Skip to main content
 

Der beste 2.000-Euro-Gaming-PC

Das PCGH-Ratgeber-Team hat in Zusammenarbeit mit Dubaro den besten Gaming-PC für 2.000 Euro für Sie zusammengestellt! Bei uns finden Sie die Komponenten für ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis oder aber den Gaming-PC als Komplett-PC zum Konfigurieren und Bestellen.

Gaming-PC für 2.000 Euro auf Straße mit schöner Beleuchtung
Quelle: Erzeugt mit Midjourney durch Daniel Waadt

Neu: 2.200-Edition jetzt mit Geforce RTX 4070 Ti Super! Wie sollte aktuell ein Gaming-PC bei einem Budget von 2.000 Euro aussehen? Die PCGH-Ratgeber-Redaktion hat sich dazu Gedanken gemacht und Gaming-PCs für 1.800 bis 2.200 Euro konfiguriert. Die Vorlage können Sie entweder als Inspiration für Ihr nächstes PC-Bauprojekt verwenden oder den PC bei unserem Partner Dubaro fertig zusammengebaut bestellen. Dank dem Konfigurator können dabei alle Bauteile vor der Bestellung geändert werden, sodass Sie sich so Ihren ganz individuellen Gaming-PC auf Basis unserer Empfehlung zusammenstellen können.

Streaming-Mikrofon Drei schwarze Streaming-Mikrofone vor weißem Hintergrund.

Der große Mikrofon-Test

  • 01. März 2024
  • Veronika Maucher
Streaming-Mikrofon Das Streaming-Mikrofon Razer Seiren V3 Chroma vor weißem Hintergrund. Das Mikrofon selbst ist schwarz, die Formen eher abgerundet und es kann bunt beleuchtet werden.

Razer Seiren V3 Chroma im Test

  • 29. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Spiele Drei Cover von Anime-Seinen-Spielen. Zu sehen sind Tokyo Ghoul, Persona 5 Royal und AoT2.

Unsere besten Anime-Seinen-Games

  • 29. Februar 2024
  • David Fabricius
Gaming-Headsets Das Gaming-Headset Corsair HS80 Max in der Farbe Schwarz (Steel Gray) vor weißem Hintergrund.

Corsair HS80 Max im Test

  • 29. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Spiele Die Spielepackungen von drei Endzeitspielen vor weißem Hintergrund. zu sehen sind Metro Exodus, Frostpunk und The Walking Dead: Telltale

Unsere 9 besten Endzeitspiele

  • 29. Februar 2024
  • David Fabricius
Schreibtische Ein schwarzer Gaming-Tisch von Ultimate Setup vor weißem Hintergrund. Auf dem Tisch ist ein Curved-Monitor zu sehen sowie Mauspad, Tastatur und Maus.

Ultimate Setup Gaming-Tisch im Test

  • 28. Februar 2024
  • Veronika Maucher

Bauteile im 2.000-Euro-Gaming-PC

Die Komponenten auf einen Blick:

  • CPU: AMD Ryzen 7 7800X3D (8C/16T)
  • CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4
  • Grafik: Geforce RTX 4070 Ti (12 GB)
  • Mainboard: MSI PRO B650-S WIFI DDR5
  • SSD: 2-TB-SSD M.2 (Kingston NV2)
  • RAM: 32 GB DDR5-5600 (Kingston)
  • Netzteil: be quiet! Straight Power 12 M 750W
  • Gehäuse: Corsair 4000D Airflow

Ein Highlight in unserem perfekten Gaming PC für 2.000 Euro ist sicherlich die Nvidia Geforce RTX 4070 Ti. Mit 12 GB Grafikspeicher ist die Karte auch gut ausgestattet. Beim Prozessor greifen wir zum AMD Ryzen 7 7800X3D, der im CPU-Leistungsindex der PCGH in Hinblick auf Spiele satte 97,4 Prozent erreicht und damit eine absolute Top-CPU darstellt.

