Skip to main content
 

Flexispot E7 Pro im Test

Der Flexispot E7 Pro ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch, der quasi alles bietet, was man sich von einem ergonomischen Möbelstück erwartet – inklusive einfachem Aufbau und Kabelmanagement. Wir stellen den Flexispot E7 Pro vor.

Der höhenverstellbare Schreibtisch Flexispot E7 Pro vor weißem Hintergrund. Zu sehen ist die Farbkombination Tischplatte in Ebenholz sowie Tischgestell in Weiß.
Quelle: Flexispot

Das höhenverstellbare Tischgestell Flexispot E7 Pro bietet eine Höhenvarianz von 63,5 bis 128,5 Zentimetern und ist so auch für große Personen bestens geeignet. Dazu kommen eine große Auswahl an Tischplatten sowie standardmäßig eine Kabelwanne und Kabelmanagement-Zubehörteile. Wir stellen den Flexispot E7 Pro in unserem Testbericht vor.

Flexispot E7 Pro: Ausstattung und Konfiguration

Unsere Wertung

Flexispot E7 Pro

Vorteile
  • Große Auswahl an Tischplatten-Farben
  • Kabelmanagement-Zubehör
  • Hochwertige Höhenverstellung
Nachteile
  • Sehr schwere Pakete – Aufbau sollte zu zweit erledigt werden

Details zur Ausstattung

Den höhenverstellbaren Schreibtisch von Flexispot gibt es in verschiedenen Farben und Ausführungen, auf die wir weiter unten eingehen. Uns lagen als Testprodukt das E7 Pro-Tischgestell in der Farbe Weiß mit einer ebenholzfarbenen Tischplatte in 140 × 80 Zentimetern vor:

  • Tischplatte: verschiedene Maße und Formen bestellbar
  • Höhenverstellung: 63,5 bis 128,5 cm
  • Material Tischplatte: MDF mit kratzfester Struktur-Oberfläche
  • Material Gestell: Stahl mit Legierung
  • Geschwindigkeit: 40 mm/s
  • Lautstärke: ca. 47 dB
  • Belastbarkeit: 160 kg
  • Ausstattung Basisversion: Elektrische Höhenverstellung mit zwei Motoren und 40 mm/s Hubgeschwindigkeit, Antikollisionssystem, Soft-Start-Stopp-Automatik, Überlastungsschutz für Motor, Bedienelement der Höhenverstellung mit Bildschirm und Memory-Funktion (4 Speicherplätze), verstellbare Füße
  • Enthaltenes Zubehör: Kabelwanne, Kabelmanagement-Elemente, magnetische Blende für Technik in der Mittelstrebe

Stühle Der Massagesessel Flexispot XL3 in der Farbe Schwarz vor weißem Hintergrund.

Flexispot XL3: Massagesessel im Test

  • 13. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische Der Gaming-Schreibtisch Flexispot GT5 vor weißem Hintergrund.

Gaming-Tisch Flexispot GT5 im Test

  • 29. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle

Flexispot Bürostuhl BS2 im Test

  • 19. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Schreibtisch-Heimtrainer Flexispot V9U vor weißem Hintergrund. Das Tischfahrrad ist in der Farbe Weiß gehalten und sieht sehr kompakt und robust aus.

Flexispot V9U im Test

  • 18. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Bürostuhl Flexispot BS13 in den verschiedenen Farben Lichtgrau, Rot und Schwarz vor weißem Hintergrund.

Flexispot Bürostuhl BS13 im Test

  • 23. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Flexispot E7Q mit einem schwarzen Gestell und einer braunen Tischplatte auf einem grauen Teppich vor weißem Hintergrund.

Flexispot E7Q im Test

  • 24. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Bürostuhl Flexispot BS12 Prop in den beiden erhältlichen Farben Grau und Schwarz vor weißem Hintergrund.

Flexispot Bürostuhl BS12 Pro im Test

  • 17. Januar 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische

Flexispot Q8 im Test

  • 19. Januar 2024
  • Frank Stöwer
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch E7 in der Farbkombination weißes Gestell und Buche-Platte auf einem hellgrauen Teppich vor weißem Hintergrund.

