In unserem Bluetooth-Kopfhörer In-Ear Ratgeber und Vergleich, erfahren Sie, worauf es bei True wireless Kopfhörern ankommt. In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen und geben Ihnen in unserer Preisvergleichs-Tabelle die beliebtesten In-Ear Bluetooth-Kopfhörer an die Hand. 

Musik ist ein täglicher Begleiter des Menschen. Sei es sonntags mit Chören in der Kirche, auf dem Weg zur Arbeit im Radio oder über einen Lautsprecher im Eigenheim. Doch auch der mobile Musikmarkt ist nicht zu vernachlässigen, denn durch Musik-Streamingdienste stehen der Menschheit heutzutage Milliarden von Gigabyte an Musik zur Verfügung, ohne diese downloaden zu müssen. Doch ebenso portabel wie die Streamingdienste, muss auch die Musikausgabe sein. Hier kommen Bluetooth-Kopfhörer ins Spiel, die in der In-Ear-Variante, kabellos den Klang an das Ohr weitergeben, ohne sonderlich aufzufallen. 

Die beliebtesten In-Ear Bluetooth-Kopfhörer im Preisvergleich

Bluetooth-Kopfhörer In-Ear - Empfohlen von Technik-Ratgeber
badge
Produktbild
1. Platz
2. Platz
3. Platz
4. Platz
5. Platz
6. Platz
7. Platz
8. Platz
Produktname Apple AirPods Pro* Razer Hammerhead True Wireless Pro* Apple AirPods (2. Generation)* Samsung Galaxy Buds Live* Powerbeats Pro* Bose QuietComfort* Sennheiser MOMENTUM True Wireless 2* Sennheiser MOMENTUM True Wireless*
Hersteller Apple Razer Apple Samsung Beats by Dr. Dre Bose Sennheiser Sennheiser
asin B07ZPML7NP B08GRYCLNS B07PYM8FB8 B08C5HYHYB B07RB7YHWH B08C4KWM9T B084ZLF1TH B07HRHM8F3
gtin 0190199247000 8886419378518 0190198764829 8806090486852 0190199096974 0017817804516 4044155248821 0615104319059
Amazon Kundenbewertung
Angebote

Von uns getestet: Razer Hammerhead Pro - True Wireless Earbuds

Wir haben die In-Ear-Kopfhörer Razer Hammerhead Pro für Sie getestet. Die True Wireless Earbuds mit speziellem Gaming-Mode für Handy-Zocker, ANC, hohem Tragekomfort und THX-zertifiziertem Sound konnten uns auf ganzer Linie überzeugen.

Weitere Details und den kompletten Test finden Sie hier.

Was ist ein In-Ear Bluetooth-Kopfhörer

In-Ear Bluetooth-Kopfhörer sind kabellos und ersetzen Kopfhörer mit einem Klinkenanschluss. Seit Apple mit dem iPhone 7 den Klinkenanschluss des Smartphones entfernte und alle Konkurrenten bis heute nachgezogen sind, begann der Markt der Bluetooth-Kopfhörer zu boomen. Während die Übertragung der Musikdaten bei einem normalen Kopfhörer über das Kabel erfolgt, geschieht dies kabellos bei Bluetooth-Kopfhörern. Dadurch ist der Nutzer wesentlich flexibler und befreiter.

Der Zusatz In-Ear steht dafür, dass der Kopfhörer nicht über das Ohr geht (Over-Ear), auch nicht aufliegt (On-Ear), sondern im Gehörgang verweilt und dort direkt den Klang an das Trommelfell weitergibt. Dadurch sind die Geräte um ein Vielfaches kleiner als Over-Ear oder On-Ear Kopfhörer und dennoch kabellos.

Quelle: Bose

Worüber sollte ich vor dem Kauf nachdenken?