Bei der CPU-Kühlung haben wir uns für einen be quiet! Dark Rock 4 entschieden, der bei diesem Prozessor sehr leise bleibt. Als SSD wird eine 2-TB-SSD von Kingston aus der NV2-Serie verbaut. Wer noch mehr Speicherplatz benötigt, kann natürlich eine noch größere SSD auswählen oder als Datenlager eine große HDD dazu bestellen. Den PC haben wir außerdem mit 32 GB DDR5-5600 Arbeitsspeicher ausgestattet.

PCGH-Ratgeber-PC 2000-Edition

Vorteile
  • Schnelle Gaming-CPU
  • GPU mit tollem P/L-Verhältnis

Bauteile im 1.800-Euro-Gaming-PC

Den 1.800-Euro-Gaming-PC haben wir einmal mit Intel- und einmal mit AMD-Prozessor für Sie zusammengestellt:

Die Komponenten auf einen Blick:

  • CPU: AMD Ryzen 7 7800X3D (8C/16T) oder Intel Core i5-14600KF (14C/20T)
  • CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4
  • Grafik: Geforce RTX 4070 (12 GB)
  • Mainboard: MSI PRO B650-S WIFI DDR5 oder Gigabyte Z790 UD AX
  • SSD: 2-TB-SSD M.2 (Kingston NV2)
  • RAM: 32 GB DDR5-5600 (Kingston)
  • Netzteil: be quiet! Pure Power 11 700W oder be quiet! Straight Power 12 850W
  • Gehäuse: Corsair 4000D Airflow

In beiden 1.800-Euro-Gaming-PCs kommt eine Nvidia Geforce RTX 4070 mit 12 GB Grafikspeicher zum Einsatz, die im PCGH Grafikkarten-Index in der Gesamtwertung 54 Prozent erreicht – solide und leistungsfähige Mittelklasse also. In Sachen CPU gibt es zwei Versionen zur Auswahl: Den Ryzen 7 7800X3D, der eine massive Leistung in Spielen liefert, dafür aber in Anwendungen mit einer Gesamtleistung von 63 Prozent im CPU-Index etwas schwächer ist, oder den Intel Core i5-14600KF, der im Spiele-Index mit 86,7 Prozent etwas weniger stark ist, als die AMD-CPU, dafür aber in Anwendungen flotter.

Je nach Wahl des Prozessors ändert sich dann natürlich auch das Mainboard. Hier ist das MSI PRO B650-S WIFI in Sachen Ausstattung etwas weniger gut ausgestattet, als die Intel-Hauptplatine von Gigabyte. Beide Konfigurationen kommen mit einer dicken 2 TB SSD und 32 GB RAM.

PCGH-Ratgeber-PC 1800 Intel-Edition

Vorteile
  • Neue, schnelle CPU
  • Schnelle Grafikkarte

PCGH-Ratgeber-PC 1800 AMD-Edition

Vorteile
  • Sehr schnelle Gaming-CPU
  • Schnelle Grafikkarte

Bauteile im 2.200-Euro-Gaming-PC

Die Komponenten auf einen Blick:

  • CPU: Intel Core i5-14600KF (14C/20T)
  • CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock 4
  • Grafik: Geforce RTX 4070 Ti Super (16 GB)
  • Mainboard: Gigabyte Z790 Gaming X
  • SSD: 2-TB-SSD M.2 (Kingston NV2)
  • RAM: 32 GB DDR5-5600 (Kingston)
  • Netzteil: be quiet! Straight Power 12 850W
  • Gehäuse: Corsair 4000D Airflow

Die 2.200-Edition unserer PCGH-Ratgeber-PCs ist aktuell für 2.100 € erhältlich, liegt also nur 100 Euro über unserem 2.000-Euro-Gaming-PC. Im Gegensatz zur 2.000er-Edition ist eine Geforce RTX 4070 Ti Super (16 GB) verbaut, dazu gesellen sich wie bei allen Gaming-PCs in dieser Preisklasse 2 TB SSD und 32 GB RAM. Der maßgebliche Unterschied liegt in der CPU und dem Mainboard. Hier haben wir uns für den 14-Kerner Intel Core i5-14600KF entschieden, den Sie auch in unserem 1.800-Euro-Gaming-PC in der Intel-Version finden.