Flexispot E7 im Test

  • 18. Januar 2024
  • Veronika Maucher

Flexispot E7 Pro: Konfiguration

Wer sich den höhenverstellbaren Schreibtisch auf der Website von Flexispot bestellt, der hat eine umfassende Auswahl an Möglichkeiten. So ist das höhenverstellbare Tischgestell E7 Pro, das man übrigens auch einzeln kaufen und mit einer eigenen Tischplatte versehen kann, in zwei verschiedenen Farben, nämlich Weiß und Schwarz. Unser Modell hatte ein weißes Gestell.

Welche Höhe benötige ich? Als Anhaltspunkt ist bei einer Körpergröße von 164 Zentimetern im Sitzen eine Tischhöhe von winzigen 59 Zentimetern ergonomisch optimal. Der E7 Pro war für uns ganz persönlich mit 63,5 Zentimetern also ein wenig zu hoch. Wenn Sie wissen wollen, welche Höhe Ihr Tisch im Sitzen haben sollte, können Sie das folgendermaßen ausmessen: Setzen Sie sich auf einen Stuhl oder etwas anderes, wo Ihre Füße auf dem Boden flach aufliegen, während Ihre Knie einen exakten 90-Grad-Winkel bilden. Lassen Sie nun ihre Arme locker herabhängen und winkeln Sie den Ellenbogen dann ebenfalls im 90-Grad-Winkel an. Der Abstand zwischen Boden und Unterarm ist die Höhe, die ein perfekter Schreibtisch im Sitzen hat. Wenn Sie freilich einen Bürostuhl nutzen, der sich nicht auf die perfekte ergonomische Höhe herunterschrauben lässt, dann müssen Sie dies einberechnen. In der Summe werden die 68-Zentimeter-Variante vorwiegend sehr große Personen ab 185 Zentimetern Körpergröße bevorzugen.

Die Tischplatte gibt es in mehreren Größen und auch verschiedenen Formen. Dazu kommen 15 verschiedene Farbvariationen. Auf diese Weise kann man den Schreibtisch auch optisch perfekt ans Büro oder den eigenen Geschmack anpassen. Wir hatten die rechteckige Tischplatte in der Farbe „Ebenholz“ in der 140er-Version vorliegen und sind sowohl mit der Farbe als auch der Größe sehr zufrieden gewesen. Auf 140 Zentimetern fanden zwei Monitore und ein Laptop nebeneinander gut Platz. Es gibt aber auch noch größere Tischplatten oder welche, die vorn konkav eingewölbt sind.

Im Lieferumfang des Tischgestells immer enthalten ist eine Kabelwanne, einige Kabelmanagement-Elemente (Klemmleiste sowie Klett-Kabelbinder) und ein magnetisch befestigter Sichtschutz für das Kabelmanagement des Tisches selbst. Auf der Website von Flexispot kann man außerdem noch verschiedene optionale Zubehörteile erstehen, darunter eine Schublade, Monitorhalterungen, Steckdosenleisten und weiteres.

Flexispot E7 Pro: Aufbau

Das Gestell und die Tischplatte werden in zwei separaten Paketen geliefert, bei denen wir jeweils darauf hinweisen wollen, dass sie groß und schwer sind – der Karton des Tischgestells wog satte 39,4 Kilogramm, die Tischplatte 23 Kilogramm. Überlegen Sie sich also, sich Hilfe sowohl für das Hereintragen als auch das Aufstellen des Tischs zu organisieren. Die Aufbauanleitung weist sogar explizit darauf hin, die Montage zu zweit zu erledigen.

Der Aufbau selbst ist, wie bei allen Flexispot-Produkten, die wir bisher getestet haben, sehr leicht und in der Einleitung bestens und gut verständlich beschrieben. Im Paket des Tischgestells befinden sich zehn Einzelteile, ordentlich beschriftete Schrauben, passendes Werkzeug und die Aufbauanleitung. Wer außerdem die entsprechende Flexispot-Tischplatte nutzt, der findet auch passend vorgebohrte Löcher auf dieser. Nur der zusätzliche Kabelkanal muss ohne Vorbohrungen angebracht werden – spätestens hier ist ein Akkuschrauber nötig, damit man die Schrauben durch die Beschichtung der Platte ins Holz treiben kann.