Die Auswahl an Bluetooth-Kopfhörern ist riesig, denn seit Apples AirPods erfährt die Branche einen gigantischen Boom und wächst entsprechend in der Produktvielfalt. Daraus resultiert aber auch ein enormes Angebot an unterschiedlichen Kopfhörern, die für den Laien kaum auseinanderzuhalten sind. Folgende Aspekte sind daher vor dem Kauf entscheidend:

Die Ear-Pieces

Das entscheidendste Kriterium vor dem Kauf sind die Ear-Pieces und der Halt im Ohr. Ein In-Ear Bluetooth-Kopfhörer kann nie seine volle Funktionalität entfalten, wenn er nicht exakt im Gehörgang sitzt. Hierfür müssen im Lieferumfang bestenfalls drei unterschiedliche Größen beigelegt sein, sodass die einzelnen Ear-Pieces den Gehörgang vollständig abschließen.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass ein Nutzer bei beiden Ohren nicht dieselbe Größe verwendet. Während der eine Gehörgang ein Ear-Piece in der Größe S benötigt, passt in den anderen die Größe M. Hauptsache der Halt ist gegeben und das Ear-Piece umschließt vollständig den Gehörgang, sodass der Nutzer Musik hören kann.

Bei Apples AirPods Pro ist sogar ein ,,Fittest“ in der Software integriert, mit dem der Nutzer feststellen kann, ob die Größe objektiv für die beste Soundübertragung passt oder sich nur subjektiv gut anfühlt. Hierfür sendet das Gerät Schallwellen und identifiziert, ob diese beim Zurückkommen vom Idealwert abweichen.

Die Bluetooth-Version

Kabellos heißt, dass der Kopfhörer mit Bluetooth ausgestattet ist. Diese Verbindungsmöglichkeit besteht seit über einem Jahrzehnt und ist bereits in der Version 5.0, die bisher am energiesparsamsten und schnellsten ist. Daher sollten die Bluetooth-Kopfhörer bestenfalls in der 5.0 Version sein, die 4.2 ist ähnlich energiesparsam, hat jedoch eine deutlich geringere Reichweite.

Die Wiedergabezeit

Bluetooth-Kopfhörer sind zwar kabellos, benötigen aber dafür einen Akku, wie bei einem Smartphone. Das Problem ist allerdings, dass ein In-Ear Kopfhörer wesentlich weniger Raum besitzt, um den Akku zu verbauen. Dies führt mitunter zu Wiedergabezeiten von nur drei Stunden, weshalb die Kopfhörer bei längeren Sporteinheiten oder Fahrten im Zug versagen.

Selbst ein Ladecase für die Bluetooth-Kopfhörer erhöht zwar die gesamte Wiedergabezeit auf circa 24 Stunden Hörvergnügen, aber die Wiedergabezeit pro einzelner Ladung ist entscheidender.

Diese sollte mindestens fünf Stunden betragen, selbst bei aktivierten Features wie Active-Noise-Cancelling oder dem Transparency-Mode, bei dem der Klang der Außenwelt in die Kopfhörer übertragen wird.

Quelle: Apple

Für wen sind In-Ear Kopfhörer geeignet und gibt es Alternativen?

In-Ear Kopfhörer sind nicht für jede Person geeignet, denn die einzelnen Ear-Pieces gelangen in den Gehörgang. Dies kann sich unangenehm und bedrückend anfühlen, besonders dadurch, dass die Bluetooth-Kopfhörer kabellos sind. Das gesamte Ear-Piece steckt im Ohr und trübt bei wenigen Personengruppen den Hörgenuss.

Personen, die hingegen keine Probleme mit dem Einführen der einzelnen Ear-Pieces in den Gehörgang haben, können bedenkenlos auf sie zurückgreifen.

Darüber hinaus sind In-Ear Bluetooth Kopfhörer der beste Sportbegleiter. Sie sind meist wasserfest, leicht und dadurch, dass sie kabellos sind, kann das Smartphone in der Sporttasche bleiben.

Doch nicht nur Sportler nutzen gern In-Ear Bluetooth-Kopfhörer, sondern auch Reisende. In dem kleinen Ladecase sind die Ear-Pieces sicher verstaut und passen sogar in die Hosentasche.

Die letzte Personengruppe, für die In-Ear Kopfhörer das Mittel der Wahl sind, sind Brillenträger. Die Bügel der Brille sitzen bei Brillenträgern auf der Ohrmuschel auf und befinden sich zwischen Ohr und Schädel. Sobald der Brillenträger einen Over-Ear oder On-Ear Kopfhörer anzieht, presst er den Brillenbügel gegen den Schädel, was oftmals Schmerzen zur Folge hat. Ein In-Ear Kopfhörer hingegen drückt sanft in den Gehörgang und ermöglicht weiterhin das Tragen einer Brille.

Welche Alternativen stehen zur Verfügung?