Damit ist dieser PC in seiner Gewichtung ein klein wenig anders, als unser 2.000-Euro-Gaming-PC, weil der Intel-Prozessor, wie oben schon erwähnt, etwas weniger Leistung in Spielen, dafür mehr in Anwendungen liefert, als der Ryzen 7 7800X3D.

PCGH-Ratgeber-PC 2200-Edition

Vorteile
  • Sehr schnelle 14-Kern-CPU
  • Schnelle RTX 4070 Ti Super

Schlicht, edel, fancy: Gehäuse können gewählt werden!

Die angegebenen PC-Gehäuse unserer 1.000-Euro-Gaming-PCs sind nur eine Empfehlung. Im Konfigurator können Sie aus einer schönen Auswahl an Gehäusen Ihren persönlichen Favoriten aussuchen. Ob Schwarz oder Weiß, mit bunter Beleuchtung oder schlicht, mit Glasfenster oder komplett undurchsichtig, da ist für jeden was dabei. Damit das Gehäuse auch zur Hardware passt, sind solche, die für die entsprechenden Komponenten zu klein sind, direkt ausgegraut, sodass Sie hier nicht lange ausrechnen müssen, ob das passt. Je nach Gehäuse kostet es zum von uns angegebenen Gesamtpreis keinen Aufpreis, manchmal etwas mehr und in wenigen Fällen sogar weniger. Schauen Sie einfach mal rein!

Bester 2.000-Euro-Gaming-PC: bei Dubaro als Bausatz oder Fertig-PC

Unser 2.000-Euro-Gaming-PC sowie die Modelle für 1.800 beziehungsweise 2.200 Euro können bei Dubaro bestellt werden. Vor dem Kauf können selbstverständlich Änderungen bei den Bauteilen vorgenommen werden, wer also beispielsweise ein anderes Gehäuse, mehr Arbeitsspeicher oder eine zusätzliche Festplatte haben möchte, kann die Basis-Konfiguration seinen Wünschen anpassen. Bei Dubaro können Sie übrigens auch nur die einzelnen Komponenten bestellen und erhalten somit einen Bausatz und sparen damit rund 30 Euro. Wählen Sie dazu einfach die Option „ohne Montage“ aus.

Konfigurationsvorschläge aus anderen Preisklassen

Hier finden Sie einen Überblick über alle PCGH-Ratgeber-Konfigurationen, die von der Redaktion zusammengestellt wurden.


Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibtische Ein schwarzer Gaming-Tisch von Ultimate Setup vor weißem Hintergrund. Auf dem Tisch ist ein Curved-Monitor zu sehen sowie Mauspad, Tastatur und Maus.

Ultimate Setup Gaming-Tisch im Test

  • 28. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Gaming-Stuhl Thunder X3 Core Loft aus verschiedenen Perspektiven vor weißem Hintergrund.

Thunder X3 Core Loft im Test

  • 26. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Vor einem weißen Hintergrund sind drei Gaming-Stühle abgebildet. Der linke Stuhl ist in Schwarz und Weiß gehalten. Der mittlere ist größtenteils grau mit blauen und schwarzen Elementen. Die Farbe des rechten Stuhls auf dem Bild ist Schwarz.

Die besten Gaming-Stühle für Große

  • 26. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Stühle Der AKRacing Master Series Gaminig-Stuhl mit besonderem Okayama Denim-Bezug.

AKRacing Masters Okayama Denim im Test

  • 23. Februar 2024
  • Frank Stöwer
Schreibtische Der höhenverstellbare Schreibtisch Flexispot E7 Pro vor weißem Hintergrund. Zu sehen ist die Farbkombination Tischplatte in Ebenholz sowie Tischgestell in Weiß.

Flexispot E7 Pro im Test

  • 21. Februar 2024
  • Veronika Maucher
Stühle Der Massagesessel Flexispot XL3 in der Farbe Schwarz vor weißem Hintergrund.

Flexispot XL3: Massagesessel im Test

  • 13. Februar 2024
  • Veronika Maucher