Ansonsten fixieren Sie die Mittelstrebe auf der Tischplatte, danach die Beine, dann die Füße und die Bedienkonsole. Dann schließen Sie die Kabel beider Motoren, der Konsole und für den Strom am großen Modul an und packen dann noch die Blende darüber, die beim Flexispot E7 Pro nicht festgeschraubt, sondern magnetisch angebracht wird. Fertig. Wenn Sie sich an die Anleitung halten, kann eigentlich nichts schiefgehen. Nur die schon eben erwähnte Kabelwanne benötigt ein wenig mehr handwerkliches Geschick. Hier zeichnen Sie am besten die drei benötigten Löcher an, damit diese einigermaßen gerade und an der von Ihnen gewünschten Stelle liegen. Danach können Sie entweder kurz anbohren und dann die Halterung mit den Schrauben befestigen oder aber die Schrauben direkt in die Platte drehen.

Quelle: Flexispot
Quelle: Flexispot

Flexispot E7 Pro: Material und Design

Wie oben schon beim Aufbau erwähnt, sind sowohl Tischplatte als auch das Flexispot E7 Pro Gestell keine windigen Leichtgewichte, sondern robust und massiv. Das Karbon-Stahl-Gestell, das laut Flexispot eine Last von bis zu 160 Kilogramm trägt, kann mittels der vier einstellbaren Füßchen auf der Unterseite der schlanken Standbeine optimal ausgerichtet werden. Die Stabilität im Stand, auch auf höchster ausgefahrener Stufe, ist hervorragend und ein Wackeln wirklich nur mit gezielter Anstrengung und Rütteln unter vollem Körpereinsatz hervorzurufen. Der Flexispot E7 Pro steht quasi „wie ein Einser“.

Die MDF-Tischplatte ist mit einem kratzfesten Laminat versehen. Unsere ebenholzfarbenen Holz-Optik-Platte wirkte nicht künstlich, sondern vermittelte das optische Gefühl einer Holzplatte – natürlich ist die Haptik des Laminats trotz leichter Strukturgebung nicht wie bei Naturholz. Mit 2,5 Zentimetern Dicke ist die Tischplatte robust und dennoch nicht plump.

Das Tischgestell kann natürlich mehr, als stabil dastehen, denn die beiden Motoren, die jeweils am oberen Ende der beiden Beine angebracht sind, liefern eine tolle Leistung ab. Mit einer Hubgeschwindigkeit von 40 mm/s saust der Tisch geradezu empor und ist fast schneller auf Stehhöhe angekommen, als man selbst die alten Knochen aus dem Bürostuhl gefaltet hat. Kein Wackeln, kein Ruckeln, dank Soft-Start-Stop bleibt der Kaffee in der Tasse und sollte auf dem Weg nach unten versehentlich etwas zwischen der Tischplatte und ihre Zielhöhe geraten sein, stoppen die Motoren dank Antikollisionssystem. Dasselbige können Sie übrigens in drei verschiedenen Sensibilitätsstufen ein- oder ab ganz ausschalten. 

Mit ungefähr 47 Dezibel sind die Motoren auch einigermaßen leise, was primär bei einer Nutzung von Flexispot-Schreibtischen in einem Büro mit mehreren Mitarbeitern relevant sein kann.

Quelle: PCGH-Ratgeber

Ergonomisch Arbeiten dank Höhenverstellung

Warum sollte man sich überhaupt einen höhenverstellbaren Schreibtisch wie den Flexispot E7 Pro kaufen beziehungsweise, warum greifen immer mehr Menschen und Büros zu solchen Tischen? Die kurze Antwort ist: der Gesundheit zuliebe. Die lange Antwort ebenfalls:

Viele Menschen sitzen fast den ganzen Tag: mehr als acht Stunden im Beruf, dann in Bus, Bahn oder Auto sitzend nach Hause und dort auf die Couch. Das viele Sitzen ist eine enorme Belastung für unseren Rücken und zugleich neigen viele dazu, sehr angespannt oder gar verkrampft zu sitzen, weil man sich konzentriert. Zwischendurch mal aufstehen, eine andere Position einnehmen und die verspannte Haltung loslassen ist essentiell für einen gesünderen Körper. Entsprechend ist die sogenannte 60-30-10-Regel mittlerweile vielen bekannt. Diese besagt, dass man 60 Prozent der Arbeitszeit dynamisch sitzen, 30 Prozent stehen und 10 Prozent zielgerichtet gehen soll. Der höhenverstellbare Schreibtisch sorgt dafür, dass Dynamik in den Arbeitstag kommt und man die 30 Prozent Stehen bequem absolvieren kann. 