Kabellos sind nicht nur In-Ear Bluetooth-Kopfhörer, sondern auch Over-Ear oder On-Ear Kopfhörer. Beide Varianten sind die Alternative und haben folgende Vor- und Nachteile:

Over-Ear

Kabellos und über das Ohr gehend ist die Bluetooth-Variante der Over-Ear Kopfhörer. Sie sind das Premiumprodukt das portablen Musikgenusses, denn sie liefern durch ihre Größe den besten Klang.

Auch ohne eingeschaltetes Active-Noise-Cancelling ist kaum ein Hintergrundgeräusch zu hören, da die Geräte das Ohr vollständig umschließen. Dies nennt sich passives Noise-Cancelling. Dabei ,,schluckt“ der Kopfhörer die Umgebungsgeräusche durch das Umschließen der Ohren und der besonderen Schalldämmung.

Lediglich ihr hohes Gewicht, das Schwitzen unter den Kopfhörern und ihre Größe sind ihr Nachteil, weshalb sie sich weniger für den Transport und hauptsächlich für den heimischen Gebrauch eignen. Dort kann der Nutzer entweder Musik hören oder die Bluetooth-Kopfhörer mit dem Fernseher verbinden, um einen wesentlich besseren Klang bei Filmen oder Serien zu bekommen.

On-Ear

On-Ear Kopfhörer sind ebenfalls kabellos, sitzen aber auf dem Ohr und umschließen es nicht. Dadurch ist ihr Klang etwas schwächer, aber immer noch hochwertig. Sie sind transportabler, faltbar und etwas leichter, weshalb sie sich eher für den Sport oder die Mitnahme eignen.

Lediglich der Druck auf die Ohren ist nach längerem Tragen unangenehm, denn die Kopfhörer drücken dauerhaft auf die Ohrmuschel des Nutzers.

Sie wollen lieber Bluetooth-Kopfhörer im On- oder Over-Ear-Format? Dann empfehlen wir Ihnen unseren Kopfhörer Test zu On- und Over-Ear-Kopfhörern.

Quelle: Beats by Dr. Dre
Die Powerbeats Pro verfügen über einen Bügel, der den Halt am Ohr gewährleisten soll. Das ist insbesondere beim Sport sehr praktisch.

Welche Hersteller für Bluetooth-Kopfhörer In-Ear gibt es?

Die Bandbreite an Herstellern von In-Ear Bluetooth-Kopfhörern ist so riesig, dass es unmöglich ist alle zu erfassen und zu diesen ein Urteil abzugeben. Allerdings sind das die bekanntesten fünf Hersteller von hochwertigen Modellen:

Apple

Apple ist nicht nur im Bereich der Smartphones und Tablets einer der Marktführer, sondern auch bei Bluetooth-Kopfhörern mit den AirPods Pro. Kabellos soll die Zukunft von Apple-Produkten sein, weshalb der Hersteller der erste war, der den Klinkenanschluss entfernte, um den Weg für Bluetooth-Kopfhörer zu bahnen.

Die AirPods Pro kommen in einem breiteren und tieferen Ladecase als die herkömmlichen AirPods. Sie sind etwas kürzer und der Nutzer kann den Stiel nun drücken, statt auf ihn zu tippen. Während das einmalige Drücken den Song anhält, führt ein zweimaliges Drücken zum nächsten Song und ein dreimaliges Drücken spult zurück. Mehr Knöpfe oder Einstellungsmöglichkeiten bietet das Modell von Apple nicht, weshalb der Nutzer die Lautstärke oder andere Befehle mit dem Smartphone ausführen muss.

Der große Vorteil der AirPods Pro ist die nahtlose Kommunikation mit einem Apple-Produkt, die völlig kabellos funktioniert. Sobald der Nutzer das Ladecase öffnet, spielt das iPhone/iPad eine Animation ab und zeigt sowohl den Ladestand der Kopfhörer als auch den des Ladecases. Nimmt der Nutzer daraufhin die Ear-Pieces aus dem Case und setzt sie ins Ohr ein, sind sie automatisch verbunden. Kein lästiges Verbinden in den Systemeinstellungen ist mehr nötig.

Darüber hinaus bieten die AirPods Pro zwei Funktionen: Active-Noise-Cancelling und einen Transparency-Mode. Während das ANC im Vergleich zu anderen Bluetooth-Kopfhörern in dieser Preisklasse eher mittelmäßig ist, funktioniert der Transparency-Mode hervorragend. Er leitet jegliche Umgebungsgeräusche durch das integrierte Mikrofon an den Nutzer weiter und ermöglicht ihm das Hören der Umgebungsgeräusche.

