Skip to main content
 

Mini-Beamer Kaufberatung

Sie sind auf der Suche nach einem Mini-Beamer? Wir erklären, was das ist, was Mini-Beamer können sollten und welche Modelle für Ihr Heimkino-Erlebnis empfehlenswert sind.

Drei Mini-Beamer vor weißem Hintergrund. der mittlere von WIMIUS verfügt sogar über eine praktische Trageschlaufe.
Quelle: XGIMI/OTHA/WIMIUS

Es prasseln die Regentropfen auf das Dach, es ist kühl und die Lichterkette ist die einzige Lichtquelle – romantische Stimmung kommt auf. Es fehlt nur noch der passende Film. Doch diesen auf dem Fernseher zu schauen, passt nicht zur romantischen Stimmung. Stattdessen folgt der Griff zum Mini-Beamer, der in wenigen Sekunden aufgebaut ist und für Kinoatmosphäre sorgt. Doch wie klein darf solch ein Mini-Beamer sein? Und welche Beamer-Marke ist bei den Mini-Modellen empfehlenswert?

Heimkino Drei große Fernseher die Standbilder in brillanten Farben zeigen, vor weißem Hintergrund.

Die große TV-Kaufberatung

  • 22. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Elektronik Blu-ray-Player von Sony und Panasonic vor weißem Hintergrund. Man sieht 3 Player, zwei frontal und einen aus der Vogelperspektive.

Kaufberatung Blu-ray-Player

  • 17. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Elektronik Drei verschiedene 4K-Beamer vor weißem Hintergrund.

4K-Beamer Kaufberatung

  • 06. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Elektronik Drei OLED-Fernseher vor weißem Hintergrund. Die Bildschirme zeigen brillante, farbenfrohe abstrakte Bilder, um die Farbqualität der TVs zu beweisen.

Kaufberatung OLED-Fernseher

  • 30. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Heimkino Zwei Soundbars und zwei Subwoofer vor weißem Hintergrund.

Die große Soundbar-Kaufberatung

  • 19. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Heimkino Drei Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 55 Zoll vor weißem Hintergrund. Die TVs zeigen Landschaftsbilder beziehungsweise die Home-Seite des Betriebssystems.

Die beliebtesten 55-Zoll-Fernseher

  • 20. Dezember 2023
  • Veronika Maucher

Was ist ein Mini-Beamer und wofür benötige ich ihn?

Ein Mini-Beamer, auch Pico-Beamer genannt, ist ein tragbarer Projektor, der in jede Tasche oder in jeden Rucksack passt.
Mini-Beamer projizieren das Bild eines Smartphones, Computers oder anderer Eingabequellen auf eine Leinwand oder andere Form der weißen Wand und spielen den Ton des Videomaterials ab. Deshalb eignen sie sich für die folgenden Einsatzzwecke:

Camping – Open-Air-Kino

Camper kennen das Problem – es fehlt an Platz. Besonders die beliebten Campervans sind so konzipiert, dass jeglicher geringer Stauraum maximal genutzt wird. Da würde ein großer Fernseher oder Beamer fehl am Platz sein. Nicht jedoch der Mini-Beamer.
Er nimmt beinahe keinen Stauraum ein, verbraucht wenig Strom, projiziert das Bild auf eine Leinwand am Fahrzeug und spielt dabei ausreichend Ton ab. So ist für einen Open-Air-Kino-Abend in der Wildnis gesorgt.

Filmabende bei Freunden – versteckt im Rucksack dabei

Bachelor, Germany’s Next Topmodel, Champions League oder doch ein klassischer Filmabend, und das nicht vor dem Fernseher, sondern Mini-Beamer. Uhrzeit ausgemacht, Mini-Beamer in die Handtasche oder den Rucksack und mit der U-Bahn zu den Freund:innen. Gerät am Laptop angeschlossen und schon ist der Filmabend perfekt. Statt das Bild auf dem kleinen Bildschirm des Laptops zu sehen, ist es bis zu 100 Zoll groß.
Da der Mini-Beamer so einen kleinen Formfaktor aufweist, kann der Nutzer ihn überallhin mitnehmen und zum Streamen von Inhalten mit der Eingabequelle verbinden.

Präsentationen – Schule, Uni und Arbeit

Meeting, Schul- oder Unipräsentation stehen an. In den Räumlichkeiten angekommen jedoch der Schock – der vorliegende Projektor unterstützt moderne Anschlüsse nicht und die Präsentation ist geplatzt.
Damit der Bildungserfolg oder Geschäftsabschluss nicht scheitern, erfolgt der Griff zum Mini-Beamer. Er ist mit HDMI- und/oder USB-C-Anschlüssen versehen, passt in jede Reisetasche und stellt Präsentationen in höchster Auflösung dar.