Der Flexispot E7 Pro liefert diese sinnvolle Fähigkeit formschön ab und ermöglicht den Wechsel dank Speicherplätzen mit nur einem Knopfdruck. Die Bedienkonsole des Flexispot E7 Pro verfügt über vier Speicherplätze, es können also im Bedarfsfall zwei Personen ihre optimalen Höhen hinterlegen und diese per Knopfdruck automatisch einstellen lassen – praktisch zum Beispiel dann, wenn sich mehrere Personen einen Arbeitsplatz teilen.

Die Konsole schaltet übrigens ganz umweltfreundlich das Display ab, wenn man es gerade nicht nutzt. Die Bedienung ist simpel und in der Anleitung bestens erklärt, eine Kindersicherung sorgt dafür, dass der Nachwuchs den Tisch nicht zum fröhlichen Auf und Ab nutzen kann. Außerdem ist an der Seite der Konsole ein USB-A-Anschluss angebracht, über den man zum Beispiel das Handy laden kann.

Quelle: Flexispot

Fazit Flexispot E7 Pro

Der Flexispot E7 Pro liefert eine astreine Performance ab und konnte in jeglicher Hinsicht überzeugen. Das Material ist hochwertig, optisch ansprechend und robust. Zugleich ist der Flexispot E7 Pro ein zeitloses Möbelstück, das vermutlich auch nach einigen Jahren noch gut aussieht. Die Höhenverstellung mit zwei Motoren ist geschmeidig und schnell und bringt auf Knopfdruck Bewegung in den sitzenden Alltag. Mit dem Zubehör für Kabelmanagement ist außerdem für Ordnung unter dem Schreibtisch gesorgt – ein Vorteil für Optik und Sicherheit am Arbeitsplatz.

Unsere Wertung

Flexispot E7 Pro

Vorteile
  • Große Auswahl an Tischplatten-Farben
  • Kabelmanagement-Zubehör
  • Hochwertige Höhenverstellung
Nachteile
  • Sehr schwere Pakete – Aufbau sollte zu zweit erledigt werden

Stühle Der Gaming-Stuhl Thunder X3 Core Loft aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund.

Thunder X3 Core Loft im Test

  • 26. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Vor einem weißen Hintergrund sind drei Gaming-Stühle abgebildet. Der linke Stuhl ist in Schwarz und Weiß gehalten. Der mittlere ist größtenteils grau mit blauen und schwarzen Elementen. Die Farbe des rechten Stuhls auf dem Bild ist Schwarz.

Die besten Gaming-Stühle für Große

  • 26. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Der AKRacing Master Series Gaminig-Stuhl mit besonderem Okayama Denim-Bezug.

AKRacing Masters Okayama Denim im Test

  • 23. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Flexispot E7 Pro vor weißem Hintergrund. Zu sehen ist die Farbkombination Tischplatte in Ebenholz sowie Tischgestell in Weiß.

Flexispot E7 Pro im Test

  • 21. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Massagesessel Flexispot XL3 in der Farbe Schwarz vor weißem Hintergrund.

Flexispot XL3: Massagesessel im Test

  • 13. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Schreibtische Ein höhenverstellbarer Gaming-Schreibtisch von Leetdesk vor weißem Hintergrund. Der Tisch ist schwarz mit orangen Zier-Elementen. Auf dem Leetdesk stehen 3 Monitore, außerdem sind eine Tastatur, eine Maus und ein Mauspad (alles in Schwarz) zu sehen.

Leetdesk Gaming-Tisch im Test

  • 08. Februar 2024
  • Frank Stöwer