Die normalen AirPods sind die günstigere und technisch etwas abgespecktere Version mit einer Wiedergabezeit von bis zu fünf Stunden.

Samsung

Auch Samsung hat sich in den Markt der Wearables gewagt und ein ähnliches Produkt wie Apple entwickelt. Die Samsung Galaxy Buds Live sind kabellos und kommen in vier Farben: Mystic Bronze, Mystic Blue, Mystic Black und Mystic White. Die vier Farbtöne sind weniger schlicht, sondern eher glossy und fallen auf. Das Ladecase ist in der entsprechenden Farbe der In-Ear Bluetooth-Kopfhörer erhältlich.

Das ANC Samsungs schlägt die AirPods Pro jedoch, denn es ist intelligenter. Es filtert niedrige Frequenzen, wie das Vorbeifahren eines Busses oder eine Baustelle heraus, während Lautsprecheransagen weiterhin übertragen werden. Dadurch vernachlässigt der Nutzer nicht seine Umgebung und hat dennoch einen besseren Klang als bei den AirPods Pro.

Hinzu kommen bis zu sechs Stunden Wiedergabezeit und insgesamt 21 Stunden Laufzeit durch das Case.

Falls das Handy ebenfalls ein Samsung Smartphone und über denselben Samsung Account wie die Galaxy Buds Live angemeldet ist, verbinden diese sich automatisch, ähnlich wie bei Apple. Handelt es sich um ein anderes Android-Smartphone funktioniert dieses Feature nicht.

Quelle: Samsung

Beats by Dr Dre

Die Powerbeats Pro sind das Pendant zu Apples AirPods Pro. Der Hersteller vertreibt diese Kopfhörer ebenfalls, weshalb das mitgelieferte Ladecase einen Lightning-Anschluss hat. Die Bluetooth-Kopfhörer kommen in sieben unterschiedlichen Farben, die sehr knallig und auffällig sind.

Ausgestattet mit bis zu neun Stunden Wiedergabezeit haben die In-Ear Kopfhörer jedoch doppelt so viel Wiedergabezeit wie Apples AirPods Pro. Das mitgelieferte Ladecase erhöht die Wiedergabezeit auf bis zu 24 Stunden.

Eine weitere Besonderheit ist der Bügel, der um das Ohr verläuft und besseren Halt liefert. Allerdings ist dieses Modell daher für Brillenträger ungeeignet.

Dadurch, dass auch sie kabellos sind, nutzen sie Bluetooth, um sich mit einem Gerät zu verbinden. Mit Apple-Geräten ist diese Verbindung nahtlos, bei Android-Geräten muss der Nutzer die Bluetooth-Kopfhörer immer im Menü auswählen.

Während die bisherigen Modelle von Apple und Samsung sowohl für den Sport als auch für den Alltag praktisch waren, sind die Powerbeats Pro hauptsächlich für den Sport geeignet.

Dadurch, dass sie kabellos sind und einen Bügel haben, zeigen sie ihre Stärken beim Joggen. Kein Herausfallen der Ear-Pieces und kein Verheddern des Kabels während des Laufens.

Bose

Bose ist ein Hersteller, der für hochwertige Audioqualität und besten Klang steht. Dies gilt auch für die Bose QuietComfort, das In-Ear Modell der QuietComfort-Series.

Sie sind kabellos und erhältlich in einem schlichten Schwarz oder Weiß und füllen einen Großteil der Hörmuschel.

Der Hersteller wirbt bei ihnen mit der besten effektiven Lärmreduzierung beziehungsweise dem besten ANC. Die Kopfhörer unterdrücken jegliche Umgebungsgeräusche, weshalb sich der Träger besser auf den Klang konzentrieren kann.

Mithilfe der drei unterschiedlich großen Ohreinsätze und zusätzlichen Flügeln, sitzen die Bluetooth-Kopfhörer angenehm im Ohr und verursachen kein Druckgefühl.

Hinzu kommt die Schutzklasse IPX4, wie bei allen bisherigen Modellen, die das Gerät vor Schweiß und Wasser schützt.

