es wichtig, dass der Stuhl perfekt auf Ihre Körpergröße abgestimmt ist. Achten Sie daher darauf, dass der Stuhl für Ihre Größe geeignet ist und die angegebene Obergrenze von 188 cm nicht überschreitet. Damit Sie bequem sitzen können, sollte Ihr Kopf nicht über die Rückenlehne hinausragen. Das Nackenkissen des Corsair TC100 relaxed schmiegt sich optimal an Ihren Nacken und stützt Ihren Kopf so perfekt ab. Die Schulterwangen des Stuhls bieten Ihrer Schulter eine entspannte Unterstützung, so dass Sie sich bestens entspannen können. Das Lendenkissen des Corsair TC100 relaxed sorgt für eine natürliche Haltung Ihrer Wirbelsäule, so dass Sie auch bei längeren Sitzphasen bequem sitzen.

Der Gaming-Stuhl verfügt außerdem über eine Wippmechanik. Das heißt, ein Zurückdrücken der Lehne und gelegentliches Wippen ist möglich. Das ist gesund und entlastet den Rücken. Der Corsair TC100 relaxed bietet dabei eine sogenannte einfache Wippmechanik. Das bedeutet, dass das Wippen nur in der Null- oder Grundstellung (die Sitzfläche befindet sich in der 90-Grad-Position) möglich ist. 

Armlehnen

(Quelle: Corsair)

Auch die Armlehnen des TC100 relaxed können so eingestellt werden, dass die Haltung ergonomisch ist. Der Corsair TC100 relaxed bietet hierzu die Möglichkeit, die Armlehnen sowohl seitlich als auch in der Höhe anzupassen – auch bekannt als 2D-Armlehne. Das seitliche Einstellen erfolgt über die Schrauben, mit welchen die Armstützen an der Unterseite des Stuhls angebracht sind. Die Höhenverstellung lässt sich ganz leicht mittels eines Knopfes an der Außenseite der Armlehne stufenlos vornehmen. Ein Wegklappen nach hinten oder zur Seite, wie das bei Gaming-Stühlen höherer Preisklassen der Fall ist, ist beim TC100 relaxed nicht möglich

Die Unterarme sollten ohne Muskelanspannung auf der Armlehne liegen und weder beim Tippen noch bei der Bedienung der Maus in Bewegung geraten. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass sich Ihre Unterarmmuskulatur verkrampft. Die Höhe der Armlehne wird dabei dann durch die Länge der Oberarme festgelegt. Bei einer gesunden Haltung stehen beide Schultern bei entspannter Schulter-Nackenmuskulatur horizontal, während die Unterarme wie bereits beschrieben locker auf den Armstützen aufliegen. Der Oberarm und der Unterarm sollten ungefähr rechtwinklig zueinander stehen.

Nacken- und Lendenkissen

Der Corsair TC100 relaxed wird inklusive Lenden- und Nackenkissen geliefert. Beide Kissen sind abnehmbar und waschbar, was gerade bei der Version des TC100 mit Stoffbezug sehr gut ist. Beide Kissen verfügen über einen angenehmen Härtegrad, der Nacken und unteren Lendenbereich gut stützt, ohne dabei zu drücken.

Corsair TC100 relaxed: Fazit

Unsere Wertung

TC100 Relaxed

Vorteile
  • Bequeme, breite Sitzfläche
  • Einfacher Aufbau
  • Angenehme Materialien

Der Corsair TC100 relaxed ist ganz klar ein Preis-Tipp für alle, die einen guten und ergonomischen Gaming-Stuhl suchen, zugleich aber einfach keine mehrere hundert oder gar über tausend Euro ausgeben wollen oder können. Das Material und die Verarbeitung sind schön und solide, die Sitz-Ergonomie gut und die Optik zeitlos cool. Dazu kommt die schön breite Sitzfläche, auf der man – wie der Name schon sagt – ziemlich relaxed sitzen kann. Klar, für den kleinen Preis macht man hier und da Abstriche. So besteht das Fußkreuz komplett aus Kunststoff, die Armlehnen sind nur in der Höhe und seitwärts verstellbar und Funktionen, wie Synchronmechanik oder veränderbare Sitzflächentiefe, die man bei hochpreisigen Gaming-Stühlen findet, fehlen. Dafür kostet der TC100 relaxed nur circa 220 Euro und bietet definitiv trotzdem weit mehr Komfort und Gaming-Wohlfühlfaktor, als Billigheimer oder herkömmliche Bürostühle.

Gaming-Tastatur Die Gaming-Tastatur Asus ROG Strix Scope II RX aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund.

Asus ROG Falchion RX Low Profile im Test

  • 19. April 2024
  • Frank Stöwer
Gamepads & Steuereinheiten Der Amazon Luna-Controller sowie das Luna-Logo vor weißem Hintergrund.

Amazon Luna & Luna-Controller im Test

  • 19. April 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Secretlab Magnus Pro auf weißem Hintergrund

Secretlab Magnus Pro im Test

  • 19. April 2024
  • Frank Stöwer
Spiele Drei coole VR-Spiele vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind The Walking Dead Onslaught, Skyrim und Iron Man.

Unsere besten VR-Spiele

  • 18. April 2024
  • David Fabricius
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Flexispot E7Q mit einem schwarzen Gestell und einer braunen Tischplatte auf einem grauen Teppich vor weißem Hintergrund.

Flexispot E7Q im Test

  • 18. April 2024
  • Veronika Maucher