Was unterscheidet den Mini-Beamer von einem 4K-Beamer?

Mini-Beamer zählen bisher noch nicht zu den 4K-Beamern, häufiger sogar nicht einmal zu Full-HD-Beamern. Günstige Mini-Beamer sind lediglich mit geringeren Auflösungen von nur 854 × 480 Pixeln erhältlich. Dies genügt für Präsentationen, zum Anschauen von Serien oder Filmen sind die Geräte hingegen ungeeignet.
Zusätzlich unterscheiden sich die Geräte im Funktionsumfang, denn durch die kompakten Maße sind kleinere Lautsprecher oder eine kompaktere Linse verbaut.
Der Mini-Beamer ist daher die abgespeckte und portable Version von konventionellen Beamern.

Gelten für Mini-Beamer dieselben Kauffaktoren wie für 4K-Beamer?

Auch für Mini-Beamer gelten die Kauffaktoren: Helligkeit, Kontrast, Lautstärke und Lebensdauer der Lampen. All diese Faktoren sind jedoch in Bezug zur Gehäusegröße zu setzen, denn die Leistung kann nicht der eines stationären 4K-Beamers entsprechen. Besonders in puncto Helligkeit versagen Mini-Beamer, da die eingebaute Lampe zwar eine hohe Lumenzahl aufweist, aber diese nicht auf eine große Fläche projizieren kann. Folgende Kauffaktoren sind zusätzlich zu beachten:

Native Auflösung

Bestenfalls kann der Mini-Beamer Full-HD nativ darstellen. Das genügt für Filme sowie Serien und stellt Präsentationen scharf dar. Die meisten Mini-Beamer schaffen ausschließlich 854 × 480 Pixel nativ darzustellen und skalieren im Anschluss das Bild auf Full-HD. Das hat zur Folge, dass es unnatürlich scharf wirkt und jegliche Inhalte künstlich geschärft aussehen.

Gewicht und Maße

Mini-Beamer sollen transportabel, möglichst leicht und klein sein. Deshalb müssen die Geräte einen Spagat aus hochwertiger Technik und einem schlanken Gehäuse schaffen. Modelle, die weniger als ein Kilogramm wiegen, sind empfehlenswert. Bestenfalls mit einem Packmaß von circa 15 × 10 × 15 cm.

Akku

Der dritte und letzte Faktor ist ein zusätzlicher Akku. Modelle, die einen Akku integrieren, sind schwerer, aber transportabler. Bis zu 120 Minuten Laufzeit sind möglich, wodurch der Käufer einen Spielfilm sehen kann. Wer den Mini-Beamer ausschließlich zu Hause oder in Meetingräumen verwendet, kann auf einen integrierten Akku verzichten.

Eine Gruppe Menschen sitzt im Freien auf der Wiese und sieht sich mithilfe von Mini-Beamer und Leinwand einen Film an.
(Quelle: Otha)

Welche Mini-Beamer-Marke ist empfehlenswert? Welcher ist der beste Beamer unter 500 €?

Bei 4K-Beamern ist die Auswahl an bekannten Marken größer, bei Mini-Beamern fluten unbekannte Hersteller den Markt. Besonders im Preissegment zwischen 100 und 300 € gibt es zahlreiche Geräte, die das beste Bild versprechen, in der Praxis jedoch versagen. Folgende drei Geräte sind tatsächlich empfehlenswert:

P61 Mini WIMIUS – mit praktischer Trageschlaufe

18,1 cm hoch, 8,0 cm breit und 10,9 cm tief – der P61 Mini von WIMIUS. Der Mini-Beamer wiegt nur 0,8 kg, kommt mit Dualband WiFi sowie Bluetooth 5.2 einher und hat einen Autofokus, der das Bild innerhalb von 0,1 Sekunden scharf stellt.
Dieser Mini-Beamer ist überall einsetzbar, transportabel durch die Schlaufe sowie seinem kleinen Packmaß und überträgt Bild als auch Ton vom Smartphone oder Tablet verlustfrei.
Wer einen günstigen und portablen Mini-Beamer für Filmabende bei Freunden für weit unter 500 € sucht, der ist mit diesem Gerät bestens beraten.