Mit bis zu sechs Stunden reiner Wiedergabezeit schneiden sie besser als die Modelle von Samsung und Apple ab, kommen aber nicht an die Wiedergabezeit der Beats. Lediglich das Ladecase liefert ,,nur“ zusätzliche 12 Stunden Wiedergabezeit, statt bis zu 24.

Sennheiser

Ein weiterer Oberklassehersteller ist Sennheiser mit den Momentum True Wireless 2. Die zweite Generation der In-Ear Bluetooth-Kopfhörer verbessert die Schwächen der ersten Generation und steht für hochwertigen Klang sowie ein minimalistisches Design.

Kabellos, ANC, Transparent-Mode mit Transparent Hearing, einen integrierten Equalizer in der App und eine individuell einstellbare Tastenbelegung der Kopfhörer sprechen für das Gerät von Sennheiser. Hinzu kommen bis zu sieben Stunden Wiedergabezeit, mit Ladecase sogar bis zu 28, und der Schutz gegenüber Schweiß und Wasser durch IPX4-Schutzklasse.

Diese Bluetooth-Kopfhörer sind aktuell die besten auf dem Markt, denn sie liefern das beste Gesamtpaket an Features und eine überragende Wiedergabezeit.

Weitere bzw. No-Name-Hersteller

Ein Großteil der In-Ear Modelle ist bereits ab 40 Euro erhältlich und damit fernab von den Preisen der vorgestellten Markenhersteller. Die Bluetooth-Kopfhörer kommen hauptsächlich von chinesischen Herstellern, die die Ware günstig produzieren. Das heißt allerdings nicht, dass diese Modelle schlecht sind, denn sie können in manchen Funktionen mit den High-End-Geräten mithalten.

Wiedergabezeiten von bis zu fünf Stunden, ein mitgeliefertes Ladecase und ein angenehmer Klang sind keine Seltenheit. Wer sich bisher scheut viel Geld für Bluetooth-Kopfhörer auszugeben, findet in den günstigen Herstellern eine preiswerte Alternative.

Bluetooth-Kopfhörer In-Ear - Amazon Bestseller im Preisvergleich

Bluetooth-Kopfhörer In-Ear - Amazon Bestseller
badge
Produktbild
1. Platz
2. Platz
3. Platz
4. Platz
5. Platz
6. Platz
7. Platz
8. Platz
9. Platz
10. Platz
Produktname In Ear Kopfhörer Bluetooth 5.0* Bluetooth Kopfhörer In Ear,* Anker Soundcore Liberty Neo* Kabellose Beats Flex* Axloie Bluetooth Kopfhörer In Ear* Bluetooth Kopfhörer in Ear,* Soundcore Life P2 Bluetooth* Bluetooth Kopfhörer in Ear* Bluetooth Kopfhörer In Ear,* AUKEY Bluetooth Kopfhörer Active*
Hersteller PASONOMI ER-ESTAVEL Soundcore Beats by Dr. Dre Axloie meleg otthon Soundcore TaoTronics meleg otthon AUKEY
asin B08DJ5HRMT B08H26NT25 B07MCGZK3B B08L6YRFDC B08JPYWMF6 B08GLH1QV5 B07SJR6HL3 B0874X4GPN B08LPGHBWM B088NWFD63
gtin 0700926477237 0848061023190 0190199801592 0700926477138 0848061059144 0757817213870 0700926477619 0655887080494
Amazon Kundenbewertung
Angebote

Auf welche technischen Angaben muss ich bei Bluetooth-Kopfhörern achten?

Bei Bluetooth-Kopfhörern gelten einige wenige technische Angaben, die die Klangqualität verbessern oder verschlechtern können. Diese sind:

Codecs

Codecs definieren die Auflösung und Geschwindigkeit der Audioübertragung. Heißt, wie viele Audiodaten können wie schnell vom Ausgabegerät zu den Kopfhörern gesendet werden. Dies ist besonders entscheidend, da die Übertragung kabellos erfolgt und nicht über ein physisches Kabel, das die Dateien sendet.

Bei günstigen Herstellern schwankt daher oft die Übertragungsqualität, denn die Hersteller haben für einige Codecs keine Lizenz.

Während iOS-Geräte hauptsächlich auf den AAC Codec setzen, um kabellos den Klang zu übertragen, greifen Android-Geräte auf aptX HD und LDAC zurück.

Die Impedanz

Die Impedanz ist ein weiterer technischer Wert und ist angegeben in der Einheit Ohm. Die Besonderheit an Bluetooth-Kopfhörern ist, dass sie eine relativ geringe Impedanz, heißt einen geringen Ohm-Wert, aufweisen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Leistung der Akkus in den In-Ear Geräten begrenzt ist. Bluetooth-Kopfhörer liegen hier in der Regel bei Werten zwischen 30 und 60 Ohm. Studio-Kopfhörer hingegen sind über ein Kabel an einen Verstärker mit enormer Leistung angeschlossen, weshalb Ohm-Werte von bis zu 600 Ohm möglich sind.

Allerdings ist dank aktueller Wandlertechnologien und der Weiterentwicklung der Bluetooth-Kopfhörer der geringe Ohm-Wert kein Kennzeichen für geringe Klangqualität. Ganz im Gegenteil garantieren die genannten Ohm-Werte für Bluetooth-Kopfhörer, dass der Klang klar und gut in Ihrem Ohr ankommt. Würden Sie beispielsweise einen 600-Ohm-Kopfhörer via Kabel an Ihr Smartphone anschließen, würde die Leistung, welche Sie benötigen, um den elektrischen Widerstand der 600-Ohm-Magnetspulen zu überwinden, Ihr Handy gnadenlos überfordern.

Die Lautstärke

Anders als bei kabelgebundenen Studio-Kopfhörern ist die Lautstärke eines Bluetooth-Kopfhörers, der kabellos ist, normiert. Der Schalldruck in Dezibel beträgt bei einem In-Ear Gerät circa 65 – 105 Dezibel. Das dauerhafte Aussetzen einer Lautstärke von mehr als 85 Dezibel ist schädlich für das Trommelfell. Besonders In-Ear Kopfhörer, die direkt im Gehörgang sitzen, schaden bei erhöhter Lautstärke den feinen Hörstäbchen. Die Folge ist, dass sich der Mensch an immer höhere Lautstärken gewöhnt und dadurch über weniger Hörvermögen verfügt.

Apple hat hierfür eine Dezibelwarnung seit iOS 14 integriert, bei der der Nutzer während des Musikhörens auf einem Icon ablesen kann, ob die Lautstärke 85 Dezibel übersteigt.

Quelle: Sennheiser

Bluetooth im Gehörgang: Was ist dran an dem Gerücht, dass dieses ungesund ist?

Bluetooth strahlt kabellos im 2,4 GHz Bereich, ähnlich wie WLAN und Mobilfunk. Dabei erwärmt sich auf kleinster Ebene ein Teil des umliegenden Gewebes, das direkt in Kontakt mit der Strahlung ist. Allerdings ist dieser Wert nicht fühlbar, da die Strahlung so gering ist, dass der Körper sie nicht wahrnehmen kann.

Hinzu kommt, dass die Strahlung in mehrere Klassen eingeteilt ist. Klasse 1 hat die höchste Sendeleistung von bis zu 100 mW, wohingegen Klasse 3 nur 1 mW maximal strahlt. Jeder Bluetooth-Kopfhörer, der kabellos strahlt, ist weit unter der Sendeleistung von 1 mW und daher für den Körper unbedenklich. Allerdings bestehen auch keine Langzeitstudien, die genau nachvollziehen können, ob ausschließlich Bluetooth oder das Tragen eines Bluetooth-Kopfhörers Schäden am menschlichen Körper verursacht. Entsprechend gilt hier derselben Grundsatz, wie bei vielen Dingen: Nicht übertreiben – gönnen Sie Ihren Ohren auch mal eine Pause.

Sie wollen Zuhause oder draußen Musik hören, aber auf Kopfhörer verzichten? Dann empfehlen wir Ihnen unseren Bluetooth-Lautsprecher Test.

Fazit

Kabellos ist die Zukunft. Kein Mensch möchte umständlich das verhedderte Kabel der Kopfhörer aus der Hosentasche kramen und Musik hören. Während der Anschluss über ein Kabel früher noch ein Qualitätsgarant war, kann der Großteil der Nutzer keinen Unterschied zwischen einem kabelgebunden In-Ear Kopfhörer und einem In-Ear Bluetooth-Kopfhörer erkennen. Die fortschreitende Bluetooth-Technologie überträgt den Klang sogar durch Wände und das über mehrere Meter. Daher sind In-Ear Bluetooth-Kopfhörer besonders für Personen, die gern reisen oder die Kopfhörer unterwegs mitnehmen möchten, der ideale Begleiter.