WIMIUS P61 Mini

OTHA Mini-Beamer – mit Akku jederzeit einsatzbereit

Das zweite Gerät ist von einer unbekannten Marke, die jedoch einen Vorteil bietet – den Akku. Mit 5200 mAh ist dieser in etwa so groß wie der eines Flaggschiff-Smartphones und projiziert das Bild für circa 120 Minuten, je nach Art der Verbindung und Außentemperatur.
Die Helligkeit bei Tageslicht ist ausreichend, in der Nacht projiziert der Beamer ein klares Bild. Hervorzuheben ist das Android 9.0 System, mit dem der Nutzer YouTube, Netflix oder andere Applikationen aus Googles Playstore starten kann. Erwähnenswert ist das integrierte Stativ, das das Aufstellen erleichtert. Da dieser Mini-Beamer nicht aus einem Kasten besteht, sondern einer Powerbank ähnelt, wäre die Installation sonst problematisch.
Wer ein Gerät für unter 500 € sucht, das nicht nur stationär verwendet werden kann, sondern auch über 90 Minuten ein Bild im Akku-Modus projiziert, sollte zu diesem Beamer greifen.

Mini Beamer, OTHA Mini Projektor 200ANSI Lumens, WiFi Bluetooth Beamer Unterstützung 1080P, DLP Heimkino Video Beamer Eingebauter Akku Stereo-Lautsprecher-1

OTHA Mini Beamer

XGIMI MoGo 2 Pro – der Beste unter den Mini-Beamern, mit einem Manko

Während XGIMI bei 4K-Beamern ein absoluter Preis-Leistungs-Sieger ist, überzeugt der Hersteller bei Mini-Beamern vorrangig mit Leistung. Mit Android TV 11.0, zwei Lautsprechern mit 8 Watt Leistung sowie neuesten Funkstandards, überzeugt der Mini-Beamer auf ganzer Linie. Hinzu kommt, dass das Design nicht nur praktisch für den Transport ist, sondern auch hochwertig aussieht. Lediglich die Helligkeit ist ein Manko dieses Beamers, denn sie beträgt nur 400 ISO-Lumen.
Wer einen Mini-Beamer sucht, der zu Hause oder bei Kunden ein perfektes Bild liefert und nicht wie ein Technikprodukt aus den 2000ern aussieht, der sollte zu diesem Beamer greifen.

XGIMI MoGo 2 Pro Beamer, 1080P Full HD Beamer mit WiFi und Bluetooth, 4K Unterstützt, Heimkino Beamer mit Android TV 11.0, 400 ISO Lumen, 2X8W Lautsprecher, Autofokus-1

XGIMI MoGo 2 Pro

Fazit Mini-Beamer

Mini-Beamer können keine 4K-Beamer für den Heimbereich ersetzen. Sie sind unschärfer, dunkler und teilweise laut in Betrieb. Dafür sind sie der ideale Begleiter für einen gemeinsamen Abend bei Freunden, zur Vorstellung der Präsentation bei Kunden oder in der Uni und beim Open-Air-Kino auf dem Campingplatz.

Die besten Beamer aus dem Premium-Bereich stellen die Kollegen von golem vor.

Die aktuell meistgekauften Mini-Beamer

Das könnte Sie auch interessieren:

Streaming-Mikrofon Das Streaming-Mikrofon Razer Seiren V3 Chroma vor weißem Hintergrund. Das Mikrofon selbst ist schwarz, die Formen eher abgerundet und es kann bunt beleuchtet werden.

Razer Seiren V3 Chroma im Test

  • 29. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Radio & Lautsprecher DIe kleine, kompakte Bluetooth-Box Klipsch AUstin vor weißem Hintergrund. Zu sehen ist einmal die frontale Ansicht, sowie schräg-seitliche Aufnahmen links und recht.

Klipsch Austin im Test

  • 28. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Radio & Lautsprecher Das Soundsystem Pure Evoke Spot in den drei Farbvarianten Weiß, Kirschholz und Schwarz vor weißem Hintergrund.

Pure Evoke Spot Wood Edition im Test

  • 28. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Audio & Video Drei USB- beziehungsweise Bluetooth-Plattenspieler vor weißem Hintergrund

Der USB- & Bluetooth-Plattenspieler Ratgeber

  • 28. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Audio & Video Drei Plattennadeln für moderne Plattenspieler vor weißem Hintergrund

Die große Tonabnehmer-Kaufberatung

  • 28. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Wearables Drei Smartwatches vor weißem Hintergrund. Zu sehen sind die Samsung Galaxy Watch 6, die Fossil Gen6 und die Xiaomi Watch 2 Pro, alle in Schwarz.

Android-Smartwatch: die große Kaufberatung

  • 27. Februar 2024
  • Veronika Maucher